Baustoff / Werkstoff / Produkt

Zementfließestrich (CTF)

Zementfließestrich wird beim Wohnungs- und Bürobau eingesetzt, wo er Verwendung sowohl in Wohn- als auch in Feuchträumen findet. Aber auch als Boden in Garagen kommt er zum Einsatz und als Heizestrich, da er die Heizungsrohre aufgrund seiner Fließfähigkeit gleichförmig ummantelt. Fließestrich ist überdies selbst nivellierend, was dazu führt, dass er nach dem Einbringen über eine Pumpe noch mit einem Schlagbesen bearbeitet wird, um so Lufteinschlüsse aus der Masse herauszubekommen. Danach bindet er ebenmäßig ab ohne weiteres Abziehen, Abreiben oder Glätten.
Zementfließestrich wird in den Konstruktionsformen schwimmender Estrich, Estrich auf Trennschicht, als Heizestrich, Verbundestrich und als Estrich auf Hohlböden eingesetzt.
Zusammengesetzt ist Zementfließestrich aus Sand, mit geringeren Gesteinskörnungen als Zementestrich, Wasser, dem Bindemittel Zement und einem Fließmittel. Sehr gute Fließeigenschaften werden mit einem w/z-Faktor (Wasser zu Zement) von 0,8 realisiert. Zusätzlich können Fasern (z.B. Glasfasern) beigemengt werden, die die Rissbildung in der Trocknungsphase unterbinden sollen. Beim Verlegen von Zementfließestrich ist darauf zu achten, dass die Temperatur nicht unter 5 °C liegt.
Zementfließestrich kann bereits nach drei Tagen begangen werden. Bis zur vollständigen Aushärtung muss allerdings mit ca. 30 Tagen gerechnet werden, wobei die Zeit im Detail von Faktoren wie der Estrichdicke, der Lufttemperatur und –feuchtigkeit sowie der Luftaustauschrate (z.B. durch Lüften zu beeinflussen.) abhängt. Wird die Oberfläche des Estrichs grob abgeschliffen, so führt das zu einer schnelleren Aushärtung. Bevor ein Zementfließestrich belegt werden darf, ist in jedem Fall die Restfeuchtigkeit per CM-Messung zu prüfen. Dies darf 2 CM-Masse % bzw. bei Heizestrich 1,8 CM-Masse% nicht überschreiten.
12.08.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere