Baupreise und Angebotssumme - Kosten und Angebotsbilanz -  Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
Baupreise und Angebotssumme - Kosten und Angebotsbilanz
Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
- Schillerblog -
Angebotsbilanz
In einem Angebot werden die Einheitspreise (EP) für die einzelnen Positionen des Leistungsverzeichnisses (LV) und die Angebotssumme ausgewiesen. Es erhebt sich dabei die Frage, was von Beiden zuers ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Einfache Zuschlagskalkulation
Die einfache Zuschlagskalkulation ist ein Kalkulationsverfahren mit vorberechneten bzw. vorbestimmten Zuschlägen und geht von einer differenzierten Ermittlung der Einzelkosten der Teilleistungen (EKT ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
W&G
W&G ist die allgemein übliche Abkürzung für " Wagnis und Gewinn ". Sowohl das Kalkulationselement als auch der werden in der Regel bei der Kalkulation zusammengefasst, meistens in einem Prozentsatz ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Differenzierte Zuschlagskalkulation
Die differenzierte Zuschlagskalkulation ist ein Kalkulationsverfahren , bei dem Zuschläge für die Gemeinkosten ( Baustellengemeinkosten (BGK) Allgemeine Geschäftskosten (AGK) ) sowie Wagnis und Gewin ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Leistungsvertrag
Bauleistungen sind grundsätzlich so zu vergeben, dass die Vergütung nach der Leistung bemessen wird. Dann wird bei Bauverträgen nach VOB Teil A von einem Leistungsvertrag als Oberbegriff gesprochen, ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Umlage
Unter Umlage wird die Differenz zwischen einem Baupreis und der Summe der zugehörigen Einzelkosten verstanden, entweder bezogen auf den Einzelpreis einer Leistungsposition oder die Angebotssumme (ohn ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Angebotsendsumme
Die wertmäßige Summe der Gesamtbeträge aller Leistungspositionen ergibt die Angebotsendsumme ohne Umsatzsteuer. Hinzuzurechnen ist die zurzeit gültige Umsatzsteuer, soweit nicht die Steuerschuldnersc ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Deckungsbeitrag
Betriebswirtschaftlich errechnet sich der Deckungsbeitrag als Differenz zwischen den Baupreisen (Angebotssumme ohne Umsatzsteuer) und den Einzelkosten der Teilleistungen (EKT). Folglich enthält er di ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
EFB-Preisspiegel mit Kennzahlen
Werden zu einer Ausschreibung mehrere Angebote eingereicht, dann können die verschiedenen Kalkulationsangaben der aus den abverlangten ergänzenden Formblättern Preise ( EFB-Preis ) 221 bis 223 nach ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/11

Verwandte Suchbegriffe zu Angebotssumme


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren