Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Leistungsbeschreibung bei Zeitvertragsarbeiten

Bestandteil einer Rahmenvereinbarung-Bauunterhalt ist eine Leistungsbeschreibung in Form eines Leistungsverzeichnisses (LV). Leistungsgegenstand sind regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsmaßnahmen (BU), die auch allgemein noch als Zeitvertragsarbeiten bezeichnet werden.
Grundlage für eine Leistungsbeschreibung liefert das "Standardleistungsbuch für das Bauwesen - Zeitvertragsarbeiten (STLB-BauZ)". Das STLB-BauZ (Zeitvertragsarbeiten) enthält Standardtexte für regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsarbeiten.
Danach kann die Leistungsbeschreibung im Einzelauftrag sowohl im Kurztext als auch im Langtext zur Leistungsposition ausgedruckt werden. Der Ausschreibungstext wird aus 3 Textteilen kombiniert und ist mit einem Einheitspreis (EP) versehen. Da die Bauunterhaltung vorhandener Bausubstanz weiter zunehmen wird, ist das STLB-BauZ ein wichtiges Hilfsmittel für Ausschreibungen bei wiederkehrenden Reparaturarbeiten. Daraus kann auch eine Rahmen-Leistungsbeschreibung auf einfache Weise zusammengestellt werden, woraus sich dann Einzelaufträge bei Zeitvertragsarbeiten ableiten lassen. Stundenlohnarbeiten sind aber auf das unbedingt notwendige, unvermeidbare Maß zu beschränken.
Anforderungen zur Leistungsbeschreibung für Öffentliche Bauaufträge werden vorbestimmt in den Regelungen im Vertrags- und Vergabehandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) zu den Formblättern 611.1 und 611.2 sowie in den zugeordneten Richtlinien. Differenziert wird bei der Aufstellung eines LV für Rahmenvereinbarungen nach dem Angebotsverfahren als Regelverfahren und dem auch ausnahmsweise möglichen Auf- und Abgebotsverfahren :
  • Beim Angebotsverfahren wird das LV in der Regel aus den standardisierten Texten auf Basis des STLB-BauZ bestehen und sich aus Texten mehrerer Leistungsbereiche (LB) zusammensetzen. Art und Umfang der Leistung sind vom Auftraggeber vorzugeben. Die Preise sind vom Bieter anzugeben, dadurch unterscheidet sich dieses Verfahren vom Auf- und Abgebotsverfahren. Das geschätzte Auftragsvolumen pro Jahr und die voraussichtliche prozentuale Aufteilung dieses Auftragsvolumens in Einzelaufträge sind im Formblatt 611.1 anzugeben.
  • Beim Auf- und Abgebotsverfahren ist das LV aus Texten des STLB-BauZ zusammenzusetzen. Vom Auftraggeber sind die Art der Leistung und die Preise anzugeben. Weiterhin sind im Angebotsschreiben anzugeben:
    • die Nummern der Leistungsbereiche,
    • die Lohngruppen getrennt nach Leistungsbereichen mit der jeweils geschätzten Stundenzahl nur für die unbedingt erforderlichen Leistungen, die nicht in den Leistungsbereichen enthalten sind, je Lohngruppe auf den notwendigen Umfang beschränkt vorzugeben.
21.11.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Leistungsbeschreibung
Mittels der Leistungsbeschreibung müssen die auszuführenden Bauleistungen eindeutig, vollständig sowie technisch richtig und erschöpfend beschrieben werden. Alle preisbeeinflussenden Umstände sind anzugeben und für die Beschreibung verkehrsübliche Be...
STLB-BauZ (Zeitvertragsarbeiten)
Basis für die Ausschreibung, Angebote und Durchführung von regelmäßig wiederkehrenden Bauunterhaltungsarbeiten – allgemein und meistens noch als Zeitvertragsarbeiten bezeichnet - ist das "Standardleistungsbuch für das Bauwesen - Zeitvertragsarbeiten ...
Abgebotsverfahren
Beim Abgebotsverfahren werden vom Auftraggeber (AG) zur Leistungsbeschreibung Preise zu den einzelnen Leistungspositionen vorgegeben bzw. die angegebenen Preise dem Abgebot des Bieters unterstellt. Vom Bieter können dann diese vorgegebenen Preise unt...
Rahmenvereinbarung-Bauunterhalt
Regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsarbeiten sowie gärtnerische und landschaftliche Pflegeleistungen u. a. - allgemein oft noch als Zeitvertragsarbeiten bezeichnet - können mittels Rahmenvereinbarungen ausgeschrieben und vergeben werden. Dafür...
Angebote bei Rahmenvereinbarungen
Regelmäßig wiederkehrende Leistungen - oft noch als Zeitvertragsarbeiten bezeichnet - können durch öffentliche Auftraggeber mit einer Rahmenvereinbarung vergeben werden, so nach den Anforderungen differenziert als Rahmenvereinbarung (nationale Vergab...
Zeitverträge
Zeitverträge werden im Allgemeinen als Rahmenvereinbarungen abgeschlossen, speziell als Rahmenvereinbarungen (nationale Vergabe) oder Rahmenvereinbarungen zur Vergabe (EU und VS) nach jeweils § 4a in den Abschnitten 1 bis 3 in der VOB Teil A. Mit...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere