Baugeräte / Vorhaltung / BGL

Wartung und Pflege von Baugeräten

Als typische Tätigkeiten der Wartung und Pflege von Baumaschinen und Geräten gelten:
  • Waschen und Reinigen der Baugeräte einschließlich von Verunreinigungen durch Baustoffe und Boden,
  • Abschmieren und Konservieren von Baugeräten einschließlich zugehöriger Hilfsstoffe,
  • Pflegearbeiten wie Batteriekontrollen, Kühlwasserergänzungen, Nachstellen von Bremsen u. a.,
  • Öl- und Filterwechsel an Motoren, Getrieben und Hydrauliksystemen,
  • Frostschutzmaßnahmen,
  • regelmäßige Überprüfung von Sicherheitseinrichtungen an den Baugeräten wie Drahtseile, Lenkungen, Radbolzen, Laufwerksketten u. a.
Wartung und Pflege der Baugeräte erfolgt in der Regel in Verbindung mit dem Einsatz auf der Baustelle . Dafür können Löhne und Kosten für Hilfs- und Betriebsstoffe anfallen. Diese Kosten sind nicht in den Reparaturkosten der Geräte im Rahmen der Vorhaltekosten nach der neu gefassten Baugeräteliste (BGL) 2020 enthalten. Sie fallen zusätzlich zu den Reparaturkosten an und sind von der jeweiligen Baustelle zu tragen bzw. dieser zu belasten. Das gilt auch meistens unabhängig davon, wo und von wem die Tätigkeiten tatsächlich ausgeführt wurden. Analog wird verfahren, wenn die Beistellung von Baumaschinen sowie die Wartung und Pflege der Baugeräte in Verbindung mit dem Einsatz der Geräte in einer Arbeitsgemeinschaft (Bau-ARGE) als Normal-ARGE erfolgt.
Wartung und Pflege von Baugeräten
Bild: © f:data GmbH
Liegt jedoch auf der Baustelle eine Stillliegezeit bei Geräten von mehr als 10 aufeinanderfolgenden Kalendertagen vor, dann kann diese ab dem 11. Kalendertag in den Vorhaltekosten berücksichtigt werden. Nach der BGL 2015 wurden ab dem 11. Kalendertag noch 8 % des Betrags für Abschreibung und Verzinsung nach BGL für Wartung und Pflege angesetzt. Dies ist nach der neuen BGL 2020 nicht mehr vorgesehen. Bei beigestellten Geräten an die Normal-ARGE werden die für Wartung und Pflege anfallenden Kosten bei Stillliegezeiten der ARGE-Baustelle zugerechnet.
Werden vom Bauunternehmen Baumaschinen und Geräte an Dritte vermietet, bleibt zu klären und zu vereinbaren, ob die Kosten für Wartung und Pflege vom Mieter übernommen werden. Eine Grundlage hierfür liefert der von den Bauverbänden (HDB und ZDB) herausgegebene Mustermietvertrag für Baugeräte (Fassung 2003).
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Mietvertrag für Baugeräte
Stehen eigene Baugeräte für die Bauausführung nicht zur Verfügung, bietet sich als Möglichkeit die Miete von Baumaschinen und Geräten an. Der Vermieter überlässt dann dem Bauunternehmen eine mangelfreie Sache zum Gebrauch zu einem vereinbarten Mietz...
Miete von Baumaschinen und Geräten
Miete bedeutet einen gegenseitigen Schuldvertrag, der sich nach dem BGB (§ 535 ff.) regelt. Der Vermieter von Baumaschinen und Geräten, meistens Baumaschinenhändler und spezielle Verleihfirmen, verpflichtet sich, dem Bauunternehmen als Mieter eine ...
Instandsetzung von Geräten
Die Instandsetzung von Sachanlagen wie Baumaschinen und Geräte umfasst alle Reparaturen außerhalb der Vorhaltezeiten, um die Baumaschinen und Geräte für einen Baustelleneinsatz in den bestmöglichen Betriebszustand und die volle Leistungsfähigkeit zu...
Reparaturen an Geräten
Die Reparaturen an Baumaschinen und Geräten sind zur Erhaltung und Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft erforderlich. Sie umfassen im Allgemeinen: laufende Reparaturen als Maßnahmen der Instandhaltung während der Einsatzzeit von Baumaschinen ...
Reparaturkosten der Geräte
Reparaturkosten umfassen allgemein die Aufwendungen für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft von Baumaschinen und Geräten, besonders bedingt durch: Beanspruchung im Baubetrieb, häufigen Wechsel der Baustelle als Einsatzort,,...
Baugeräteliste (BGL) 2020
Die Baugeräteliste ist ein anerkanntes Standardwerk als umfassende Kostenübersicht zu technisch-wirtschaftlichen Daten aller gängigen Arten und Größen von Baumaschinen und Geräten. Sie bietet realistische Kalkulationsgrößen für die Berechnung von Ger...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere