Buchhaltung / Rechnungswesen

Arbeitnehmer

Ein Arbeitnehmer erbringt auf Grundlage eines privatrechtlichen Vertrages (Arbeitsvertrag) unselbstständige, fremdbestimmte Dienste für den Arbeitgeber. Im Bauunternehmen zählen zu den Arbeitnehmern:
  • die gewerblichen Arbeitnehmer (Arbeiter),
  • die Angestellte im Baugewerbe, wobei leitende Angestellte nach § 5 Abs. 3 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) ausgenommen werden,
  • die Poliere im Baugewerbe,
  • die Auszubildenden sowie
  • in Heimarbeit Beschäftigte, die überwiegend für ein Unternehmen arbeiten.
Die zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigten gehören im Sinne des § 5 I Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und mit Bezug auf eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (Beschluss vom 06.11.2013 Az.: 7 ABR 76/11) auch zu den Arbeitnehmern, wenn sie zum Zwecke der Ausbildung betrieblich eingegliedert sind. Dagegen zählen jene Auszubildende, die nur eine rein schulische Ausbildung durchlaufen, nicht zu den Arbeitnehmern.
Durch den Arbeitgeber besteht gegenüber den Arbeitnehmern ein Weisungs- und Kontrollrecht, dem die Arbeitnehmer nach Art, Zeit, Dauer und Ort unterliegen.
Nicht zu den Arbeitnehmern zählen:
  • die Einzelunternehmer und Gesellschafter einer offenen Handelsgesellschaft oder die Mitglieder einer anderen Personengesamtheit,
  • in Unternehmen einer juristischen Person (z. B. GmbH) die Mitglieder des Organs, die zur gesetzlichen Vertretung der juristischen Person berufen sind,
  • der Ehegatte, Verwandte oder Verschwägerte ersten Grades, der in häuslicher Gemeinschaft mit dem Arbeitgeber lebt,
  • die leitenden Angestellten, die zur Einstellung und Entlassung von im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmern berechtigt sind,
  • leitende Angestellte mit Generalvollmacht oder mit nicht unbedeutender Prokura,
  • die Beamten, die nicht in einem Arbeitsverhältnis zu ihrem Arbeitgeber stehen.
09.11.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Arbeitnehmer"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-11
Diese Norm legt die lichttechnischen Anforderungen an Sicherheitsbeleuchtungs- und Ersatzbeleuchtungssysteme fest, die in Anlagen und Räumlichkeiten installiert werden, in denen derartige Systeme erforderlich sind. Sie ist grundsätzlich anwendbar für...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Freizügigkeit (Arbeitnehmer)
In den Ländern der Europäischen Union gilt grundsätzlich Freizügigkeit der Arbeitnehmer. Angehörige von Drittstaaten können ähnlich geschützt werden. Wer im Sinne eines Arbeitnehmers gilt, wird allgemein weit ausgelegt. Zuzurechnen sind alle Personen...
Arbeitnehmer-Erklärungen zum Mindestlohn
Bei Übernahme und Ausführung eines Bauauftrags durch einen Generalunternehmer (GU), beispielsweise als Schlüsselfertigbau (SF-Bau), oder durch einen Hauptunternehmer (HU) als Auftragnehmer werden meistens nicht alle Bauleistungen selbst mit eigenen K...
Fahrtzeiten der Arbeitnehmer am Bau
Dem Grunde nach gilt die Fahrtzeit eines Arbeitnehmers zu seiner Arbeitsstelle nicht als Arbeitszeit. Nach § 3 Nr. 4 im "Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe)" beginnt und endet die Arbeitszeit der gewerblichen Arbeitnehmer im...
Arbeitnehmer - Sonnenschutz beim Bauen
Bei Arbeiten im Freien auf der Baustelle obliegt dem Arbeitgeber die Beurteilung, ob im Sommer durch hohe Temperaturen und die UV-Belastung eine Gefährdung der Arbeitnehmer entstehen kann. Hierzu wurde durch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft...
Fehlzeiten des Arbeitnehmers
Als Fehlzeiten des Arbeitnehmers werden meistens Zeiten im Sinne von unproduktivem Ausfall verstanden, die ein Arbeitnehmer persönlich verursacht, beispielsweise durch unentschuldigtes Fehlen, Zuspätkommen, vorzeitiges Verlassen der Arbeit, zwischen...
Gewerbliche Arbeitnehmer
Gewerbliche Arbeitnehmer im Bauunternehmen sind Arbeiter, die nach den Vorschriften des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VI) eine rentenversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben, selbst wenn sie nicht versicherungspflichtig sind. Die Regelun...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ich akzeptiere Individuelle Cookie-Einstellungen