VOB A

Submission

Die Submission ist praktische eine Veranstaltung an einem Termin, an dem zu öffentlichen Bauaufträgen bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 14 Abs. 1 im Abschnitt 1 der VOB/A die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) von Angeboten erfolgt. Handelt es sich um Ausschreibungen öffentlicher Auftraggeber, so sind noch die speziellen Anforderungen und Regelungen nach den Vergabehandbüchern zu berücksichtigen,
  • bei Hochbaumaßnahmen nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) in der Richtlinie 313, betreffend insbesondere die Eröffnung der Angebote und
  • bei Bauaufträgen im Straßen- und Brückenbau nach HVA B-StB bei nationalen Ausschreibungen im Teil 2 unter Tz. 2.3 - Nr. 1 - 13 (Eröffnungstermin).
Dieses Vorgehen wird in der Baupraxis oft noch als Submission (engl.: Vorlage) bezeichnet, obwohl dieser Begriff in den Regelungen zum Vertragsrecht wie der VOB nicht verwendet wird.
Zur Submission dürfen die Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein. Verantwortlich für die Submission zeichnet der Bauherr bzw. Auftraggeber. Von ihm ist ein Versammlungsleiter für die Durchführung zu bestimmen.
Bei Vergaben von öffentlichen Bauaufträgen nach EU-weiten Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte ist nach § 14 EU im Abschnitt 2 der VOB/A sowie analog auch bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen nach § 14 VS im Abschnitt 3 VOB/A ein Eröffnungstermin im oben dargestellten Sinn beim offenen Verfahren und nicht offenen Verfahren nach Teilnahmewettbewerb nicht mehr vorgesehen. An die Stelle des Eröffnungstermins tritt der Öffnungstermin zu Angeboten, zu dem die Bieter nicht mehr teilnehmen dürfen.
Haben Bieter in Bezug auf eine Ausschreibung für ihre Angebote Abreden getroffen, die eine unzulässige Wettbewerbsbeschränkung darstellen, wird allgemein von einer "unzulässigen Submissionsabsprache " gesprochen. In einem solchen Fall sind die Angebote von der Vergabe nach § 16 Abs. 1, Nr. 4 VOB/A auszuschließen.
Zudem stellen Submissionsabsprachen auch eine Straftat nach § 298 Strafgesetzbuch (StGB) dar.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Submissionsabsprache
Bei einer Submission wird zum vorbestimmten Termin die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) von Angeboten zu öffentlichen Bauaufträgen bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 14 Abs. 1 im Abschnitt 1 der VOB Teil A vorgenommen.Hab...
Submissionstermin
Bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich sieht § 14 Abs. 1 in der VOB Teil A vor, dass für die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) der Angebote ein Eröffnungstermin abzuhalten ist. Diese Veranstaltung wird synonym auch als Submission bez...
Eröffnungstermin
Nach § 14a im Abschnitt 1 (Basisparagrafen) der VOB Teil A ist bei Ausschreibungen von öffentlichen Bauaufträgen national im Unterschwellenbereich für die Öffnung und Verlesung - als Eröffnung von Angeboten - ein Eröffnungstermin abzuhalten. Hier...
Baupreisanpassungen
Die Angebotskalkulation für ein Bauvorhaben wird vom Bieter bestimmt, vor Angebotsabgabe nach außen nochmals durch die Verantwortlichen im Bauunternehmen geprüft und der Höhe nach beraten. Im Ergebnis der Durchsprache werden oft noch Anpassungen fest...
Elektronische Vergabe
Mit der elektronischen Ausschreibung und Vergabe von Bauaufträgen sollen die Beschaffungsprozesse gestrafft, beschleunigt sowie transparenter gestaltet werden. Waren in den letzten Jahren sowohl papiergestützte als auch bereits elektronische Verfahre...
Marketing
Das Marketing, was so viel bedeutet wie "auf den Markt bringen", umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen, um Aufträge zu erlangen und den Absatz der Produkte zu sichern. In diesem Sinne ist Marketing sowohl eine Funktion als auch eine unternehmerische...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere