Stadtentwicklung / Bauaufsicht

Wohngebiete

Reine Wohngebiete dienen nach § 3 Abs. 1 der Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990) dem Wohnen, demgegenüber dienen
  • allgemeine Wohngebiete nach § 4 vorwiegend dem Wohnen und
  • besondere Wohngebiete nach § 4a neben dem vorwiegenden Wohnen auch der Unterbringung von Gewerbebetrieben und sonstigen Anlagen.
Zu allen Formen sind Wohngebäude zulässig, auch einschließlich solcher, die ganz oder teilweise der Betreuung und Pflege ihrer Bewohner dienen.
Ausnahmsweise können bei "reinen" Wohngebieten auch zugelassen werden:
  • Läden und nicht störende Handwerksbetriebe und kleine Betriebe des Beherbergungsgewerbes,
  • Anlagen für soziale Zwecke sowie den Bedürfnissen der Bewohner des Gebiets dienende Einrichtungen, z. B. für kulturelle und sportliche Zwecke.
Bei "allgemeinen" Wohngebieten sind weiterhin noch Anlagen für Verwaltungen, Gartenbaubetriebe und Tankstellen zulässig.
Bei "besonderen" Wohngebieten können ergänzend zu den vorgenannten Anlagen noch Schank- und Speisewirtschaften, Geschäfts- und Bürogebäude sowie Vergnügungsstätten zugelassen werden.
05.03.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Wohngebiete"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Das Bauwerk liegt in einem Wohngebiet, ist allseitig freistehend....
Abrechnungseinheit:
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Wohnbaufläche
In einem Bebauungsplan sind Bauflächen nach der allgemeinen Art ihrer baulichen Nutzung darzustellen. Eine Nutzungsart stellt die Wohnbaufläche dar. Sie wird weiter untergliedert nach Kleinsiedlungsgebiet, reines Wohngebiet, allgemeines Wohngebiet, ...
Baugebiete
Die für die Bebauung vorgesehenen Flächen (=Bauflächen) können nach der besonderen Art ihrer baulichen Nutzung als Baugebiete dargestellt werden, und zwar nach § 1 Abs. 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990) mit Bezug auf die Erläuterun...
Maße der baulichen Nutzung
In einem Bebauungsplan kann das Maß der baulichen Nutzung nach § 16 Abs. 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990) bestimmt werden durch Festsetzung: der Grundflächenzahl (GRZ) oder der Größe der Grundflächen der baulichen Anlagen,, ...
Gabionenwand
Gabionenwände sind aus einbetonierten und befüllten Gabionenkörben errichtete Wände, die gut als Lärm- und Sichtschutzwand eingesetzt werden können. Die Gabionenkörbe bestehen aus verschweißtem Stahldraht, der feuerverzinkt oder mit einer Zink-Alu-Le...
Gabione
Gabionen bestehen aus Gabionenkörben, also Drahtkörben aus Stahldraht, die mit Steinen oder auch Erde und Sand gefüllt werden. Sie finden Verwendung zur Uferbefestigung, zum Bau von Stützmauern, Sicht- und Lärmschutzwänden und -wällen. Sie kommen auc...
Hofablauf
Hofabläufe bieten dem zusammenfließenden Niederschlagswasser auf Hofflächen einen Abfluss am tiefsten Punkt. Das auf der Hoffläche über den Hofablauf (Hofsinkkasten) gesammelte Wasser gelangt über die Regenentwässerungsleitung zum Abwasserkanal oder ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere