Buchhaltung / Rechnungswesen

Hauptkostenstellen

Hauptkostenstellen sind Träger der Bauleistung als Hauptleistung, die an Auftraggeber (AG) verkauft wird. Folglich werden die Baustellen meistens auch als Hauptkostenstellen bezeichnet. Zu unterscheiden ist nach
  • eigenen Baustellen und
  • Gemeinschaftsbaustellen (als Baukonten für die betriebsinterne Abrechnung der Beziehungen zu ARGE- und BEIGE- Baustellen).
Die eigenen Baustellen sind in der Regel nach örtlichen Gesichtspunkten abgegrenzte Abrechnungseinheiten. Sie werden je Bauauftrag bzw. Bauvorhaben eingerichtet und können ein oder auch mehrere Bauwerke bzw. Objekte umfassen.
Zu den Baustellen können eine oder mehrere Kolonnen gehören. Sie gliedern sich meistens in Polierbereiche. Die Baustellen sind üblicherweise zugleich ein Bauleiterbereich. Ausgesprochene Großbaustellen können auch den Status von Niederlassungen haben. Die bestehen dann aus Bauleiterbereichen und zugleich Kostenstellen für größere und Bauführerbereichen für kleinere Vorhabenteile.
Als Kostenstellen in der Baudurchführung können auch spezialisierte Abteilungen auftreten, die Spezialleistungen auf den Baustellen des Unternehmens ausführen, z. B. Abteilung Gleitbau, Stahlbau u. a. Ihre Leistungen gehen in die Kosten der betreffenden Baustellen ein.
In Bauunternehmen mit überwiegend Ausbauleistung werden meistens die Gewerkeabteilungen wie Fliesenarbeiten, Malerarbeiten, Trockenbau u. a., als Hauptkostenstellen eingerichtet und abgerechnet.
Je nach dem welcher Kontenrahmen der Abrechnung zugrunde liegt, werden die Hauptkostenstellen ausgewiesen
02.03.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Primärkosten
Die anfallenden Kosten können im Bauunternehmen nach verschiedenen Kriterien innerhalb der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR-Bau) gegliedert werden, so beispielsweise auch nach Primär- und Sekundärkosten. Als Primärkosten werden jene Kosten angesehe...
Kostenstellenplan im Bauunternehmen
Im Kostenstellenplan eines Bauunternehmens erfolgt die Gliederung und numerische Kennzeichnung der erforderlichen Kostenstellen betriebsindividuell in der Regel jeweils zu Beginn eines neuen Geschäftsjahres. Das ist kein Plan im finanziellen Sinne, s...
Baustellenabrechnung
Die Baustellen sind in einem Bauunternehmen die Hauptkostenstellen, in denen die Bauleistung als Hauptleistung erbracht wird. Den Baustellen werden die einzelnen Kostenarten in Anlehnung an die Kalkulation belastet. Lohnkosten ergeben sich aus der Lo...
Gewinnarten
Ein Gewinn als Ausdruck des betriebswirtschaftlichen Erfolgs im Unternehmen kann auf unterschiedliche Art dargestellt werden. Bereits mit der Kalkulation der im Geschäftsjahr auszuführenden Bauaufträge ist der Gewinn für den Betriebserfolg vorzubesti...
Kostenstellen
Wird im Bauunternehmen nach dem "Ort der Kostenentstehung" gefragt, ist allgemein die Kostenstelle als ein eindeutig abgrenzbarer Teil des Unternehmens gemeint. Sie ist folglich eine Stelle, in der Kosten verursacht und gesammelt werden. Die Kostenst...
Unfertige Bauplanungsleistungen
Leistungen der Bauplanung fallen nach den Regelungen in der HOAI (als HOAI 2013 seit 17. August 2013 in Kraft) unterschiedlich nach Inhalt und Umfang mit Bezug auf die einzelnen Leistungsphasen und Leistungsbilder nach HOAI wie für Gebäude, Innenräum...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere