Baustoff / Werkstoff / Produkt

Stahlmatte

Verwendung von Stahlmatten

Stahlmatten, auch als Baustahlmatten, Bewehrungsgitter, Bewehrungsmatten oder in der Normierung als Betonstahlmatten bezeichnet, werden zur Bewehrung von flächigen Stahlbeton-Bauteilen eingesetzt. Dabei kommen sie sowohl bei der Anfertigung von Fertigteilen wie Decken oder Wänden zum Einsatz aber auch bei der Fertigung von Bodenplatten, Wänden und Decken vor Ort, sowie beim Bau von Straßen und Plätzen. Betonstahlmatten können je nach Einsatz und Verwendung mit einem zusätzlichen Korrosionsschutz versehen werden.
Als Bewehrung für eine Bodenplatte verlegte Betonstahlmatten
Als Bewehrung für eine Bodenplatte verlegte Betonstahlmatten
Bild: © f:data GmbH

Stahlmatten-Typen und -Arten

Es werden Q- und R-Matten unterschieden, beide Typen eignen sich für dynamische Beanspruchung Sie werden von den Herstellern „auf Lager“ produziert und als Lagermatten angeboten, sodass sie auf Bestellung sofort geliefert werden können. Die Lagermatten haben festgelegte Abmessungen, Stababstände und Stabquerschnitte.
Neben den Lagermatten gibt es Listen- und Zeichnungsmatten, die auf Bestellung hergestellt werden. Die Listenmatten sind Matten, für die nach festgelegten Bezeichnungen Tabellen angelegt werden, worin Außenabmessungen, Stabdurchmesser, Stababstände und die Endstabüberstände gelistet sind.
Zeichnungsmatten werden nach extra angefertigten Zeichnungen hergestellt. In den Zeichnungen sind Form, Außenabmessungen, Stabdurchmesser, Stababstände und die Endstabüberstände festgelegt.
Weitere Matten-Arten sind Vorratsmatten. Dies sind standardisierte Betonstahlmatten, verschiedener Varianten mit Ein-Ebenen Stoß. Für dreidimensionale Bewehrungskörbe werden Bügelmatten verwendet. Beim Bau von Betonstraßen und Betongroßflächen kommen Fahrbahnmatten zum Einsatz und für Bauteile mit erhöhter dynamischer Beanspruchung gibt es Sonderdyn-Matten.
Neben Q- und R- Matten gibt es einen weiteren Stahlmatten-Typ, die N-Matten aus normalem Rundstahl (nicht aus Betonstahl nach DIN 488). N-Matten dürfen nicht für statisch beanspruchte Bauteile verwendet werden und werden nicht von allen Herstellern angeboten.

Stahlmatten-Herstellung

Bei der Herstellung von Stahlmatten werden warm- oder kaltverformte, gerippte Betonstahl-Stäben nach DIN 488 (Q- und R-Matten) verwendet. Die Norm legt die Eigenschaften der Stäbe fest, so die Streckgrenze, die Zugfestigkeit, das Streckengrenzenverhältnis und die Duktilität. Die Betonstahl-Stäbe werden an den Gitter-Kreuzungspunkten scherfest verschweißt. Diese Widerstandpunktschweißung erfolgt halb- oder vollautomatisch in industriellen Fertigungsanlagen.

Stahlmatten-Eigenschaften und -Bezeichnung

Bei Q-Matten handelt es sich um Baustahlmatten mit gleichem Stabquerschnitt pro Meter Länge in beide Richtungen. Zudem ist der Stababstand meist quadratisch (150 mm x 150 mm), sodass Q-Matten bei Beanspruchung in beide Richtungen eingesetzt werden.
R-Matten haben unterschiedliche Stahlquerschnitte pro Meter Länge. Die Stahlstäbe der Hauptrichtung sind stärker. Die Stahlquerschnitte der Stäbe der Querrichtung betragen nur 20 % der Hauptrichtungsstäbe. Diese Matten werden bei Beanspruchung in einer Richtung eingesetzt.
Q- und R-Matten aus Betonstahl nach DIN 488 werden folgendermaßen bezeichnet. Beispiel Q-Matte:
  • Q257 A/B
    • Q = Matte zur Beanspruchung in beide Richtungen
    • 257 ist der 100fache Stahlquerschnitt
    • A = normalduktil
    • B = hochduktil
(Die Duktilität ist die Fähigkeit eines Materials, sich unter Schwerbelastung vor dem Bruch dauerhaft plastisch zu verformen.)
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Stahlmatte

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
1.632,05 €/t
mittel
1.731,25 €/t
bis
1.852,49 €/t
Zeitansatz: 14,100 h/t (846 min/t)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Hohenlohekreis
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Stahlmatte"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-10
Diese Norm legt die technischen Lieferbedingungen fest für Flach- und Langerzeugnisse sowie für zur Weiterverarbeitung zu Flach- und Langerzeugnissen vorgesehenes Halbzeug aus warmgewalzten unlegierten Qualitätsstählen. Drei Maschinenbaustähle sind e...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-04
Diese Norm gilt für warmgewalzte schmale I-Träger mit geneigten inneren Flanschflächen (I-Reihe)....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1995-11
Diese Norm gilt für warmgewalzte breite I-Träger mit parallelen Flanschflächen (IPB-Reihe)....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1994-03
Diese Norm gilt für warmgewalzte breite I-Träger mit parallelen Flanschflächen, leichte Ausführung (IPBl-Reihe)....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1994-03
Diese Norm gilt für warmgewalzte breite I-Träger mit parallelen Flanschflächen, verstärkte Ausführung (IPBv-Reihe)....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1994-03
Diese Norm gilt für warmgewalzte mittelbreite I-Träger mit parallelen Flanschflächen (IPE-Reihe) von 80 bis 600 mm Höhe....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2006-07
Diese Norm spezifiziert die technischen Lieferbedingungen für warmgefertigte Hohlprofile mit oder ohne nachfolgende Wärmebehandlung sowie für kaltgefertigte Hohlprofile, die anschließend wärmebehandelt wurden, um eine gleichwertige metallurgische Bes...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2006-07
Diese Norm legt die technischen Lieferbedingungen für kaltgefertigt geschweißte Hohlprofile für den Stahlbau mit kreisförmigem, quadartischem und rechteckigem Querschnitt fest und gilt für kaltgefertigte, anschließend nicht wärmebehandelte Hohlprofil...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Diese Norm beschreibt den Aufbau von geschweißten Betonstahlmatten aus gerippten Stäben und enthält die Anforderungen an die Maße und Toleranzen für Durchmesser, Querschnitt und Oberflächengestalt der Einzelstäbe für die Herstellung von Betonstahlmat...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-07
Diese Norm enthält die Anforderungen an die Grenzabmaße und die Formtoleranzen von warmgefertigten Hohlprofilen für den Stahlbau mit kreisförmigem, quadratischem oder rechteckigem Querschnitt; sie enthält ferner Angaben über die Maße und statischen W...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Stahlmatte"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Bewehrung aus Betonstahlmatten B500A DIN 488-1, DIN 488-4, als Lagermatte, für Decke aus Ortbeton....
Abrechnungseinheit: t
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Ortbetonwand
Allgemein Ortbetonwände finden als Innenwand oder Außenwand Verwendung, können tragend und nicht tragend in verschiedenen Festigkeitsklassen mit oder ohne Bewehrung ausgeführt werden. Als Bewehrung kommen Stahlmatten und –stäbe sowie Stahlfasern aber...
Rollstuhlrampe
Funktion und rechtliche Grundlage Rollstuhlrampen werden benötigt, um Menschen mit motorischen Einschränkungen, die z. B. Rollstühle oder Mobilitätshilfen nutzen, den barrierefreien Zugang zu Gebäuden und Räumen ohne besondere Erschwernis und grund...
Estrichmatte
Estrichmatten, auch Estrichgitter genannt, sind Estrichbewehrungen, die dann sinnvoll zum Einsatz kommen, wenn Zementestrich einen Keramik- oder Steinbelag bekommen soll. Durch den Einsatz der Estrichmatten soll eine Verbreiterung der im Zementestric...
Steuerschuldnerschaft bei Metalllieferungen
Die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers gilt ab 1. Oktober 2014 auch für Lieferungen von Edelmetallen und unedlen Metallen nach § 13 b Abs. 2, Nr 11, Abs. 5 im Umsatzsteuergesetz (UStG) in Verbindung mit Anlage 4, Abs. 5 Satz 1 im UStG. Kün...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere