Jahresabschluss / HGB

Inventar

Die durch die Inventur ermittelten Bestände finden Niederschlag in einem Bestandsverzeichnis, das als Inventar bezeichnet wird. Im Inventar sind alle Vermögensgegenstände und Schulden art-, mengen- und wertmäßig aufzuführen und zwar zum Zeitpunkt des Bilanzstichtages, vor allem für die Aufstellung der Bilanz. Es ist die Grundlage eines ordnungsgemäßen Jahresabschlusses.
§ 240 Abs. 2 HGB schreibt einem Kaufmann vor, für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres ein Inventar aufzustellen, und zwar innerhalb der einem ordnungsmäßigen Geschäftsgang entsprechenden Zeit. Als Grundlage dafür dürfen auch Inventurvereinfachungsverfahren angewendet werden.
Weiterhin ist es auch möglich, nachfolgende Gegenstände und Schulden mit Fest- oder Gruppenwerten anzusetzen:
  • Vermögensgegenstände als Sachanlagen sowie sämtliche Stoffe können, wenn sie regelmäßig ersetzt werden, ihr Gesamtwert im Unternehmen nur von nachrangiger Bedeutung ist, sowie sich die Zusammensetzung über Jahre kaum verändert hat, mit einem gleichbleibenden Wert (Festwert) angesetzt werden. Eine körperliche Aufnahme braucht dann in der Regel nur alle 3 Jahre vorgenommen werden. In einem Bauunternehmen ist diese Aufnahme vor allem für Schalungs- und Gerüstteile, aber auch für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) und Werkzeuge von Vorteil.
  • Gleichartige Gegenstände des Vorratsvermögens sowie andere gleichartige oder annähernd gleichwertige bewegliche Vermögensgegenstände und Schulden können jeweils zu einer Gruppe zusammengefasst und mit dem gewogenen Durchschnittswert angesetzt werden (Gruppenwerte).
Das Inventar wird in der Regel in die beiden Teile Vermögen und Schulden unterteilt. Aus der Gegenüberstellung lässt sich das Reinvermögen ermitteln:
Reinvermögen (Eigenkapital)=Summe des Vermögens-Summe der Schulden
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Inventar"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Schadstoffhaltiges Inventar entfernen, Masse über 25 bis 50 kg, Trockenschrank, gegen Schadstofffreisetzung sichern und zur Dekontaminationsanlage transportieren, Schadstoff Asbest TRGS 519, Inventar dekontaminieren, ausschleusen, zur Entsorgung lage...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Inventurvereinfachungsverfahren
In der Regel sind Inventuren mit erheblichem Arbeitsaufwand verbunden. Nach § 240 Handelsgesetzbuch (HGB) ist zum Schluss eines jeden Geschäftsjahres ein Inventar aufzustellen. Dafür erlaubt § 241 HGB vereinfachte Verfahren anwenden zu dürfen. Die he...
Aufbewahrung von Rechnungen
Rechnungen können sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen als Nicht-Unternehmen für umsatzsteuerpflichtige Lieferungen und sonstige Leistungen erhalten.Vor einem Unternehmen sind jeweils ein Doppel der Ausgangsrechnungen und alle Eingangsrechnunge...
Buchinventur
Als Kaufmann ist ein Bauunternehmen nach dem Handelsrecht in §§ 240 und 241 Handelsgesetzbuch (HGB) und Steuerecht in § 141 Abgabenordnung (AO) verpflichtet, sein Vermögen und die Schulden bei Gründung, am Schluss eines jeden Geschäftsjahres sowie b...
Pflege- und Entwicklungsplan
Der Pflege- und Entwicklungsplan ist Bestandteil der Landschaftsplanung im Rahmen der Flächenplanung. Die zu erbringenden Leistungen bei der Planung regeln sich nach § 27 HOAI-2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013). Bei Pflege- und Entwicklungsplänen sin...
Körperliche Inventur
Nach § 240 Handelsgesetzbuch (HGB) ist ein Unternehmen als Kaufmann verpflichtet, sein Vermögen und die Schulden bei Gründung, am Schluss eines jeden Geschäftsjahres sowie bei Auflösung oder Veräußerung mittels Inventur als Aufnahme festzustellen sow...
Aufbewahrung von Unterlagen
Die Aufbewahrung von Unterlagen aus Geschäften wird in § 257 im Handelsgesetzbuch (HGB) geregelt. Sie kann sich auch aus anderen Rechtsnormen, beispielsweise nach § 14b Umsatzsteuergesetz (UStG) zur Aufbewahrung von Rechnungen sowie hinsichtlich d...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere