Baukonstruktion

Verbundestrich

Der Begriff Verbundestrich bezieht sich auf eine Estrichkonstruktionsform, nicht auf eine Estrichart. Von Verbundestrich wird gesprochen, wenn der Estrich mit dem tragenden Untergrund (z.B. Tragbeton, Holzbalkendecke) über die volle Fläche fest verbunden ist.
Verbundestrich kann aus allen Estricharten (Calciumsulfatestrich, Kunstharzestrich, Magnesiaestrich, Zementestrich, Gussasphaltestrich) gefertigt werden, wichtig dabei ist es, Estrichmischungen zu verwenden, die laut Normung die einzuhaltenden Festigkeits- bzw. Härteklassen bei Nutzung mit oder ohne Belag erfüllen.
Meist wird Verbundestrich aber als zementgebundener Estrich auf einer Tragschicht aus Beton ausgeführt. Dabei muss die Oberfläche des Betons entsprechend rau sein, um eine einwandfreie Haftung des Verbundestrichs sicherzustellen. Sehr verbreitet ist die Einbringung im Nass-in-Nass-Verfahren (bzw. frisch auf frisch). Das heißt, dass der Estrich bereits 1-2 Tage nach dem Beton aufgebracht wird, sodass sich die beiden (noch) „nassen“ Flächen gut verbinden können. Auch ein späteres Aufbringen des Estrichs ist möglich, wichtig ist dann, dass die Oberfläche des Untergrundes sauber, offenporig (rau) und befeuchtet ist. Das Aufbringen von Haftbrücken zwischen Beton und Estrich ist laut Normung bei Verbundestrich nicht vorgesehen. Nach Aufbringen der Estrichschicht wird die neue Oberfläche je nach Wunsch noch geglättet, geriffelt, aufgeraut oder abgerieben. Die Dicke der Estrichschicht kann bei Zementestrich im Verbund zwischen 5 und 150 mm variieren und ist für die Tragfähigkeit nicht von erster Bedeutung, da die wirkenden statischen und dynamischen Kräfte in den Untergrund weitergeleitet werden.
Der Verbundestrich kann als Sichtestrich imprägniert, versiegelt oder beschichtet werden oder noch einen Belag, wie Holzpflaster, Parkett, PVC- oder textilen Bodenbelag oder auch einen Kunstharzestrich aufnehmen.
Einsatzgebiete von Verbundestrichen sind Böden mit hohen mechanischen Beanspruchungen in Bereichen, in denen keine besonderen Anforderungen an Trittschall- und Wärmedämmung bestehen, so z.B. im Wohnungsbau in Kellern und Nebenräumen oder im Gewerbebau auf Parkplätzen oder in Industrie- und Lagerhallen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Verbundestrich

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
41,77 €/m2
mittel
45,63 €/m2
bis
47,31 €/m2
Zeitansatz: 0,176 h/m2 (11 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Berlin
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Verbundestrich"

DIN-Norm
Ausgabe 2006-03
Diese Norm gilt zusammen mit DIN EN 13813 und DIN 18560-1 für Estriche, die im Verbund mit dem tragenden Untergrund (Verbundestriche) hergestellt werden. Sie legt die besonderen Anforderungen an Verbundestriche fest und gibt die Prüfverfahren an, mit...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen fest, die für Gussasphaltarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für das Herstellen von Estrichen aus Gussas...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-01
Diese Norm spezifiziert die Anforderungen für Estrichmörtel, die für Fußbodenkonstruktionen in Innenräumen eingesetzt werden. Für Konstruktionen in Außenbereichen können andere Eigenschaften, die in dieser Norm nicht genannt sind, von Bedeutung sein....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-11
Die Norm gilt für Estriche aus Estrichmörteln und Estrichmassen nach DIN EN 13813, die unter Verwendung von Calciumsulfat, Gussasphalt, Kunstharz, kaustische Magnesia oder Zement hergestellt sind.Diese Norm wurde vom NABau-Arbeitsausschuss NA 005-09-...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2012-06
Diese Norm gilt zusammen mit DIN EN 13813 und DIN 18560-1 für Estriche, die von dem tragenden Untergrund durch eine dünne Zwischenlage (Trennschicht) getrennt sind. Diese Estriche haben den Zweck, die Oberfläche eines tragenden Untergrundes nutzfähig...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2004-04
Diese Norm gilt zusammen mit DIN EN 13813 und DIN 18560-1 für direkt genutzte Gussasphaltestriche, Kunstharzestriche, Magnesiaestriche und zementgebundene Hartstoffestriche, die mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt werden. Sie gilt nicht für Estri...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2000-12
Diese Norm legt die Begriffe fest, die im Zusammenhang mit der Herstellung und Verarbeitung von Estrichmörtel und Estrichen benötigt werden....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-07
Diese Norm legt Grundlagen für Toleranzen und für ihre Prüfung fest. Die in dieser Norm, in DIN 18203-1 und DIN 18203-3 festgelegten Toleranzen stellen die im Rahmen üblicher Sorgfalt zu erreichende Genauigkeit dar. Sie gelten stets, soweit nicht and...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen fest, die für Estricharbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für das Herstellen von Estrichen aus Estrichmört...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-09
Diese Norm gilt zusammen mit DIN 18560-1, DIN EN 13318 und DIN EN 13813 für Estriche auf Dämmschichten, die Anforderungen an den Wärme- und/oder Schallschutz zu erfüllen haben. Als Heizestriche dienen sie außerdem zur Aufnahme der Heiz-/Kühlelemente ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Verbundestrich"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Zementestrich DIN 18560 CT, Bindemittel Schnellzement, Erhärtung und Trocknung bis zur Belegreife 24 h bei klimatischen Bezugsbedingungen Normklima 20 Grad C, rel. Feuchte 65 %, als Estrich auf Dämmschicht, unbewehrt, lotrechte Nutzlast bis 2 kN/m2, ...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Haftbrücke
Haftbrücken sollen eine dauerhafte Verbindung zwischen Betonoberfläche und Verbundestrich gewährleisten. Sie werden „frisch in frisch“ mit Pinsel oder Bürste aufgebracht, d. h. der Betonuntergrund darf entweder noch nicht fertig ausgetrocknet sein od...
Estrichbau
AllgemeinBeim Estrichbau werden Estrichflächen als Bauteile auf einem tragenden Untergrund hergestellt. Dabei liegt der Estrich im Gebäude oberhalb der tragenden Geschossdecke bzw. der Bodenplatte und unter dem Bodenbelag. Er kann auch als Sicht- bzw...
Sichtestrich
Als Sichtestrich oder auch Nutzestrich wird ein Estrich bezeichnet, der ohne weiteren Oberflächenbelag auskommt und somit die letzte, die Nutzschicht, im Bodenaufbau darstellt. Ursprünglich stammt dieser Bodenaufbau aus der Industrie, wo er schon lan...
Zementfließestrich (CTF)
Zementfließestrich wird beim Wohnungs- und Bürobau eingesetzt, wo er Verwendung sowohl in Wohn- als auch in Feuchträumen findet. Aber auch als Boden in Garagen kommt er zum Einsatz und als Heizestrich, da er die Heizungsrohre aufgrund seiner Fließfäh...
Estricharbeiten
Estricharbeiten beschäftigen sich mit dem Herstellen der verschiedenen Estricharten.Beim Einbringen von Estrich ist zuerst der Untergrund vorzubereiten. Es fallen Arbeiten wie Reinigen, Abdichten, Auftragen von Voranstrichen oder Einbringen von Tren...
Estrich
AllgemeinEstrich ist ein Bauteil, das auf einem tragenden Untergrund (z.B. Tragbeton) hergestellt wird und somit beim Aufbau des Fußbodens den Grund für den nachfolgenden Bodenbelag bildet. Dabei werden die Schicht oder die Schichten aus Estrichmörte...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere