Baukonstruktion

Treppe

Treppen sind aus Stufen gebildete Auf- und Abgänge zur Überwindung von Höhenunterschieden.
Als Innentreppen haben sie innerhalb eines Gebäuden Ihren Anfang bzw. Antritt im unteren und ihr Ende bzw. ihren Austritt im oberen der von ihnen verbundenen Stockwerke. Diese Gebäudetreppen werden in der Normung in notwendige Treppen und nicht notwendige Treppen unterschieden. Im Gegensatz zu notwendigen Treppen, die Teil eines Rettungsweges sein müssen, dürfen nicht notwendige Treppen dies nicht sein.
Innentreppe aus Holz in U-Form mit Podest, Handlauf und Geländer
Innentreppe aus Holz in U-Form mit Podest, Handlauf und Geländer
Bild: © f:data GmbH
Treppen, die nicht im Inneren eines Gebäudes befindlich sind, sind Außentreppen. Sie können in Freitreppen im Gelände oder außenliegende Treppen an einem Gebäude unterschieden werden. Außenliegende Treppen an einem Gebäude sind u. a. Flucht- bzw. Nottreppen, die dazu dienen, dass Menschen ein Gebäude in einer Katastrophen- oder Notsituation eigenständig und schnell verlassen können. Nottreppen werden häufig als Metalltreppen mit Gitterrosten als Trittstufen ausgeführt, um auch bei Nässe Trittsicherheit zu bieten. Zudem sollen Nottreppen lange einem Feuer widerstehen können. Freitreppen im Gelände dienen dazu, höher oder tiefer gelegene Bereiche im Gelände oder in städtebaulichen Anlagen zu Fuß zu erreichen. Im Gegensatz zu Innentreppen dürfen bzw. sollen sie ein leichtes Gefälle haben, damit kein Wasser auf den Treppenstufen stehen bleibt und sich bei Frost Glatteis bildet. Auch sind Freitreppen aus Materialien zu bauen, die der Witterung gut standhalten können, z. B. Beton oder Naturstein.
Außentreppe aus Naturstein mit gerader Treppenlaufform
Außentreppe aus Naturstein mit gerader Treppenlaufform
Bild: © f:data GmbH
Treppen können auch nach ihrer Konstruktion, den verwendeten Materialien oder der Form des Treppenlaufs unterschieden werden.
Konstruktiv zählen Tragbolzentreppen und Faltwerktreppen zu den freitragenden Treppen. Wangentreppen zeichnen sich dadurch aus, dass die Tritt- und Setzstufen in die Wangen eingesetzt werden, die Wangen somit die tragenden Bauteile dieser Treppenkonstruktion sind. Bei Balken- bzw. Holmtreppen, liegen dagegen die Stufen auf einem oder mehreren Holmen auf. Hier sind somit die Holme die tragenden Bauteile der Treppe.
Nach der Materialart der Treppenkonstruktion lassen sich Holztreppen, Metalltreppen, speziell auch Stahltreppen sowie Betontreppen unterscheiden. Aber Treppen werden auch aus Naturwerkstein (z. B. Blockstufenbauweise) oder Glas gebaut. Noch umfangreicher wird die Materialvielfalt bei den Belägen der Trittstufen. Hier werden neben Holz, Naturstein, Glas, Metall und Beton auch Keramik, Steinzeug, Feinsteinzeug, Ziegel, Klinker, Teppichbeläge, Linoleum, PVC oder Kork verwendet.
Nach der Treppen- bzw. Treppenlaufform werden gerade Treppen mit und ohne Podest, gewendelte Treppen, Wendeltreppen, Spindeltreppen und Bogentreppen unterschieden. Zudem gibt es Y-, T- und U-Treppen sowie Pyramiden- und Kegeltreppen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Treppe

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
165,21 €/m3
mittel
175,38 €/m3
bis
188,48 €/m3
Zeitansatz: 0,641 h/m3 (38 min/m3)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Sächsische Schweiz Osterzgebirge
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Treppe"

DIN-Norm
Ausgabe 2007-07
Diese Norm legt Begriffe, Leistungskriterien, Nachweisverfahren, Toleranzen, relevante physikalische Eigenschaften und spezielle Prüfverfahren für monolithische oder aus Einzelstufen, die durch Balken oder Stützen unterstützt werden, bestehende vorge...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2020-08
Diese Norm legt Begriffe, Messregeln, Hauptmaße und Toleranzen für Treppen im Bauwesen fest. Diese Norm gilt für Treppen im Bauwesen. Ausgenommen sind einschiebbare Treppen, Rolltreppen/Fahrtreppen sowie Freitreppen im Gelände. Die Norm gilt werkstof...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-07
Diese Norm enthält schalltechnische Daten von Bauteilen und Konstruktionen für den Massivbau.Diese Norm wurde vom DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau), Arbeitsausschuss NA 005-55-75 AA „Nachweisverfahren, Bauteilkatalog, Sicherheitskonzept“ ausgearbe...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2014-12
Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-11 AA „Barrierefreies Bauen“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.Ziel dieses Dokumentes ist die Barrierefreiheit baulicher Anlagen, damit sie für Menschen mit Behinderung in der allg...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2011-08
Diese Norm legt Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen fest, die den Erfordernissen für Sehkomfort und Sehleistung für Menschen mit normalem Sehvermögen gerecht werden. Alle üblichen Sehaufgaben, einschließlich derjenigen ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1998-01
Diese Norm gilt für die Planung, Ausführung und Ausstattung des öffentlichen Verkehrsraumes, der Zugänge zu öffentlichen Verkehrsmitteln und der öffentlichen Grünanlagen und Spielplätze. Sie gilt sinngemäß für Umbauten, Modernisierungen und Nutzungsä...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Metallbauarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Konstruktionen aus Metall auch...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1989-11
Dieses Beiblatt enthält Hinweise für die Bauplanung und Bauausführung sowie Vorschläge für einen erhöhten Schallschutz gegen Schallübertragung aus einem fremden Wohn- oder Arbeitsbereich, Empfehlungen für den Schallschutz gegen Schallübertragung im e...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-01
Diese Norm legt Anforderungen an die Schalldämmung von Bauteilen schutzbedürftiger Räume und an die zulässigen Schallpegel in schutzbedürftigen Räumen in Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden zum Erreichen der beschriebenen Schallschutzziele fest.Diese ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1985-11
Die Norm gilt für die Bemessung, Herstellung und Überwachung sowie für den Einbau von Tragbolzentreppen zur Verwendung als außen- und innenliegende Treppen von Wohngebäuden. Tragbolzentreppen sind Fertigteiltreppen, bei denen Trittstufen durch Tragbo...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Treppe"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Ortbeton Treppenlaufplatte, als Stahlbeton, Normalbeton C 20/25 DIN EN 206, DIN 1045-2, natürliche Gesteinskörnung, Plattendicke 16 cm....
Abrechnungseinheit: m3
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Gewendelte Treppe
Gewendelte Treppen zeichnen sich dadurch aus, dass ihr Verlauf weder gerade noch kreisrund ist. Sie sind entweder gerade mit Wendelungen, um Richtungswechsel zu realisieren und damit das vorhandene Platzangebot optimal auszunutzen oder bestehen aus K...
Bogentreppe
Bogentreppen sind Treppen mit gebogenem Treppenlauf. Sie können in enger U-Form oder in weiten Radien gebaut werden. Nur leicht gebogenen Treppen, die fast einen geraden Treppenlauf haben, zählen ebenfalls zu den Bogentreppen.Bogentreppen können frei...
Bolzentreppe
Bolzentreppen auch Tragbolzentreppen genannt, zählen zu den freitragenden Treppen. Bei dieser Treppenkonstruktion sind die Trittstufen untereinander mit tragenden Bolzen aus rostfreiem Stahl biegesteif verbunden. Die einzelnen Trittstufen sind, über ...
Treppenlauflinie
Die Treppenlauflinie ist eine vom Planer festgelegte Konstruktionslinie, die den üblichen Weg eines Benutzers einer Treppe innerhalb des Gehbereichs angibt. In den Zeichnungen wird sie mit einem Kreis auf der Vorderkante des Treppenantritts und einem...
Metalltreppe
Metalltreppen gibt es aus Gusseisen, Aluminium (z. B. Scherentreppen für den Dachboden) und aus Stahl.Gusseiserne Treppen werden heute nur noch in geringem Umfang hergestellt. Sie wurden vor allem zu Zeiten der beginnenden, industriellen Fertigung u...
Stahltreppe
Stahltreppen sind Treppen, deren tragende Teile aus Stahl gefertigt werden. So können Wangentreppen mit Treppenwagen oder Holmtreppen mit Treppenholmen aus Stahlrohr oder Profilstahl gefertigt werden. Die Trittstufen hingegen können bei Stahltreppen ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere