Baukonstruktion

Dämmung oberste Geschossdecke

Bei der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist das Ziel in erster Linie Heizkosten zu sparen. Ca. 10 bis 20 % Heizkostenersparnis sind hierbei möglich.
Bei der Ausführung der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist zu unterscheiden, ob diese begehbar oder unbegehbar (offen) ausgeführt werden soll.
Bei einer offenen, nicht begehbaren Dämmung der obersten Geschossdecke wird nach gründlicher Reinigung derselben eine Dampfbremsfolie fachgerecht eingebracht, auf die dann die Dämmstoffmatten, am besten zwei Schichten im Versatz, um Wärmebrücken zu vermeiden, verlegt werden. Handelt es sich um eine Balkendecke, werden entsprechend die einzelnen Gefache vollständig mit Dämmstoffmatten gefüllt. Als Dämmmaterial kommen u. a. Dämmstoffmatten aus Mineralwolle oder auch Holzfaserdämmstoffmatten zum Einsatz.
Soll die zu dämmende oberste Geschossdecke eines Steildaches begehbar ausgeführt werden, sind als Dämmstoff andere Materialien zu wählen, nämlich trittfeste Dämmstoffplatten, die z. B. aus XPS oder PUR sowie Schaumglas bestehen. Eventuelle Unebenheiten des Bodens müssen vorher mit dünnen Trittschallmatten ausgeglichen werden, damit die starren Dämmstoffplatten beim Begehen nicht brechen. Nach der Verlegung der Dämmstoffplatten wird der Bodenbelag aufgebracht. Hierzu werden Spanplatten oder OSB-Platten schwimmend direkt auf der Dämmung verlegt.
Auch Dämmstoffschüttungen bzw. Einblasdämmungen können bei der Dämmung der obersten Geschossdecke im Steildach zum Einsatz kommen. Dabei wird dann z. B. anstelle der Dämmstoffmatten eine Dämmstoffschüttung aus Granulat auf die Dampfbremse aufgebracht.
Bei der nachträglichen Dämmung von Flachdächern fallen die Dämmung der obersten Geschossdecke und die Dachdämmung sozusagen als ein Schritt an. Mittlerweile haben sich für diesen Dämmbedarf Einblasdämmungen für die Hohlräume in den Flachdachkonstruktionen bewährt. Diese können aus verschiedenen natürlichen Materialien wie z. B. Zellulose, Holzfasern, Holzwolle, Gras, Seegras oder Kork, bestehen oder aus synthetisch-mineralischen wie z. B. Glaswolle- und Steinwolle-Granulat oder synthetisch-organische aus z. B. EPS-Granulat sowie Mischungen aus verschiedenen Stoffen, wie z. B. Perlit-PUR-Granulat. Verwendung finden mittlerweile auch schon Einblasdämmstoffe aus recycelten Dämmstoffplatten u. a. aus Polyurethan.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Dämmung oberste Geschossdecke

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
13,66 €/m2
mittel
14,47 €/m2
bis
15,50 €/m2
Zeitansatz: 0,089 h/m2 (5 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Ludwigslust-Parchim
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dämmung oberste Geschossdecke"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Wärmedämmschicht zwischen Deckenbalken, aus Mineralwolle MW DIN EN 13162, Anwendungsgebiet DIN 4108-10 DZ, Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit max. 0,035 W/(mK), Nennwert der Wärmeleitfähigkeit max. 0,034 W/(mK), einlagig, als Platte, stumpf, Dämms...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Mineralwollegranulat
Mineralwollegranulat oder genauer Steinwollegranulat wird als Wärmedämmstoff in schwer dämmbaren Bereichen, wie z. B. Gewölben, auf schrägen Wänden / Decken aber auch als nachträgliche Kerndämmung , Flachdachdämmung, Zwischensparrendämmung und zur ...
Mineralwolledämmung
Mineralwolledämmung fasst mineralisch-synthetische Dämmungen aus Steinwolle und Glaswolle unter einem Begriff zusammen.Mineralwolledämmungen werden im Bereich der Wärmedämmung eingesetzt und spielen sowohl als Außendämmung als auch als Innendämmung ...
Wärmedämmschicht
Wärmedämmschichten werden im Baugewerbe immer dort eingebaut bzw. errichtet, wo es darum geht, Gebäude davor zu schützen, dass Wärme (winterlicher Wärmeschutz) verloren geht und damit zusätzliche Heizenergie aufgebracht werden müsste, um die Temperat...
Dachbodendämmung
Die Dachbodendämmung, auch als Dämmung der obersten Geschossdecke bezeichnet, dient dazu, den nicht ausgebauten und ungenutzten bzw. als Abstellfläche genutzten Dachboden von Steildächern nicht ständig mitheizen zu müssen, was 10 bis 20 % Heizkostene...
Innendämmung
Übersicht Die Innendämmung umfasst die Innendämmung von Wänden, die Innendämmung der Decke oder Bodenplatte (oberseitig) unter Estrich (mit und ohne Schallschutzanforderungen) und die Innendämmung der Decke (unterseitig) oder des Daches, die Dämmung ...
Perlit
Perlit ist vulkanisches Glas, das den Gesteinen zugerechnet wird. Im Baugewerbe dient das mineralische Material sowohl roh, aber vor allem auch aufgebläht, sogenanntes Blähperlit, als Wärmedämmstoff.Blähperlit hat eine Wärmeleitfähigkeit von λ ≈ 0,05...
Stichworte:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere