Bauleistungen

Galabau

Galabau ist die Kurzbezeichnung für den Garten- und Landschaftsbau. Im Galabau werden Leistungen ausgeführt, die vorrangig den Bau und die Pflege betreffen von:
  • Grünflächen einschließlich Begrünungen auf Dächern, an Fassaden und in Gärten
  • öffentlichen Plätzen, Parkflächen und -plätzen
  • Wegearbeiten einschließlich Pflasterarbeiten mit Steinen aus Natur- und Betonmaterial
  • Außenanlagen von Gebäuden und baulichen Anlagen
  • Sport- und Freizeitplätzen sowie von Golfplätzen
  • Rekultivierungen von Anlagen und Flächen u. a.
Die Arbeiten umfassen auch Maßnahmen
  • zur Landschafts- und Baumpflege nach vielfältiger Art,
  • des Umwelt- und Naturschutzes sowie
  • Planungen für Flächen, Freiräume und die Landschaft.
Die ausführenden Unternehmen können sich im Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) als einem Wirtschafts- und Arbeitgeberverband organisieren. Er wird getragen von 12 Landesverbänden des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus und vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues auf Landes-, Bundesebene und in Europa.
Für die gewerblich Beschäftigten in den ausführenden Betrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ist nicht der Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) maßgebend, soweit:
  • die Unternehmen Mitglied des zuständigen Landesverbandes sind,
  • arbeitszeitlich überwiegend Arbeiten tätigen, für die der fachliche Geltungsbereich der GaLaBau-Tarifverträge maßgebend ist und
  • die Unternehmen mindestens 20 % der Gesamtarbeitszeit im Kalenderjahr Grünarbeiten ausführen.
Erfüllen die GaLa-Betriebe eines dieser Kriterien und führen mehr als 50 % der Gesamtarbeitszeit Bauleistungen nach dem Geltungsbereich des BRTV-Baugewerbes aus, dann sind sie verpflichtet, auch die Mindestlöhne des Baugewerbes zu vergüten. Das gilt dann ebenfalls für die monatliche Abführung von Beiträgen an die Sozialkassen der Bauwirtschaft mit Bezug auf die Bruttolohnsumme.
Für den Gartenbau sowie die Land- und Forstwirtschaft gelten Mindestlöhne nach dem "Tarifvertrag zur Regelung der Mindestentgelte für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau - TV Mindestentgelt vom 29.08.2014". Nach § 2 des Tarifvertrags gelten folgende Mindestentgelte je Zeitstunde:
  • ab 1. Januar 2016 in Westdeutschland = 8,00 € und in Ostdeutschland = 7,90 €,
  • ab 1. Januar 2017 bundeseinheitlich = 8,60 € und
  • ab 1. November 2017 bundeseinheitlich = 9,10 € sowie
  • ab 1. Januar 2018 der gesetzliche Mindestlohn.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Galabau"

DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm gilt für Leistungen zur Instandhaltung von Vegetation sowie von ingenieurbiologischen Bauweisen.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsbau“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2014-07
Diese Norm gilt für die Planung und Durchführung von Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird. Sie dient dem Schutz von zu erhaltenden Einzelbäumen und Pflanzenbeständen (Vegetatio...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-06
Diese Norm gilt für Pflanzen und Pflanzarbeiten im Rahmen von Maßnahmen des Landschaftsbaus.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsbau“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-07
Diese Norm gilt für die Herstellung von Rasen durch Ansaat oder Verwendung von Fertigrasen, Rasensoden und Vegetationsstücken sowie für andere Ansaaten im Rahmen des Landschaftsbaues.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsb...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-06
Diese Norm gilt für alle Bodenarbeiten, bei denen die natürlichen Bodenfunktionen zu erhalten oder herzustellen sind.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsbau“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Landschaftsbauarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Fäll- und Rodungsarbeite...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2002-08
Diese Norm gilt für Sicherungsbauweisen im Rahmen des Landschaftsbaues mit Saatgut, Pflanzen, lebenden Pflanzenteilen und nichtlebenden Stoffen zur Verhinderung bzw. Verringerung von Erosion, Rutschung und Gesteinsabgang (Steinschlag und Muren) sowie...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Ausbildungsvergütungen im Galabau
Die Ausbildungsvergütungen für die gewerblich Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau (Galabau) erhöhen sich ab 1. August 2019 und nochmals ab 1. Juli 2020 monatlich auf: ... ...
Rohgewinn-Richtsätze zum GaLaBau
Vom Bundesministerium für Finanzen wird jährlich eine Richtsatzsammlung zur Besteuerung von Gewerbetreibenden herausgegeben, zuletzt als "Richtsatzsammlung 2018" für das Kalenderjahr 2018 mit BMF-Schreiben vom 5. Juli 2018. Aufgeführt wird darin au...
Arbeitsverhältnis
Das Arbeitsverhältnis ist ein Dauerrechtsverhältnis, das zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer durch die Einstellung und den Abschluss eines Arbeitsvertrages entsteht. In einem Bauunternehmen zählen zu den Arbeitnehmern: gewerbliche Arbeitnehmer, An...
Arbeitsvertrag
Im Arbeitsvertrag übernehmen Arbeitgeber (AG) und Arbeitnehmer Rechte und Pflichten für das Arbeitsverhältnis. Vordergründig verpflichtet sich der Arbeitnehmer zur Leistung abhängiger Arbeit und der Arbeitgeber zur Zahlung der Vergütung für die gele...
Konjunkturelles Kurzarbeitergeld
Ein konjunkturelles Kurzarbeitergeld kann im Fall von Kurzarbeit im Baugewerbe sowohl für gewerbliche Arbeitnehmer als auch für Angestellte und Poliere infrage kommen, wenn wirtschaftliche Gründe oder, ein unabwendbares Ereignis, v...
Kurzarbeit
Kurzarbeit ist mit einer Herabsetzung der betriebsüblichen Arbeitszeit verbunden. Sie ist in Unternehmen des Baugewerbes vor allem im Hinblick auf die Winterbauförderung und speziell zur Vermeidung von Winterarbeitslosigkeit und Sicherung einer mögl...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere