Bauberichterstattung / Statistik

AB - Auftragsbestand Bauhauptgewerbe

AB ist die Abkürzung für den Erhebungsvordruck "Auftragsbestand im Bauhauptgewerbe". Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten sind zur Abgabe der Meldung vierteljährlich (20. des dem Berichtsquartal folgenden Monats) an das Statistische Landesamt verpflichtet.
Anzugeben ist der Auftragsbestand (ohne Umsatzsteuer) der eigenen Bauleistungen (ohne an Nachunternehmer vergebene Aufträge und ohne Anteile für Arbeitsgemeinschaften, da diese selbstständig zu melden sind), differenziert noch nach Arten der Bauten (z. B. Wohnungsbau, Landwirtschaftlicher Bau u. a.) und Auftraggeber. Die Angaben sind für den Auftragsbestand im Inland für das Bauhauptgewerbe zu machen.
Der Auftragbestand umfasst die Summe der Werte aller vorliegenden, fest akzeptierten, noch nicht ausgeführten Aufträge für baugewerbliche Leistungen entsprechend der VOB für Bauleistungen ohne Umsatzsteuer und abzüglich der Rabatte bzw. von Nachlässen am Ende eines Berichtsvierteljahres, jedoch ohne an Nachunternehmer vergebene Aufträge.
Die Bewertung des Auftragsbestands soll nach den Anforderungen der Statischen Ämter grundsätzlich mit den Preisen erfolgen, die zum Zeitpunkt des Auftragseingangs galten. Aufträge, die über einen längeren Zeitraum abgewickelt werden und denen ggf. Preisgleitklauseln zugrunde liegen, sind jedoch mit jenen Preisen zu bewerten, die sich aus der Anwendung der entsprechenden Vertragsbedingungen ergeben.
Befinden sich bereits Bauprojekte im Bau, dann ist vom Gesamtauftragswert jener Teil abzusetzen, der nach Anlegung eines geeigneten wirtschaftlichen Maßstabs (z. B. Anteil der bereits geleisteten Arbeitsstunden oder Anteil des bereits verbuchten Materialwertes an den vorgesehenen Gesamtgrößen) bereits hergestellt wurde.
Zu beachten bleibt, das jeder Auftrag nur einmal erfasst wird und keine Doppelzählungen auftreten. Deshalb dürfen die Auftragsbestände nur von jenem Bauunternehmen gemeldet werde, das auch den Auftrag ausführen wird. Folglich sind die zur Vergabe an andere Unternehmen, z. B. Nachunternehmer, vorgesehenen Leistungen nicht in die eigene Meldung des Unternehmens aufzunehmen.
Wurden vom Unternehmen Aufträge nicht angenommen oder evtl. ohne feste Zusage für die spätere Ausführung unverbindlich vorgemerkt, dann sind diese nicht in den Auftragsbestand einzubeziehen.
Die Differenzierung des Auftragsbestands nach Arten der Bauten ist nach der überwiegenden Zweckbestimmung des zu errichtenden Bauwerkes vorzunehmen, wobei als Bauwerk im Sinne des Endbauwerkes zu sehen ist. Bei Großbauvorhaben mit losweiser Vergabe von Aufträgen sind alle Teilaufträge derselben Bauart zuzuordnen.
Unabhängig vom Auftraggeber sind die Bauten für Wohnungsbau und Straßenbau anzugeben, demgegenüber die Hochbauten zu differenzieren nach Organisationen ohne Erwerbszweck und Körperschaften des öffentlichen Rechts als Auftraggeber. Darüber hinaus ist der Auftragbestand getrennt nach Hochbauten und Tiefbauten auszuweisen, weiterhin noch der sonstige Tiefbau (ohne Straßenbau) für öffentliche Auftraggeber.
Die Aussagen dienen der kurzfristigen Beurteilung der konjunkturellen Lage des Baumarktes.
24.10.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Bauhauptgewerbe
Das Bauhauptgewerbe gehört zur Bauwirtschaft und umfasst die Bauleistungen im Hoch-, Tief- und Ingenieurbau, Straßenbau, Eisenbahnoberbau und Sportanlagenbau, Wasserbau, Spezialbau, sonstigen Tiefbau und Gebäudetrocknung, Dachdeckerei, Zimmerei und I...
Auftragsvorlauf
Der Auftragsvorlauf (oft auch als Auftragsreichweite bezeichnet) zu Bauleistungen für Bauaufträge lässt sich folgendermaßen bestimmen: ... Diese Kennzahl kann im Bauunternehmen ausgewiesen werden: einerseits für die Gesamtbauleistung und , z...
Straßenbau
Zum Straßenbau zählen nach den Anforderungen aus der Bauberichterstattung die Leistungen gemäß Klassifikation der Wirtschaftszweige (Ausgabe WZ 2008) des Statistischen Bundesamtes in Abschnitt "F -Baugewerbe " nach der Klasse 42.11 - Bau von Straßen:...
Fertigteilbauten
Fertigteilbauten umfassen die Errichtung von vorgefertigten Gebäuden aus selbst hergestellten oder fremd bezogenen Fertigbauteilen auf der Baustelle. Diese Leistungen können auf eigene Rechnung oder im Lohnauftrag ausgeführt oder auch zu Teilen an Na...
Brücken- und Tunnelbau
Zum Brücken- und Tunnelbau zählen mit Bezug auf die Klassifikation von Leistungen nach der Systematik der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes (Ausgabe WZ 2008) zur Abteilung "F - Baugewerbe" - in der Klasse (4-Steller) - 42.13 der: Bau v...
Wasserbau
Zum Wasserbau zählen mit Bezug auf die Klassifikation von Leistungen nach der Systematik der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes (Ausgabe WZ 2008) zum Abschnitt "F - Baugewerbe" - in der Klasse (4-Steller): Bau von Wasserstraßen, Häfen (...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere