Baustoff / Werkstoff / Produkt

Calciumsilikatplatte

Calciumsilikatplatten, meist Kalziumsilikatplatten geschrieben, werden durch Dampfhärtung hergestellt. Als Ausgangsgemisch dienen Wasser, Sand, Kalk und Zellulosefasern. Calciumsilikatplatten werden im Handel auch als "Klimaplatten" oder "Wohnklimaplatten" bezeichnet, da sie durch den hohen Porenanteil von ca. 90 %, zum einen sehr gute Wärmedämmeigenschaften besitzen und zum anderen auch über eine hohe Kapillarität verfügen und somit Feuchtigkeit gut aufnehmen, puffern und später wieder abgeben können. Eine weitere sehr vorteilhafte Eigenschaft ist die Nicht-Brennbarkeit der Calciumsilikatplatten.
Eingesetzt werden Calciumsilikatplatten als Innendämmung von Außenwänden denkmalgeschützter Fachwerkhäuser oder von Häusern mit denkmalgeschützter Fassade. Sie sollen dabei neben einem Wärmedämmeffekt auch zur Schimmelverhütung bzw. –bekämpfung beitragen. Aber auch im Brandschutzbereich finden Calciumsilikatplatten Verwendung, z. B. bei der Brandschutzbekleidung von Kabelkanälen, Balken und Stützen. Dadurch sollen die innen liegenden Materialien, wie z. B. elektrische Leitungen vor Bränden geschützt werden.
20.11.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Calciumsilikatplatte

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
89,99 €/m
mittel
95,53 €/m
bis
101,09 €/m
Zeitansatz: 0,939 h/m (56 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Wilhelmshaven
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Calciumsilikatplatte"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Stützenbekleidung, 3-seitig, Befestigungsuntergrund Beton, Abwicklung der Bearbeitungsflächen '1' m, Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlblechprofilen DIN EN 14195 und DIN 18182-1, als Tragprofil, direkt befestigen, Anschluss starr, Unterkonstrukt...
Abrechnungseinheit: m
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Kalziumsilikatplatte
Kalziumsilikatplatten auch Calciumsilikatplatte geschrieben, entstehen durch Dampfhärtung eines Gemischs aus Wasser, Sand, Kalk und Zellulosefasern. Sie werden auch als "Klimaplatten" oder "Wohnklimaplatten" bezeichnet, denn durch den hohen Porenante...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere