HOAI

Planung der Technischen Ausrüstung

Regelungen zu Planungsleistungen für die Technischen Ausrüstungen von Objekten sowie zu ihrer Vergütung werden in der HOAI-2013 getroffen, teils in dem allgemeinen Teil und teils in den §§ 53 bis 56 innerhalb der "Fachplanung". Speziell zum Leistungsbild nach HOAI "Technische Ausrüstung" erfolgen Aussagen im § 55 HOAI. Umfasst werden mit der Planung der Technischen Ausrüstung vorrangig Grundleistungen nach HOAI für Neuanlagen, Wiederaufbauten, Erweiterungsbauten, Umbauten, Modernisierungen, Instandsetzungen und Instandhaltungen.
Technische Ausrüstung
Technische Ausrüstung
Bild: © f:data GmbH
Die zu erbringenden Grundleistungen zur Technischen Ausrüstung werden in der HOAI in der Anlage 15 aufgeführt, und zwar unterteilt nach den einzelnen Leistungsphasen nach HOAI 1 bis 9. Ebenfalls nach Leistungsphasen erfolgt in der Anlage 15 der Ausweis von Besonderen Leistungen nach HOAI für die Planung der Technischen Ausrüstung, die zwischen den Vertragspartnern frei vereinbart werden können. Dabei ist aber stets die Wirtschaftlichkeit der Leistung zu beachten.
Für die Honorierung der Leistungen werden die einzelnen Leistungsphasen mit unterschiedlichen Anteilen bzw. Prozentsätzen zu HOAI-Honoraren nach § 55 Abs. 1 HOAI bewertet. Das Honorar richtet sich nach:
Die Zuordnung der zu erbringenden Grundleistungen der einzelnen Honorarzonen richtet sich
  • einerseits nach Bewertungsmerkmalen wie Anforderungen an die Technik, Integrationsansprüche, konstruktive Anforderungen und technische Ausgestaltung sowie
  • andererseits nach der Zuordnung von Objekten nach der Objektliste in der Anlage 15, Nummer 15.2, beispielsweise in der
    • Honorarzone 1:
      Etagenheizungen, Einzelabluftanlagen, einfache Fernmeldeinstallationen u. a.
    • Honorarzone 2:
      Abwasser-, Wasser-, Gas- oder sanitärtechnische Anlagen mit verzweigten Netzen, Gebäudeheizungsanlagen, kompakte Transformatorenstationen u. a.
    • Honorarzone 3:
      multivalente Systeme, Hoch- und Mittelspannungsanlagen, Blitzschutzanlagen mit besonderen Anforderungen, Fassadenaufzüge, Medizin- und labortechnische Anlagen u. a.
Die Mindest- und Höchstsätze der Honorare sind nicht mehr verbindlich vorzugeben, weil mit dem EU-Recht nicht mehr vereinbar, näher erläutert unter HOAI-Honorarsätze für Grundleistungen. Vom Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat (BMI) erging ein Erlass vom 5. August 2019 mit Hinweisen zur weiteren Anwendung der HOAI nach dem EuGH-Urteil vom 4. Juli 2019 für eine Übergangszeit. Danach darf bei der Vergabe von Planungsleistungen nach HOAI ein Angebot nicht aus dem Grund ausgeschlossen werden, weil es Mindestsätze unterschreitet oder Höchstsätze überschreitet. Grundsätzlich kann aber die Art und Weise der Honorarberechnung in der HOAI weiterhin zum "Gegenstand einer individualvertraglichen Vereinbarung" gemacht, d. h. zukünftig auch frei vereinbart werden.
12.06.2020
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Planung der Technischen Ausrüstung"

DIN-Norm
Ausgabe 2020-05
Diese Norm gilt für die Planung von elektrischen Anlagen in Wohngebäuden (z. B. Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Einfamilienhäuser) sowie mit diesen im Zusammenhang stehenden elektrischen Anlagen außerhalb der Gebäude, ausgenommen die Ausstattung de...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2001-03
Diese Norm dient dem Schutz der Beschäftigten und legt sicherheitstechnische Anforderungen für den Bau und Umbau von Abwasserbehandlungsanlagen fest, und zwar für Bauwerke und Bauwerksteile, bei denen sicherheitstechnische Belange berücksichtigt werd...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Technische Ausrüstung von Objekten
Zur Technischen Ausrüstung von Objekten gehören mit Bezug auf § 53 Abs. 2 in HOAI-2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) folgende Anlagengruppen: Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fe...
Genehmigungsplanung
Die Genehmigungsplanung ist Inhalt der Leistungsphase 4 in der HOAI für die jeweiligen Leistungsbilder, aufgeführt in den Anlagen 2 bis 15 zur HOAI 2013, die mit wesentlichen Änderungen gegenüber der HOAI 2009 seit 17. Juli 2013 in Kraft ist, so z.B....
Bauplanung
Die Bauplanung ist umfangreich und zugleich vielschichtig. Sie umfasst: die städtebauliche Planung als Flächenplanung, die als Bauleitplanung die Flächennutzungsplanung und Bebauungsplanung einschließt, die Landschaftsplanung, die Objektplanung einsc...
Vergabevorbereitung
Die Vorbereitung der Vergabe ist Inhalt der Leistungsphase 6 der HOAI. Für die einzelnen Leistungsbilder sind die auszuführenden Aufgaben und Leistungen in Anlagen in der HOAI 2013 aufgeführt, so für Gebäude und raumbildende Ausbauten sowie Freianla...
Leistungsbilder nach HOAI
Ein Leistungsbild sagt über die planerischen Tätigkeiten im Rahmen der Bauplanung aus.Nach § 3 Abs. 2 in der HOAI-2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013 und veröffentlicht im BGBl. I 2013 Nr. 37, S. 2276) werden die Planungsleistungen, die zur ordnungsge...
Grundlagenermittlung
Die Grundlagenermittlung entspricht der Leistungsphase 1 in der HOAI 2013, die mit wesentlichen Änderungen gegenüber der HOAI 2009 seit 17. Juli 2013 in Kraft ist. Sie ist gewissermaßen die Vorstufe für alle folgenden Leistungsphasen. Zu klären sind ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere