Normen

DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau

Die DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (Ausgabe August 2021) - definiert und erstreckt sich auf die:
Sie ersetzt die vorherige Ausgabe der DIN 277-1 – Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen (Januar 2016) sowie die E DIN 277 (Dezember 2020). Der Geltungsbereich wurde neu im Titel ausschließlich für den Hochbau bestimmt, womit andere Bereiche der Bauwirtschaft in der DIN 277 nicht geregelt werden sollen. Es erfolgten neben redaktionellen teils auch inhaltliche Überarbeitungen zur einheitlichen Anwendung, zu einzelnen Begriffen sowie zur Zuordnung von Grundflächen und Räumen, deren Zweckbestimmung noch nicht vorbestimmt ist.
Die inhaltlichen Aussagen der neu gefassten DIN 277 werden im Baunormenlexikon.de untersetzt und sind dort mit detailliert aufgezeichneten Änderungen aufrufbar.

Anwendungsbereiche der DIN 277

Die Aussagen zur Ermittlung der Grundflächen und Rauminhalte sollen Grundlagen liefern und maßgebend sein für die Planung, Bauausführung und Nutzung von Bauwerken sowie den Vergleich von Bauwerken und Grundstücken und speziell für die:
Eine Anwendung kann auch für andere Zwecke, beispielsweise für die Festlegung der Wohnfläche oder der Mietfläche verwendet und den dafür erforderlichen Ermittlungen zugrunde gelegt werden. Eine Bewertung der Flächen und Rauminhalte wird mit der DIN 277 nicht vorgenommen.
Für die Flächenmessung im Rahmen des Facility Management (FM) ist die DIN EN 15221-6 zu nutzen.
Die Regelungsinhalte der früheren DIN 277-Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten (April 2005) sind enthalten im Abschnitt 6 der DIN 276 (Ausgabe Dezember 2018). Die Übernahme erfolgte mit dem Ziel, eine einheitliche Verwendung von Mengen und Einheiten zu erreichen, auf die sich die Kosten in Kostenkennwerten beziehen.

Begriffe und Gliederungen nach DIN 277

In der DIN 277 werden folgende Begriffe und deren Ermittlungsgrundlagen ausgewiesen:
Danach folgen weitere Untergliederungen, von denen insbesondere hervorzuheben sind:
Die Brutto-Grundfläche in m² setzt sich beispielsweise nach DIN 277 zusammen und wird weiter unterschieden nach:
Die Netto-Raumfläche umfasst beispielsweise als Anteile die folgenden Flächen:
  • Nutzungsfläche (NUF),
  • Technikfläche (TF) und
  • Verkehrsfläche (VF).
Bei Bedarf kann die Nutzungsfläche nach Tz. 4.2 und 4.4 in der DIN 277 noch weiter untergliedert und sonstige Nutzungen gesondert ausgewiesen werden.
Zusammensetzung der Brutto-Grundfläche
Zusammensetzung der Brutto-Grundfläche
Bild: © f:data GmbH

Ermittlung der Grundflächen und Rauminhalte nach DIN 277

Für die Ermittlung werden unter Tz. 5. bis 8. spezielle Regelungen im Detail getroffen. Die Ermittlung hat nach Planmaßen (Soll-Maßen) oder nach tatsächlichen Abmessungen (Ist-Maßen) zu erfolgen, wofür die herangezogenen Messverfahren anzugeben sind. Die erforderliche Genauigkeit der Ermittlung richtet sich nach den Anforderungen des jeweiligen Bauprojekts, dem Stand der Bauplanung (z. B. Bedarfsplanung, Entwurfsplanung, Ausführungsplanung) sowie den jeweiligen Planungsunterlagen.
Sofern ein Bauwerk aus mehreren funktional, zeitlich und räumlich abgrenzbaren Abschnitten bzw. Teilen besteht, sind die Grundflächen und Rauminhalte für jeden Bauabschnitt getrennt zu ermitteln. Eine getrennte Ermittlung ist ebenfalls nach:
  • Grundrissebenen des Bauwerks, z. B. Geschossen,
  • unterschiedlichen Höhen der Geschosse,
  • unterschiedlichem Ausbaustand (z. B. unter oder über schräg verlaufende Flächen),
  • Messverfahren und Messeinheiten sowie
  • unterschiedlicher Raumumschließung vorzusehen.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau"

DIN-Norm
Ausgabe 2021-08
Dieses Dokument gilt für die Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten im Hochbau während der Planung, der Bauausführung und der Nutzung von Bauwerken. Es erstreckt sich auf die Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken sowie auf die Grundflächen...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-01
Diese Norm gilt für die Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten im Hochbau während der Planung, der Bauausführung und der Nutzung von Bauwerken. Es erstreckt sich auf die Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken sowie auf die Grundflächen des ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2005-04
In dieser Norm sind Bezugseinheiten für Kostengruppen nach DIN 276 festgelegt. Sie dient somit der Kostenplanung, zur Bildung von Kostenkennwerten und dem Vergleich von Bauwerken....
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Rauminhalte des Bauwerks
Nach DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) zählen zu den Rauminhalten eines Bauwerks der: Brutto-Rauminhalt (BRI) als Gesamtvolumen eines Bauwerks oder eines Geschosses,, Netto-Rauminhalt (NRI...
Zulässige Grundfläche
Die zulässige Grundfläche umfasst nach § 19 in der Baunutzungsverordnung (BauNVO) den errechneten Anteil eines Baugrundstücks, der von baulichen Anlagen überdeckt werden darf. Für die Berechnung ist die Fläche des Baugrundstücks heranzuziehen, di...
Konstruktions-Rauminhalt (KRI)
Definition des Konstruktions-Rauminhalts (KRI) Der Konstruktions-Rauminhalt (KRI) ist nach Tz. 3.10 und 7.3 in der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) der „Anteil des Brutto-Rauminhalts (BRI), der ...
Grundflächen des Grundstücks
Zu den Grundflächen des Grundstücks zählen mit Bezug auf Tz. 8 in der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) die: Grundstücksfläche (GF), die durch die Grundstücksgrenzen gebildet wird und die im Liegen...
Grundflächen des Bauwerks
Definition der Grundflächen nach DIN 277 Zu den Grundflächen des Bauwerks rechnen nach Tz. 3 und 4 in der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) die: Brutto-Grundfläche (BGF) als Gesamtfläche aller...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere