Versicherung

Unfallverhütungsvorschrift Bauarbeiten

Die „Unfallverhütungsvorschrift (UVV) Bauarbeiten“ ist das grundlegende Regelwerk für den Arbeitsschutz auf Baustellen. Sie führt auch die Bezeichnung „Bauarbeiten – DGUV Vorschrift 38“ im Vorschriftenwerk der „Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)“.
Unfallverhütungsvorschriften
Bild: © f:data GmbH
Die UVV Bauarbeiten wurde vollständig überarbeitet, aktualisiert und ist als neue Fassung seit 1. April 2020 in Kraft. In ihr kommen die Anforderungen für ein sicheres Arbeiten am Bau klar, übersichtlich und präzise zum Ausdruck. Künftig gilt sie auch für Solo-Selbstständige.
Eine Fassung der UVV speziell für Bauarbeiten leitet sich aus den Besonderheiten der Bauwirtschaft ab, diesbezüglich vor allem aus der Ortsgebundenheit der Bauwerke, der Bauausführung auf wechselnden Baustellen und mit unterschiedlichen Witterungseinflüssen sowie einem höheren Unfallgeschehen. An der UVV haben sowohl Experten der DGUV und der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) als auch Vertreter der Sozialpartner und staatlicher Stellen mitgewirkt.
Der Aufbau der UVV Bauarbeiten wurde neu in 13 Paragrafen gefasst und das staatliche Vorschriften- und Regelwerk angepasst. Im Mittelpunkt stehen Aussagen zu folgenden Themen:
  • Standfestigkeit und Tragfähigkeit der auszuführenden Bauteile und Leistungen,
  • Sicherheit bestehender Anlagen,
  • Verkehrsgefahren,
  • der Betrieb selbstfahrender Baumaschinen und Geräte sowie Fahrzeuge auf Baustellen,
  • Gefahren durch Abstürze sowie bei herabfallenden Gegenständen,
  • Regelungen zu Bußgeldern bei Verstößen u. a.
Veröffentlicht ist die UVV Bauarbeiten als DGUV- Vorschrift 38 unter www.bgbau.de/38. Es ist von den Verfassern vorgesehen, Erläuterungen zum Inhalt über eine DGVU-Regel im Jahr 2020 zu veröffentlichen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Arbeitsschutz und -sicherheit
Der Arbeitsschutz umfasst alle Rechtsvorschriften, Maßnahmen, Mittel und Methoden, die einerseits Pflichten des Arbeitgebers begründen und , zum anderen die zwangsweise Durchsetzung dieser Pflichten ermöglichen. Mit dem allgemeinen Arbeitsschu...
Berufsgenossenschaften
Berufsgenossenschaften sind: Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und, jeweils Träger der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft ist für jedes Unternehmen gesetzliche Pflicht. Zur...
Nebenleistungen
Nebenleistungen sind Leistungen, die auch ohne Erwähnung im Vertrag zur vertraglichen Leistung gehören (vgl. § 2 Abs. 1 in der VOB, Teil B), z. B. Einrichten und Räumen der Baustelle, Vorhalten der Baustelleneinrichtung, Liefern der Betriebsstoffe, S...
Baubeteiligte Institutionen
Neben dem Baugewerbe sind auch weitere Einrichtungen und Institutionen am Bauen beteiligt, die nicht zur bauausführenden Bauwirtschaft zählen: die Unternehmen der Baustoffproduktion, die Baubehörden und Bauforschungsinstitute, die Bauträgergesellsch...
Baugrube
Zweck einer Baugrube Eine Baubgrube wird ausgehoben, um den unterhalb der Geländeoberfläche zu errichtenden Gründungskörper und z. T. auch schon Geschosse eines Bauwerks aufzunehmen. Dabei bildet die Grubensohle den unteren Abschluss der Baugrube und...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere