HOAI

Honorarzonen nach HOAI

Honorarzonen nach HOAI
Bild: © f:data GmbH
Das Honorar als Vergütung von Architekten- und Ingenieurleistungen bei der Bauplanung kann zu Grundleistungen nach HOAI nach den Regelungen in der novellierten HOAI 2021 (anzuwenden für Honorar-Vereinbarungen nach HOAI ab 1. Januar 2021) ermittelt werden, näher erläutert unter Honorargrundlagen nach HOAI.
Danach richten sich die verschiedenen Honorarzonen in den in der HOAI ausgewiesenen Honorartafeln für die Grundleistungen nach den einzelnen Leistungsbildern nach HOAI in Abhängigkeit vom Umfang der anrechenbaren Kosten nach HOAI mit Angaben von Honorarspannen als „Orientierungswerte“ zwischen einem unteren Wert als Basishonorarsatz nach HOAI und dem oberen Honorarsatz. Die nach HOAI 2013 vorher als „Mindest- und Höchstsätze“ bezeichneten Grenzwerte sind nicht mehr verbindlich vorzugeben, da sie gegen EU-Recht verstoßen. Für die Übergangszeit bis 31. Dezember 2020 galten Regelungen nach dem Erlass des BMI vom 5. August 2019 zur Anwendung der HOAI nach dem EuGH-Urteil vom 4. Juli 2019. Bei der Vergabe von Planungsleistungen darf ein Angebot nicht mehr aus dem Grund ausgeschlossen werden, weil es Von-Sätze unterschreitet oder Bis-Sätze überschreitet.
Nach § 5 Abs. 1 HOAI 2021 werden den „Grundleistungen der Flächen-, Objekt- oder Fachplanungen zur Berechnung des Honorars nach den jeweiligen Planungsanforderungen Honorarzonen zugeordnet, die von der Honorarzone I aus ansteigend den Schwierigkeitsgrad der Planung einstufen“.
Beispielsweise werden mit Bezug auf die unterschiedlichen Planungsanforderungen folgende Honorarzonen für die Objekt- und Tragwerksplanung unterschieden:
HonorarzonePlanungsanforderungBeispiel
Isehr geringBehelfsbauten
IIgeringGaragen
IIIdurchschnittlichGrundschulen
IVüberdurchschnittlichKirchen
Vsehr hochTheater
Die Zurechnung zu den einzelnen Honorarzonen ist nach Maßgabe der Bewertungsmerkmale in den Honorarregelungen der jeweiligen Leistungsbilder nach HOAI des Teils 2 (Flächenplanung), des Teils 3 (Objektplanung) und des Teils 4 (Fachplanung), ggf. der Bewertungspunkte und anhand der Regelbeispiele in den Objektlisten, die in den Anlagen 1 bis 15 zur HOAI aufgeführt sind, vorzunehmen. Für die Flächenplanung und für die Planung der technischen Ausrüstung von Objekten richten sich die Honorare nach 3 Zonen mit der Differenzierung nach geringen, durchschnittlichen und hohen Planungsanforderungen.
Beispielsweise werden zu den Grundleistungen für „Gebäude und Innenräume“ im § 35 Abs. 1 der HOAI für die in § 34 und der Anlage 10 Nummer 10.1 genannten Grundleistungen bei anrechenbaren Kosten in Höhe von 500.000 € folgende Honorarspannen zwischen unterem und oberem Satz als Orientierungswerte für das Honorar ausgewiesen:
Honorarzone I(= sehr geringe Anforderungen) von 45.232 bis 53.006 €
Honorarzone II(= geringe Anforderungen)von 53.006 bis 62.900 €
Honorarzone III(= durchschnittliche Anforderungen)von 62.900 bis 78.449 €
Honorarzone IV(= hohe Anforderungen)von 78.499 bis 88.343 €
Honorarzone V(= sehr hohe Anforderungen)von 88.343 bis 96.118 €
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

HOAI
Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) repräsentiert seit 1977 Preisrecht für Leistungen der Bauplanung. Die HOAI 2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) sah verbindliche Mindest- und Höchsthonorarsätze für die Vergütung von Planungsl...
Bauphysik nach HOAI
In der Anlage 1 – Weitere Fachplanungs- und Beratungsleistungen – der HOAI werden in Tz. 1.2 die Grundleistungen für Bauphysik aufgeführt. Zu den Grundleistungen, die weiter nach Leistungsphasen gegliedert werden, gehören: Wärmeschutz und Energi...
Ingenieurvermessung nach HOAI
In der Anlage 1 – Weitere Fachplanungs- und Beratungsleistungen – der HOAI werden in Tz. 1.4 die Grundleistungen nach HOAI für Ingenieurvermessung aufgeführt. Einbezogen sind Leistungen für das Erfassen raumbezogener Daten über Bauwerke und Anla...
Geotechnik nach HOAI
In der Anlage 1 – Weitere Fachplanungs- und Beratungsleistungen – der HOAI werden in Tz. 1.3 die Grundleistungen nach HOAI für Geotechnik aufgeführt. Sie umfassen vor allem: die Beschreibung und Beurteilung der Baugrund- und Grundwasserverhältni...
Beratungsleistungen nach HOAI
Beratungsleistungen können in Verbindung mit der Bauplanung erforderlich sein, ebenso weitere Fachplanungsleistungen. Als solche werden sie zusammen in Anlage 1 der novellierten HOAI-2021 aktualisiert mit folgenden Leistungsbildern (mit Tz. in A...
Interpolation nach HOAI
Werden Bauplanungsleistungen nach den Regelungen der HOAI vereinbart, liefern die Honorartafeln in der novellierten HOAI (2021) jeweils „Orientierungswerte“ für das Honorar als Vergütung der Leistungen, näher erläutert unter HOAI-Honorarsätze für Gr...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere