Jahresabschluss / HGB

GmbH & Co. KG

Die GmbH & Co. KG ist eine Mischform innerhalb der Gesellschaftsformen. Rechtsgrundlage bildet das Handelsgesetzbuch (§§ 161 bis 177) für die Kommanditgesellschaft (KG) und das GmbH-Gesetz für die Komplementär-GmbH. Es handelt sich dabei um eine besondere Art der KG, bei der der Komplementär keine natürliche Person, sondern eine GmbH ist. Die Vorteile der Personengesellschaft bleiben erhalten. Die Kommanditisten haften.
20.02.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Gesellschaften
Vereinigen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Betrieb eines Gewerbes in einem Unternehmen, so liegt eine Gesellschaft vor. Es gibt Personen- und Kapitalgesellschaften. Zu den Personengesellschaften zählen: Kommanditgesellschaft (KG), Offen...
Organisationsformen von Bauunternehmen
Bauunternehmen können sich nach folgenden Rechtsformen organisieren Einzelunternehmen, Gesellschaftsunternehmen, Personengesellschaften, Kommanditgesellschaft, Offene Handelsgesellschaft, Kapitalgesellschaften, ...
Energiegenossenschaft
Bei Projekten aus erneuerbaren Energien oder aus der Wärmeerzeugung tritt in letzter Zeit zunehmend die Energiegenossenschaft auf und wird als Genossenschaft anderen Rechtsformen wie der GmbH & Co. KG vorgezogen. In den meisten Fällen schließen sich...
Jahresabschluss-Kriterien
Für den Jahresabschluss von Kapitalgesellschaften und allen Konstruktionen von „& Co.“ Gesellschaften (beispielsweise GmbH & Co. KG) gelten verbindliche Kriterien nach den Regelungen im Handelsgesetzbuch (HGB) für die Aufstellung, für die Prüfung, Of...
Genossenschaft
Die Genossenschaft als eingetragene Genossenschaft (eG) ist eine Unternehmensform, die das Genossenschaftsgesetz (GenG) regelt. Merkmal ist ein gemeinschaftlicher Geschäftsbetrieb, der nicht gewinnorientiert ist. Die Mitgliedschaft wird durch Erwerb ...
Bilanzrecht für Kleinstkapitalgesellschaften
Mit der Im Frühjahr 2012 in Kraft getretenen Micro-Richtlinie der EU (2012/6/EU) wurden die Anforderungen und Vorgaben für die Rechnungslegung bzw. das Bilanzrecht für Kleinstkapitalgesellschaften in starkem Maße abgeschwächt und vor allem hinsichtl...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere