Bauplanung

Außenanlagenfläche (AF)

Definition Außenanlagefläche (AF)

Die Außenanlagenfläche (AF) umfasst nach Tz. 3.14 in der DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) den „Anteil der Grundstücksfläche (GF), der sich außerhalb des Bauwerks oder bei unterbauter Grundstücksfläche über einem Bauwerk befindet".

Wozu benötigt?

Benötigt wird die Außenanlagenfläche als Mengen- und Bezugseinheit für die Ermittlung der Baukosten nach DIN 276 - Kosten im Bauwesen zur Kostengruppe 500 – Außenanlagen und Freiflächen, beispielsweise für Kostenschätzungen und Kostenberechnungen. Nach dem 3-Steller der Kostengruppe 500 kann die Außenanlagenfläche weiter nach Teilflächen untergliedert werden, beispielsweise Vegetationsflächen mit Pflanzflächen und Rasenflächen und Wasserflächen.

Berechnung der AF

Die Außenanlagenfläche in m² ist nach Tz. 8.4 der DIN 277 aus den Abmessungen der Teilflächen der Grundstücksfläche zu ermitteln. Hinzugerechnet werden können auch jene Grundstücksflächen, die außerhalb des Bauwerks liegen und von Teilen des Bauwerks überdeckt werden, beispielsweise Vordächer und auskragende Baukörper.
Die Flächen sind in einer horizontalen Ebene oder durch Projektion auf eine horizontale Ebene zu bestimmen.
Nicht zu den Außenanlageflächen rechnen begrünte Dachflächen, die sich oberhalb der Oberfläche des Grundstücks befinden. Sie zählen zum Bauwerk. Das gilt gleichermaßen für genutzte als auch ungenutzte Dachflächen.

Genauigkeit in Abhängigkeit vom Bauplanungsstand

Die Genauigkeit der Flächenermittlung wird sich nach dem Stand der Bauplanung (beispielsweise Entwurfs- oder Ausführungsplanung) und den dafür erarbeiteten jeweiligen Planungsunterlagen richten.

Wo nachlesbar?

Die DIN 277 kann mit detaillierten Aussagen einschließlich vorgenommener Änderungen in der aktualisierten Fassung in baunormenlexikon.de aufgerufen werden.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Grundflächen des Grundstücks
Zu den Grundflächen des Grundstücks zählen mit Bezug auf Tz. 8 in der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) die: Grundstücksfläche (GF), die durch die Grundstücksgrenzen gebildet wird und die im Liegen...
Grundstücksfläche (GF)
Die Grundstücksfläche (GF) umfasst nach der DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau (aktualisierte Ausgabe August 2021) die Gesamtheit der Flächen eines Grundstücks. Die Grundstücksfläche wird benötigt bei der Ermittlung der Baukosten zur ...
Bezugseinheiten zu Kosten nach DIN 276
Kosten können in Beziehung zu einer Bezugseinheit gesetzt werden. Die Beziehungszahl drückt dann einen Kostenkennwert aus. Wichtig dabei ist in der Praxis die Vergleichbarkeit von ermittelten Kostenkennwerten, besonders zu Aussagen über die Baukoste...
Kostengruppen nach DIN 276
Die überarbeitete und neu herausgegebene DIN 276 – Kosten im Bauwesen (Dezember 2018) - unterscheidet für die Kostengliederung folgende Kostengruppen (KG): 100 – Kostengruppe Grundstück, 200 – Kostengruppe Vorbereitende Maßnahmen (vorher: H...
Kostenrahmen nach DIN 276
Der Kostenrahmen ist eine Stufe innerhalb der Kostenermittlung nach DIN 276. Er dient als eine Grundlage für die Entscheidung über die Bedarfsplanung zum Bauwerk,, für grundsätzliche Wirtschaftlichkeits- und Finanzierungsüberlegungen und , ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere