Zuschlagskalkulation
Bei der Zuschlagskalkulation werden die Einzelkosten für die Teilleistungen direkt ermittelt und die Gemeinkosten ( Baustellengemeinkosten BGK und Allgemeine Geschäftskosten AGK) sowie mit vorberech ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Modellbasierte Zuschlagskalkulation
Die herkömmliche Zuschlagskalkulation umfasst zunächst die detaillierte , d. h. direkte Ermittlung von Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) nach Kostenarten, wie Löhne, Gerätekosten Sonstige Kosten...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Einfache Zuschlagskalkulation
Die einfache Zuschlagskalkulation ist ein Kalkulationsverfahren mit vorberechneten bzw. vorbestimmten Zuschlägen und geht von einer differenzierten Ermittlung der Einzelkosten der Teilleistungen (EKT ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Differenzierte Zuschlagskalkulation
Die differenzierte Zuschlagskalkulation ist ein Kalkulationsverfahren , bei dem Zuschläge für die Gemeinkosten (BGK und AGK) sowie differenziert der Höhe nach mit Bezug auf die einzelnen Kostenarten ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Zuschlagskalkulation über Einzelkosten der Teilleistungen und Herstellkoste... -  Das „heilige Prinzip“ der Kostenrechnung ist das Verursachungsprinzip. Dies gilt auch bei der Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages. Eine Baukalkulation, sprich Bauauftragsrechnung, beruht auf den Kostenebenen im Unternehmen. Es werden Kosten verursacht durch:
Zuschlagskalkulation über Einzelkosten der Teilleistungen und Herstellkoste...
Das „heilige Prinzip“ der Kostenrechnung ist das Verursachungsprinzip. Dies gilt auch bei der Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages. Eine Baukalkulation, sprich Bauauftragsrechnung, beruht auf den Kostenebenen im Unternehmen. Es werden Kosten verursacht durch:
- Schillerblog -
Kalkulationsverfahren
Nach der Berechnung der Zuschläge und Umlagen für die Gemeinkosten (Baustellengemeinkosten - BGK und Allgemeine Geschäftskosten - AGK) sowie Wagnis und Gewinn ( ) werden folgende Kalkulationsverfahre ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen - 04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug
Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen
04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug...
- Bauprofessor-News -
Verrechnungslohn
Der Verrechnungslohn stellt praktisch den Betriebsmittellohn dar, der gewöhnlich auch als "Vollkostenstundensatz" bezeichnet wird, wenn die gesamten Gemeinkosten nicht noch über andere Kostenarten ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Zuschläge in der Baukalkulation
Erfolgt die Baukalkulation auf Grundlage der Zuschlagskalkulation , dann sind die Gemeinkosten ( Baustellengemeinkosten (BGK) Allgemeine Geschäftskosten (AGK) ) sowie Wagnis und Gewinn ( ) mit Zuschl ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Baupreise und deren Kalkulation über die Einzelkosten der Teilleistungen -  Bei der Ermittlung der Einheitspreise (EP) für die Positionen des Leistungsverzeichnisses scheiden sich die Geister. Für Angebote benutzen nach meiner Meinung 80% der Firmen Fixpreise. Vorgefertigte EP’s aus der Erfahrung am Markt. Und 20% der Unternehmen kalkulieren die Einheitspreise für jeden Auftrag neu. Auf die Baustelle bezogen werden die konkreten Einzelkosten und Zuschläge bzw. Umlagen berechnet. Eine Kalkulationskultur vom Groben zum Feinen. Zwischen "Erbsenzählerei" und verursachungsgerechten Details. Aber eins ist gewiss: Sichere Angebote lassen sich nur bei sicherer Kostenkenntnis erstellen.
Baupreise und deren Kalkulation über die Einzelkosten der Teilleistungen
Bei der Ermittlung der Einheitspreise (EP) für die Positionen des Leistungsverzeichnisses scheiden sich die Geister. Für Angebote benutzen nach meiner Meinung 80% der Firmen Fixpreise. Vorgefertigte EP’s aus der Erfahrung am Markt. Und 20% der Unternehmen kalkulieren die Einheitspreise für jeden Auftrag neu. Auf die Baustelle bezogen werden die konkreten Einzelkosten und Zuschläge bzw. Umlagen berechnet. Eine Kalkulationskultur vom Groben zum Feinen. Zwischen "Erbsenzählerei" und verursachungsgerechten Details. Aber eins ist gewiss: Sichere Angebote lassen sich nur bei sicherer Kostenkenntnis erstellen.
- Schillerblog -
Seite 1/7
Der Bauprofessor empfiehlt:

Mehr Lust auf Kalkulieren
NEU: n e x t b a u
Angebote mit Gewinn, VOB-sichere Nachträge, Rechnungen,
EFB-Preis