Lohn / Tarif / Rente

Sonderzahlungen an Arbeitnehmer

Sonderzahlungen an Arbeitnehmer
Bild: © f:data GmbH
Als Sonderzahlungen sind zusätzliche Leistungen des Arbeitgebers zum Lohn bzw. Gehalt der Arbeitnehmer anzusehen. Ein Anspruch auf Sonderzahlungen kann sich ableiten aus:
  • abgeschlossenen Tarifverträgen, beispielsweise in Unternehmen des Bauhauptgewerbes im Geltungsbereich des Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) im Sinne einer Gegenleistung des Arbeitgebers für laufend erbrachte Arbeitsleistungen durch die Arbeitnehmer
  • tariflichen Jahressonderzahlungen, beispielsweise in der Feuerfest- und Säureschutzindustrie nach Tarifabschluss mit der IG BAU und IG BCE seit 2019 (in Höhe von 100 % des monatlichen Entgelts der jeweiligen Entgeltgruppe),
  • einer Betriebsvereinbarung oder einer Vereinbarung im Arbeitsvertrag des jeweiligen Arbeitnehmers mit Zahlung eines Weihnachtsgelds, das
    • am Ende des Kalenderjahres ausgezahlt wird, jedoch als Anspruch nicht gesetzlich geregelt ist,
    • zwischen Unternehmen unterschiedlich hoch bestimmt sein kann und oft auch mit Bezug auf die Dauer der Betriebszugehörigkeit festgelegt wird,
    • von einem ungekündigten Arbeitsverhältnis zum Jahresende abhängig gemacht werden kann, ggf. auch mit einer Rückzahlungsverpflichtung, wenn der Arbeitnehmer nach einem bestimmten Zeitraum nach der Zahlung aus dem Unternehmen ausscheidet,
  • Prämienzahlung im Sinne eines geldlichen Anreizes zur Belohnung einer erbrachten Leistung, eines Erfolgs oder zur Anerkennung eines persönlichen Beitrags oder als Gegenleistung für eine erbrachte Leistung, so als:
    • Corona-Prämie im Baugewerbe beispielsweise im:
      • Bauhauptgewerbe mit Zahlung zum Entgelt November 2020 in Höhe von 500 € an alle Arbeitnehmer und 250 € an Auszubildende,
      • Gerüstbauhandwerk mit Zahlung zum Entgelt Dezember 2020 in Höhe von 350 € an die Arbeitnehmer und 175 € an Auszubildende,
    • Treueprämien für langjährige Betriebszugehörigkeit,
    • Prämienformen, beispielsweise in Verbindung und Anwendung des Leistungslohns als Bonus beim Leistungslohn im Baugewerbe (nach RTV-Leistungslohn),
    • Prämien im betrieblichen Vorschlagswesen, beispielsweise Verbesserungsvorschläge zur Technik und Arbeitsorganisation, wenn sie vom Arbeitgeber verwertet wurden.
  • Zahlungen als arbeitergeberseitig geleistete Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld bei Kurzarbeit über die gesetzlich bestimmten Leistungssätze (angeführt unter Konjunkturelles Kurzarbeitergeld) hinaus,
  • freiwilliger Leistungszusage des Arbeitgebers mit Bezug auf gewohnheitsmäßig anerkannte arbeitsrechtliche Gleichbehandlungen, beispielsweise Unterstützungen u. a.
Sonderzahlungen sind im Grundsatz lohnsteuerpflichtig und unterliegen den Beiträgen zur Sozialversicherung, soweit zusammen mit Lohn/Gehalt die Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung nicht überschritten sind. Die einmaligen Zahlungen im Jahr werden jedoch steuerlich in abweichender Weise von der üblichen monatlichen Berechnung auf den regulären Lohn/ das reguläre Gehalt vorgenommen.
Erfolgten durch den Arbeitgeber Zahlungen als geleistete Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld (nach dem Corona-Steuerhilfegesetz vom 19. Juni 2020), so fallen sie grundsätzlich nicht mehr unter die Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 11 a im Einkommensteuergesetz (EStG). Sie können jedoch bei den Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung (in der Rentenversicherung Ost und West) nach § 3 Nr. 28 a im EStG begünstigt sein. Dies wurde ausgeführt in der Neufassung vom 26. Oktober 2020 zur „Abmilderung der zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Krise“ gegenüber dem vorherigen BMF-Schreiben vom 9. April 2020.
Demgegenüber wurden Sonderzahlungen an Arbeitnehmer in Verbindung mit der Corona-Krise in 2020 bis zu einem Betrag von 1.500 € freigestellt von Lohnsteuer und Sozialversicherungspflicht, wenn die Zahlungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erfolgten und die steuerfreien Leistungen im Lohnkonto aufgezeichnet worden sind. Hierzu erfolgte nochmals eine klärende Aussage im BMF-Schreiben vom 26. Oktober 2020.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Corona-Sonderzahlungen
Zur Abmilderung zusätzlicher Belastungen durch die Coronapandemie können die Arbeitgeber nach dem 1. März 2020 Zuschüsse ("Corona-Sonderzahlung") nach sämtlichen Formen von Beihilfen und Unterstützungen oder auch von Sachbezügen (Sachlohn) bis z...
Bruttolohn der gewerblichen Arbeitnehmer
In Bauunternehmen des betrieblichen Geltungsbereichs des Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) rechnen mit Bezug auf Tz. 4.2 zum Bruttolohn: der für die Berechnung der Lohnsteuer zugrunde zu legende und mit Lohnsteuerkarte ...
Teilzeitarbeit
Bei einer Teilzeitarbeit ist die regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer als die betriebsübliche regelmäßige Wochenarbeitszeit vergleichbarer vollbeschäftigter Arbeitnehmer, und zwar eine auf Dauer angelegte Verkürzung im Gegensatz zu Kurzarbeit. Dabei ...
Sozialversicherung
Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, das folgende 5 Zweige umfasst: Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. , Die vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu leistend...
Arbeitsvertrag
Im Arbeitsvertrag übernehmen Arbeitgeber (AG) und Arbeitnehmer Rechte und Pflichten für das Arbeitsverhältnis. Vordergründig verpflichtet sich der Arbeitnehmer zur Leistung abhängiger Arbeit und der Arbeitgeber zur Zahlung der Vergütung für die gele...
Beistellung von Personal an die Normal-ARGE
In der Normal-ARGE ist durch die Beteiligten entsprechend der Beteiligung der ARGE-Gesellschafter Personal für die Ausführung der Bauleistungen zur Verfügung zu stellen. Das kann in Form der Abordnung oder Freistellung erfolgen. Außerdem ist es auch ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere