Bauplanung

Maße der baulichen Nutzung

In einem Bebauungsplan kann das Maß der baulichen Nutzung nach § 16 Abs. 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990) bestimmt werden durch Festsetzung:
Im Bebauungsplan kann das Maß der baulichen Nutzung für Teile des Baugebiets, für einzelne Grundstücke oder Grundstücksteile und für Teile baulicher Anlagen unterschiedlich festgelegt werden. Auch können Ausnahmen vorgesehen werden.
Bei der Bestimmung der Maße der baulichen Nutzung dürfen die in § 17 Abs. 1 BauNVO ausgewiesenen Obergrenzen für die einzelnen Baugebiete nicht überschritten werden, wenn beispielsweise eine Geschossflächenzahl oder Baumassenzahl nicht dargestellt oder festgesetzt wurden.
BaugebietGRZGFZBMZ
- in Kleinsiedlungsgebieten (WS)0,20,4
- in reinen Wohngebieten (WR) und allgemeinen Wohngebieten (WA)0,41,2
- in besonderen Wohngebieten (WB) 0,61,6
- in Dorfgebieten (MD) und Mischgebieten (MI)0,61,2
- in Kerngebieten (MK)1,03,0
- in Gewerbegebieten (GE), Industriegebieten (GI) und sonstigen Sondergebieten0,82,410,0
- in Wochenendhausgebieten 0,20,2
Die angeführten Obergrenzen für die Maße der baulichen Nutzung können nach §§ 17 Abs. 2 BauNVO - mit Ausnahme von Wochenend- und Ferienhausgebieten - überschritten werden, wenn:
  • besondere städtebauliche Gründe dies erfordern,
  • Überschreitungen durch andere Umstände ausgeglichen werden, wenn die allgemeinen Anforderungen an die Wohn- und Arbeitsverhältnisse nicht beeinträchtigt werden,
  • sonstige öffentliche Belange nicht entgegenstehen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Maße der baulichen Nutzung

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
0,39 €/m2
mittel
0,43 €/m2
bis
0,47 €/m2
Zeitansatz: 0,000 h/m2 (0 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Eifelkreis Bitburg-Prüm
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Maße der baulichen Nutzung"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-06
In dieser Norm sind die allgemeinen Voraussetzungen für den Schutz von verbautem Holz und Holzwerkstoffen gegen eine Wertminderung oder Zerstörung durch Organismen sowie für eventuell notwendige Bekämpfungsmaßnahmen geregelt. Sie enthält die Verpflic...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Maße der baulichen Nutzung"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Das Bauwerk ist eingeschossig, Mauerwerksbau, mit Trapezblechdecken....
Abrechnungseinheit:
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Bebauungsplan
Der Bebauungsplan ist ein Bestandteil der Bauleitplanung. Bauleitpläne sind von den Gemeinden aufzustellen. In § 1 Abs. 5 im Baugesetzbuch (BauGB) werden die Ziele bestimmt. Vor allem ist eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung zu gewährleisten...
Honorar nach HOAI für Instandsetzungen
Instandsetzungen von Objekten umfassen nach § 2 Abs. 8 der HOAI-2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) alle Maßnahmen zur Erhaltung des Soll-Zustandes eines Bauobjekts. Analog zu Sachanlagen sind auch Gebäude bzw. baulichen Anlage als Objekte während ...
Baunutzungsverordnung (BauNVO)
Die Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (Baunutzungsverordnung - BauNVO) ist vor allem als Maßgabe für das Aufstellen von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen vorgesehen, speziell für die Konkretisierung der von den Gemeinden be...
Baumasse
Die Baumasse ist die Grundlage für die Bestimmung der Baumassenzahl (BMZ) im Ausdruck von m³ Baumasse je m² Grundstücksfläche nach § 21 Abs. 1 Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990). Die Baumasse ist zu bestimmen nach den Außenmaßen der G...
Nutzungskosten im Hochbau
Nutzungskosten im Hochbau umfassen nach DIN 18960 (Stand: Februar 2008) alle in baulichen Anlagen und deren Grundstücken entstehenden regelmäßig oder unregelmäßig wiederkehrenden Kosten von Beginn ihrer Nutzbarkeit bis zu ihrer Beseitigung. Eingeschl...
Nutzungsdauer
Als Grundlage für die Bestimmung der bilanziellen Abschreibungen ist neben den Anschaffungskosten noch die Nutzungsdauer als Abschreibungszeitraum von Bedeutung. Die Nutzungsdauer umfasst die Zeitspanne, ausgedrückt in Monaten oder Jahren, in der Gü...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere