Baukonstruktion

Dämmung oberste Geschossdecke

Bei der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist das Ziel in erster Linie Heizkosten zu sparen. Ca. 10 bis 20 % Heizkostenersparnis sind hierbei möglich.
Bei der Ausführung der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist zu unterscheiden, ob diese begehbar oder unbegehbar (offen) ausgeführt werden soll.
Bei einer offenen, nicht begehbaren Dämmung der obersten Geschossdecke wird nach gründlicher Reinigung derselben eine Dampfbremsfolie fachgerecht eingebracht, auf die dann die Dämmstoffmatten, am besten zwei Schichten im Versatz, um Wärmebrücken zu vermeiden, verlegt werden. Handelt es sich um eine Balkendecke, werden entsprechend die einzelnen Gefache vollständig mit Dämmstoffmatten gefüllt. Als Dämmmaterial kommen u. a. Dämmstoffmatten aus Mineralwolle oder auch Holzfaserdämmstoffmatten zum Einsatz.
Soll die zu dämmende oberste Geschossdecke eines Steildaches begehbar ausgeführt werden, sind als Dämmstoff andere Materialien zu wählen, nämlich trittfeste Dämmstoffplatten, die z. B. aus XPS oder PUR sowie Schaumglas bestehen. Eventuelle Unebenheiten des Bodens müssen vorher mit dünnen Trittschallmatten ausgeglichen werden, damit die starren Dämmstoffplatten beim Begehen nicht brechen. Nach der Verlegung der Dämmstoffplatten wird der Bodenbelag aufgebracht. Hierzu werden Spanplatten oder OSB-Platten schwimmend direkt auf der Dämmung verlegt.
Auch Dämmstoffschüttungen bzw. Einblasdämmungen können bei der Dämmung der obersten Geschossdecke im Steildach zum Einsatz kommen. Dabei wird dann z. B. anstelle der Dämmstoffmatten eine Dämmstoffschüttung aus Granulat auf die Dampfbremse aufgebracht.
Bei der nachträglichen Dämmung von Flachdächern fallen die Dämmung der obersten Geschossdecke und die Dachdämmung sozusagen als ein Schritt an. Mittlerweile haben sich für diesen Dämmbedarf Einblasdämmungen für die Hohlräume in den Flachdachkonstruktionen bewährt. Diese können aus verschiedenen natürlichen Materialien wie z. B. Zellulose, Holzfasern, Holzwolle, Gras, Seegras oder Kork, bestehen oder aus synthetisch-mineralischen wie z. B. Glaswolle- und Steinwolle-Granulat oder synthetisch-organische aus z. B. EPS-Granulat sowie Mischungen aus verschiedenen Stoffen, wie z. B. Perlit-PUR-Granulat. Verwendung finden mittlerweile auch schon Einblasdämmstoffe aus recycelten Dämmstoffplatten u. a. aus Polyurethan.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Wärmeschutz nach LBO und GEG im Griff

DIN 4108 Beiblatt 2 bei baunormenlexikon.de
DIN 4108 Beiblatt 2 bei baunormenlexikon.de
Die Wärmeschutz-Anforderungen nach Landesbauordnungen und Gebäudeenergiegesetz GEG werden durch die DIN 4108 – Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden konkretisiert. Die Nachweisführung erfolgt nach DIN V 4108-6, DIN V 4701-10 und DIN V 18599-2.
Mehr Informationen zum baulichen Wärmeschutz »
Mit baunormenlexikon.de sind Sie beim Wärmeschutz und Feuchteschutz zuverlässig auf dem aktuellen Stand von DIN 4108, DIN V 4701, DIN V 18599, LBO und 2.000 weiteren Baunormen. DIN, VOB/C, VDI-Richtlinien…
Jetzt kostenlos anmelden »

Aktuelle Baupreise zu Dämmung oberste Geschossdecke

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
21,99 €/m2
mittel
23,11 €/m2
bis
24,45 €/m2
Zeitansatz: 0,080 h/m2 (5 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Hildburghausen

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Dämmung oberste Geschossdecke"

Auszug im Originaltext aus DIN 4108-2 (2013-02)
5.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmedurchgangskoeffizient der Bauteile Die Bestimmung des Wärmedurchlasswiderstandes, des Wärmedurchgangswiderstandes homogener und inhomogener Bauteile, sowie des Wärmedurchgangskoeffizienten der Bauteile erfolgt ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-10 (2021-11)
... ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 12831 Beiblatt 2 (2012-05)
A.1 Messung des Wärmedurchgangskoeffizienten ... Der Wärmedurchgangswiderstand innen Rsi wird hierbei nach den Werten in Tabelle A.1 festgelegt. ... Randbedingungen für eine geeignete Messung zur Bestimmung des U-Wertes sind: stationäre Bedingung...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dämmung oberste Geschossdecke"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Wärmedämmschicht zwischen Deckenbalken, aus Mineralwolle MW DIN EN 13162, Anwendungsgebiet DIN 4108-10 DZ, Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit max. 0,035 W/(mK), Nennwert der Wärmeleitfähigkeit max. 0,034 W/(mK), einlagig, als Platte, stumpf, Dämms...
Abrechnungseinheit: m2

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere