Bauplanung

Brutto-Rauminhalt (BRI)

Der BRI ist definiert in der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (Ausgabe August 2021). Der Brutto-Rauminhalt kann auch als Mengen- und Bezugseinheit für die Ermittlung der Baukosten nach DIN 276 – Kosten im Bauwesen herangezogen werden, beispielsweise für Kostenschätzungen für die Kostengruppe – 300 Bauwerk - Baukonstruktionen.
Die DIN 277 kann mit detaillierten Aussagen einschließlich vorgenommener Änderungen in der aktualisierten Fassung von baunormenlexikon.de aufgerufen werden.
Als Ausgangsgrößen für die Berechnung des BRI in m³ dienen:
Herangezogen wird der BRI beispielsweise – nach den Anforderungen in der DIN 276 - Kosten im Bauwesen – für Kostenschätzungen nach DIN 276 und Kostenberechnungen nach DIN 276 sowie für die Ableitung von Erfahrungswerten, beispielsweise für die Kostengruppen nach DIN 276, wie die Kostengruppe 300 Bauwerk - Baukonstruktion.

Bestandteile des BRI

Der Rauminhalt umfasst das Gesamtvolumen eines Bauwerks oder eines Geschosses und setzt sich nach Tz. 3.8 in der DIN 277 aus folgenden Teilvolumina zusammen:

Ermittlung des BRI

Die Ermittlung der Rauminhalte sollte sich nach den Regelungen in Tz. 7.1 der DIN 277 richten. Hervorzuheben ist, dass der BRI von den äußeren Begrenzungsflächen umschlossen wird. Sie werden gebildet von den Gründungsflächen, den Außenwänden und den Dächern.
Bei der Ermittlung des BRI gelten als Höhen die vertikalen Abstände zwischen den Oberkanten der Boden- oder Deckenbeläge in den jeweiligen Geschossen bzw. bei Dächern die Oberkanten der Dachbeläge. Zu rechnen ist beginnend von den Unterkanten der Boden- bzw. Fundamentplatten einschließlich darunter liegender Dämmschichten bis zu den Oberkanten der Deckenbeläge der darüber liegenden Geschossebene. Sofern ein Bauwerk anders begrenzt wird, ist der BRI nach den tatsächlichen geometrischen Verhältnissen und Formeln zu bestimmen.
Weisen Bereiche im Bauwerk keine Brutto-Grundfläche auf (beispielsweise Lichtschächte und Kriechgänge mit einem Volumen von größer 1 m³), so sind diese Rauminhalte getrennt zu ermitteln und den angrenzenden Geschossen zuzuordnen.

Nicht dem BRI zuordenbare Elemente

Nicht zum BRI gehören beispielsweise Rauminhalte von folgenden Elementen:
  • Einzel- und Streifenfundamente, Tiefgründungen,
  • Lichtschächte, Luftschächte und außen am Bauwerk liegende Montageschächte bis zu einem Inhalt von 1 m³),
  • Dachüberstände,
  • auskragende Sonnenschutzanlagen,
  • Schornsteinköpfe, Lüftungsrohre oder Lüftungsschächte, die über den Dachbelag hinausreichen,
  • Dachaufbauten (z. B. Lichtkuppeln, Dachgauben von weniger und bis zu 1 m³),
  • untergeordnete Bauteile wie konstruktive und gestalterische Vorsprünge von Außenwänden (z. B. Lisenen, Pilaster, Gesimse),
  • Rauminhalte über Brutto-Grundflächen (BGF), wenn sie nicht überdacht sind (z. B. Terrassen, Rampen, Höfe) und keine den Baukonstruktionen zuordenbare Grundflächen aufweisen (z. B. Brüstungen, Geländer).

Rechenbeispiel zur Ermittlung des Brutto-Rauminhalts (BRI)

Bauwerk: Garage nach Planungsunterlagen mit 3 cm Außenputz
Planungsunterlagen Garage
Planungsunterlagen Garage
Bild: © f:data GmbH

Berechnung des Brutto-Rauminhalts (BRI)

Brutto-Rauminhalt (BRI)=Brutto-Grundfläche (BGF)*Höhe
BGF = 20,50 m², ermittelt für dieses Beispiel unter Brutto-Grundfläche (BGF)
Höhe:
  • vorn: (2,74 m + 2 * 0,16 m) = 3,06 m
  • hinten: (2,50 m + 2 * 0,16 m) = 2,82 m,
daraus folgt eine mittlere Höhe von 2,94 m.
Brutto-Rauminhalt (BRI)=20,50 m² * 2,94 m=60,27 m³
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Brutto-Rauminhalt (BRI)"

DIN-Norm
Ausgabe 2021-08
Dieses Dokument gilt für die Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten im Hochbau während der Planung, der Bauausführung und der Nutzung von Bauwerken. Es erstreckt sich auf die Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken sowie auf die Grundflächen...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-01
Diese Norm gilt für die Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten im Hochbau während der Planung, der Bauausführung und der Nutzung von Bauwerken. Es erstreckt sich auf die Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken sowie auf die Grundflächen des ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Abbruch- und Rückbauarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für den teilweisen oder...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Rauminhalte des Bauwerks
Nach DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) zählen zu den Rauminhalten eines Bauwerks der: Brutto-Rauminhalt (BRI) als Gesamtvolumen eines Bauwerks oder eines Geschosses,, Netto-Rauminhalt (NRI...
Netto-Rauminhalt (NRI)
Zum Netto-Rauminhalt in m³ rechnet nach DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) jener „Anteil des Brutto-Rauminhalts (BRI), der das Volumen der Baukonstruktionen des Bauwerks umfasst“. Die DIN 277 kan...
Konstruktions-Rauminhalt (KRI)
Der Konstruktions-Rauminhalt (KRI) umfasst mit Bezug auf Tz. 3.2.2 und 7.3 in der DIN 277 - 1- Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen - Teil 1: Hochbau (aktualisierte Ausgabe Januar 2016) das "Teilvolumen des Brutto-Rauminhalts (BRI), das von den B...
DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau
Die DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (Ausgabe August 2021) - definiert und erstreckt sich auf die: Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau und Grundflächen des Grundstücks. Sie ersetzt die vorherige Ausgabe der DI...
Elementmethode
Die Elementmethode bietet eine Möglichkeit zur Aufbereitung einer Kostenschätzung und/oder Kostenberechnung auf Grundlage der DIN 276 – Kosten im Bauwesen (Ausgabe Dezember 2018). Kostenschätzung und -berechnung sind Grundleistungen des Bauplane...
Nutzungsfläche (NUF)
Die Nutzungsfläche (NUF) umfasst mit Bezug auf Tz. 3.5 in der DIN 277– Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) den "Anteil der Netto-Raumfläche (NRF), der der Zweckbestimmung des Bauwerks dient". Die DIN 277 ka...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere