Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Einheitspreis (EP)

Als Einheitspreis gilt ein kalkulierter oder anderweitig ermittelter bzw. eingeholter Baupreis für die Mengeneinheit der Leistungsposition, z. B. in Euro je m² Schalung, je m³ Einzelfundamente, aber auch als Form einer Zeiteinheit wie Euro je Stunde Stundenlohnarbeiten, eines Gewichtes wie Euro je kg Betonstahl oder als Euro je Stück Betonsturz einbauen. Bezugsaussagen bietet die Leistungsposition mit Ordnungszahl in einem Leistungsverzeichnis.
Einheitspreises liefern die Grundlage für die Vergütung nach Einheitspreisen. Aus der Multiplikation von tatsächlich ausgeführter Leistungsmenge mit dem Einheitspreis der betreffenden Leistungsposition berechnet sich der Vergütungsanspruch.
Kalkuliert werden die Baupreise als Einheitspreise je Leistungsposition. Dafür werden zunächst die der Leistungsposition direkt zuordenbaren Einzelkosten ermittelt sowie weiterhin Anteile für Gemeinkosten sowie Wagnis und Gewinn zugerechnet. Als Summe stellt sich der Einheitspreis dar.
Sind die Einheitspreise ungewöhnlich niedrig, beispielsweise Angaben in Höhe von 0,00 € oder wenig höher als sogenannte "Cent-Preise", dann könnte auf eine Mischkalkulation geschlossen werden. Auch ist es möglich, dass in einem Angebot Minus-Einheitspreise als gewissermaßen "negative" Preisangaben auftreten, beispielsweise bei Abbruch, Rückbau und Erdarbeiten.
Fehlt in einem Angebot die Angabe eines Einheitspreises, so darf das nicht als ein Null-Euro-Preis ausgelegt werden. Die Vergabekammer Sachsen hat mit einem Beschluss vom 16.12.2009 (1/SVK/057-09) entschieden, dass ein Bieter bei fehlender Preisangabe nicht vom vornherein für diese Leistung keinen Preis beansprucht. Die Ergänzung im Wege einer Nachverhandlung wurde jedoch als unzulässig angesehen.
02.01.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere