Baukonstruktion

Bauweise

Der Begriff Bauweise kann in vielfältiger Form sowie mit unterschiedlichen Inhalten gebraucht werden, so z. B.
  • städtebaulich nach offener und geschlossener Bauweise als Festsetzung im Bebauungsplan,
  • nach dem Bauverfahren z. B. traditionell oder mit Ortbeton,
  • nach Laststufen im Montage- bzw. Fertigteilbau,
  • nach den Haupt-Einbaustoffen wie Beton, Stahl, Holz u. a.
  • nach funktionaler Gestaltung wie Skelett- oder Wandbauweise u. a.
Bei der offenen Bauweise werden die Gebäude mit Bezug auf § 22 Abs. 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO) mit einem seitlichen Grenzabstand als Einzelhäuser, Doppelhäuser oder Hausgruppen errichtet. Demgegenüber erfolgt bei geschlossener Bauweise die Gebäudeerrichtung ohne seitlichen Grenzabstand, soweit die vorhandene Bebauung keine Abweichung erfordert.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Bauweise

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
43,06 €/m2
mittel
45,77 €/m2
bis
48,83 €/m2
Zeitansatz: 0,587 h/m2 (35 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Münster
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Bauweise"

DIN-Norm
Ausgabe 2002-08
Diese Norm gilt für Sicherungsbauweisen im Rahmen des Landschaftsbaues mit Saatgut, Pflanzen, lebenden Pflanzenteilen und nichtlebenden Stoffen zur Verhinderung bzw. Verringerung von Erosion, Rutschung und Gesteinsabgang (Steinschlag und Muren) sowie...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2008-08
Diese Norm legt die Anforderungen an die Leistungseigenschaften und Prüfverfahren für den Einbau von dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise als Produkt für die Instandsetzung von Straßen und anderen Verkehrsflächen (z. B. Fußwegen und Fahrradweg...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2005-08
Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Eignung von Gesteinskörnungen und kationischen Emulsionen für Dünne Asphaltschichten in Kaltbauweise sowie, sofern angemessen, der Auswirkungen einzelner Zusätze fest. Sie gilt für Dünne Asphaltsch...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt ein Verfahren zur Probenahme von Mischgut für Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise während des Einbauprozesses fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 „Straßenbaustoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (D...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung der Konsistenz von Mischgut Dünner Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 „Straßenbaustoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) geha...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt ein Prüfverfahren für die Mischgutzusammensetzung für Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise fest, um die Festlegung der Mischgutzusammensetzung (Mischgutentwurf) zu unterstützen.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt Prüfverfahren zur Bestimmung der mittleren Einbaumasse in kg/m2 für Bitumenschlämmen und Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 „Straßenbaustoffe“ erarbeitet, dessen Sekreta...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Mindestkohäsion einer Mischung für Bitumenschlämmen (einschl. Dünner Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise) fest, anhand dessen die Brechzeit und die Verkehrsfreigabezeit bestimmt werden können.Dies...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-05
Diese Norm legt das Verfahren der Probenvorbereitung sowie das Verfahren, mit dessen Hilfe den Proben vor Durchführung der Extraktion Wasser zu entziehen ist, fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 „Straßenbaustoffe“ erarbeitet, des...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2005-12
Diese Norm legt qualitative und quantitative Prüfverfahren zur augenscheinlichen Beurteilung von Fehlstellen von dünnen Asphaltschichten fest. Diese Norm gilt für alle dünnen Asphaltschichten (Straßen, Rollfelder und andere Flächen). Die Berichte übe...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Bauweise"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Pflasterdecke, aus Pflastersteinen aus Beton, DIN EN 1338, ungebundene Bauweise, Tragschicht wird gesondert vergütet, Maße L/B 200/100 mm, Dicke 80 mm, max. Differenzen K, Witterungswiderstand B, Abriebwiderstand H, Kante abgeschrägt, Horizontal-/Ver...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Bauweise im Städtebau
In einem Bebauungsplan kann die Bauweise als offene Bauweise oder, geschlossene Bauweise festgesetzt werden., In der offenen Bauweise werden die Gebäude nach § 22 Abs. 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO) mit seitlichem Grenzabstand als Ein...
Bauweisen nach BauNVO
Die Bauweise kann im Bebauungsplan festgesetzt werden. Nach § 22 Abs. 1 in der Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990) wird unterschieden nach offener oder geschlossener Bauweise.Für die offene Bauweise ist maßgebend, dass die Gebäude mit ...
Geschlossene Bauweise
Bei einer geschlossenen Bauweise werden die Gebäude mit Bezug auf § 22 Baunutzungsverordnung (BauNVO) ohne seitlichen Grenzabstand errichtet, soweit eine vorhandene Bebauung nicht eine andere Bauweise notwendig macht. ...
Offene Bauweise
Die offene Bauweise kann im Bebauungsplan festgesetzt werden. Nach § 22 Abs. 2 in der Baunutzungsverordnung (BauNVO) sind bei der offenen Bauweise die Gebäude mit seitlichem Grenzabstand als Einzelhäuser, Doppelhäuser oder Hausgruppen als Hausformen ...
Multifunktionale Bauweise
Hier handelt es sich um ein wichtiges Planungsmerkmal für den Wirtschafts- und Gewerbebau. Im Vordergrund steht die spätere vielseitige Nutzungsmöglichkeit eines Gebäudes, vor allem noch eine Drittverwendungsmöglichkeit. Beispielsweise wird mit der W...
Sicherungsbauweise
Die ingenieurbiologische Sicherungsbauweise beschäftigt sich in erster Linie mit der Beseitigung von Landschaftsschäden, wie sie z. B. in großem Stil beim Bau neuer Verkehrswege entstehen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf dem Erosionsschutz, also d...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere