VOB A

Vermerke zur Vergabe

Mit Bezug auf die Anforderungen gemäß § 8 in der Vergabeverordnung (VgV) sind bei öffentlichen Bauaufträgen jeweils zu dokumentieren:
  • das gesamte Vergabeverfahren, weiterhin
  • umfassend die einzelnen Stufen des Verfahrens,
  • die einzelnen Maßnahmen
  • die maßgebenden Feststellungen, sowie
  • die Begründung der einzelnen Entscheidungen.
Daraus leiten sich die Regelungen für die einzelnen Dokumentations- und Informationspflichten ab, speziell zu nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich angeführt im § 20 im Abschnitt 1 (Basisgrafen) der VOB Teil A. Hierzu liefern die Vergabe- und Vertragshandbücher spezielle Formblätter, Vordrucke, Muster und teils zugeordnete Richtlinien, so:
  • zu Hochbaumaßnahmen das Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017- Stand 2019) mit:
    • Formblatt 311 - Vergabevermerk / Firmenliste Öffentliche Ausschreibung/Offenes Verfahren,
    • Formblatt 312 - Vergabevermerk/ Firmenliste Teilnahmewettbewerb,
    • Formblatt 313 - Niederschrift über die (Er)Öffnung der Angebote einschließlich der Anpassung an die aktualisierten Vergabearten nach VOB/A (2019),
    • Formblatt 321 - Vergabevermerk/ Wertungsübersicht,
    • Formblatt 331 - Vergabevermerk/ Entscheidung über den Zuschlag mit zusätzlichen Feldern für die Vergabe der Nummer des Haupt- oder Nebenangebots,
    • Formblatt 351 - Vergabevermerk/ Entscheidung über die Aufhebung /Einstellung,
  • zum Straßen- und Brückenbau nach dem speziellen Handbuch " HVA B-StB " im Teil 2 in den Abschnitten 2.0 und 2.5 mit entsprechenden Vordrucken bzw. Mustern.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Vermerke zur Vergabe"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen fest. Diese Bestimmungen enthalten u. a. Regeln für die Beschreibung der Leistung, für die Verjährung von Mängelansprüchen, für Fristen und für die Wertung der Angebote.Di...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Vergabe nach Losen
Bei öffentlichen Bauaufträgen ist die Vergabe von Bauleistungen in der Menge aufgeteilt nach Teillosen und getrennt nach Art oder Fachgebiet in Fachlose vorzunehmen. Dieser Grundsatz gilt nach VOB/A gleichermaßen für die nationalen Vergaben im Unters...
Vergabe-Informationen
Nach dem Vergaberecht ist über die Vergabe eines Bauauftrags im Nachhinein zu informieren. Dies gebietet zu öffentlichen Bauaufträgen der Grundsatz der Transparenz von Ausschreibungen und Vergaben. Bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenber...
Elektronische Vergabe
Mit der elektronischen Ausschreibung und Vergabe von Bauaufträgen sollen die Beschaffungsprozesse gestrafft, beschleunigt sowie transparenter gestaltet werden. Waren in den letzten Jahren sowohl papiergestützte als auch bereits elektronische Verfahre...
Freihändige Vergabe
Die freihändige Vergabe ist eine spezielle Vergabeart bei der Ausschreibung von Bauleistungen. Danach werden Bauleistungen in einem vereinfachten Verfahren der Ausschreibung nach § 3 Abs. 3 im Abschnitt 1 (Basisparagrafen) der VOB/A vergeben. Sie ...
Auftragsbekanntmachung zur Vergabe
Die Auftragsbekanntmachung leitet sich aus der Vergabeverordnung (VgV) ab und findet ihre Umsetzung in der VOB Teil A (2019) jeweils im § 12 der Abschnitte 1 bis 3 sowohl für nationale Vergaben im Unterschwellenbereich als auch für EU- weite Verga...
Ausschluss von Bietern bei EU-Vergaben
Im Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) werden in den §§ 123 und 124 Gründe vermerkt, die zu einem Ausschluss eines Unternehmens als Bieter von der Teilnahme an einem Vergabeverfahren führen. Dabei ist zu differenzieren zwischen zwing...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere