Baugeräte / Vorhaltung / BGL

Abschreibung und Verzinsung nach BGL

Die Abschreibung und Verzinsung (AV) für Baumaschinen und Geräte bildet die Grundlage für
Die Abschreibung und Verzinsung, auch als kalkulatorische Abschreibung bezeichnet, kann für die Baumaschinen und Geräte auf Grundlage der Aussagen in der völlig überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015 (herausgegeben vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und in Printform vom Bauverlag BV Gütersloh vorliegend) berechnet werden.
Als Bezugsgrößen gelten
  • der mittlere Neuwert,
  • die Nutzungsjahre,
  • die Vorhaltemonate,
  • die sich daraus ableitende lineare Abschreibung,
  • der kalkulatorische Zinssatz von p = 6,5 % je Jahr und
  • die Zeiteinheit = 1 Vorhaltemonat.
Angesetzt wird dabei die Nutzungsdauer in Jahren, wie sie auch der bilanziellen Abschreibung nach den AfA-Tabellen des Bundesministeriums für Finanzen zugrunde liegen. Sie umfasst die Zeitspanne, in der ein Gerät erfahrungsgemäß wirtschaftlich eingesetzt werden kann. Die Nutzungsdauer wird beeinflusst durch den Verschleiß, die Wartung und Pflege, Reparaturen und Witterungseinflüsse.
Abgeleitet aus der Nutzungsdauer werden auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen in der Baupraxis für jede Geräteart Vorhaltemonate festgelegt, in denen ein Gerät auf den Baustellen wirtschaftlich eingesetzt werden kann. Dabei werden auch die Zeiten berücksichtigt, in denen eine Baumaschine nicht eingesetzt werden kann. Beispielsweise bedeuten witterungsbedingte Stillstandszeiten und Reparaturzeiten solche objektiven Ausfälle.
Auf dieser Grundlage kann ein monatlicher Abschreibungs- und Verzinsungssatz in % nach der BGL 2015 wie folgt bestimmt werden:
k = (100 : v) + (p x n x 100) : 2v = (100 : v) x [1 + (p x n) : 2] (%)
k = Monatlicher Satz für Abschreibung und Verzinsung in Prozent,
v = Vorhaltemonate,
n = Nutzungsjahre,
p = kalkulatorischer Zinssatz von 6,5 % = 0,065
Diese Prozentsätze sowie auch die zugehörigen monatlichen AfA- und Verzinsungsbeträge in Euro können bereits errechnet der BGL 2015 entnommen werden. Dabei ist aber zu beachten, dass die BGL 2015 nur Richtwerte als Durchschnitt angibt. Im betrieblichen Einzelfall kann es durchaus zweckmäßig oder sogar von Bedeutung sein, die BGL-Werte ggf. zu korrigieren und entsprechend der betrieblichen Situation zu ermitteln und anzusetzen.
Die Aussagen zu den Vorhaltemonaten erfolgen in Von-Bis-Spannen für Abschreibung und Verzinsung, um auch vom Durchschnitt abweichende Einzelfälle berücksichtigen zu können.
GerätegruppenNutzungsdauer
Jahre
Vorhaltemonate
Monate
Monatlicher Satz % für
Abschreibung und Verzinsung
Turmdrehkrane860 - 552,1 - 2,3
Hydraulikbagger
(35 bis 150 kW)
760 - 552,0 - 2,2
Planierraupen435 - 303,2 - 3,8
Straßenfräsen645 - 402,7 - 3,0
Container1065 - 602,0 - 2,2
Baustromverteiler645 - 402,7 - 3,0
Der wertmäßige Betrag für die Abschreibung und Verzinsung berechnet sich mit Bezug auf den in der BGL 2015 für jede Gerätegruppe angegebenen mittleren Neuwert nach BGL. Das nachfolgende Beispiel demonstriert dies für eine Planierraupe mit der Motorleistung von 110 kW, einer Schneidenbreite von 3,6 m und der BGL-Nr. D.4.00.0110.

Beispiel

Betrag für Abschreibung und Verzinsung in € für eine Planierraupe – BGL-Nr. D.4.00.0110 mit der Motorleistung von 110 kW und einer Schneidenbreite von 3,6 m
Ausgangsgrößen aus der BGL 2015 (Bauverlag Gütersloh, S. D 38):
  • mittlerer Neuwert 308.500,00 €
  • Vorhaltemonate 35 - 30 Monate
  • monatlicher Abschreibungs- und Verzinsungssatz 3,2 - 3,8 %
  • monatlicher Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag
    • bei einem Satz von 3,2 % = 3,2 % von 308.500 € = 9.850 € (gerundet)
    • bei einem Satz von 3,8 % = 3,8 % von 308.500 € = 11.700 € (gerundet)
Monatsbeträge über 1.000 € werden in der BGL 2015 auf 10 € gerundet.
Der monatliche Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag nach der BGL 2015 bezieht sich auf 30 Kalendertage. Ist ausnahmsweise ein Betrag je Arbeitstag von Interesse, dann sollte der monatliche Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag durch 21 Arbeitstage geteilt werden. Bei der Ableitung eines Stundenbetrages geht die BGL 2015 von 170 Vorhaltestunden aus.
Die mittleren Neuwerte in der BGL 2015 beziehen sich auf die Preisbasis im Jahr 2014. Soll die aktuelle Preisbasis des Jahres der Betrachtung für den mittleren Neuwert berücksichtigt werden, bedarf es einer Anpassung über den Erzeugerpreisindex für Baumaschinen und der Berechnung des Wiederbeschaffungswertes von Geräten.
28.09.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Verzinsung nach BGL
Für die Kalkulation der Gerätekosten sowie die innerbetriebliche Verrechnung der Vorhaltekosten für den Einsatz auf den Baustellen ist nicht die bilanzielle Abschreibung , sondern die kalkulatorische Abschreibung als Abschreibung und Verzinsung von ...
Von-Bis-Spannen für Abschreibung und Verzinsung
In der überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015, die die Euroliste BGL 2007 ablöst, wird für die einzelnen Baumaschinen und Geräte jeweils der monatliche Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag als Bestandteil der Vorha...
BGL-Aufbau
Die Baugeräteliste (BGL) liegt in völlig überarbeiteter und aktualisierter Neuauflage als "BGL 2015" vor. Der Aufbau folgt der vorherigen Strukturierung der EUROLISTE, wie sie bereits den früheren Ausgaben der BGL 2001 und Euroliste BGL 2007 zugrunde...
Lineare Abschreibung von Geräten
Jener Teil der Anschaffungskosten, der auf ein Geschäftsjahr entfällt, wird handelsrechtlich als Abschreibung bzw. steuerrechtlich als Absetzung für Abnutzung (AfA) bezeichnet. Für die Unternehmensrechnung bzw. Finanzbuchhaltung erfolgt die Abschreib...
Extrapolation nach BGL
In der Baugeräteliste (BGL) 2015 werden die Baumaschinen und Geräte nach ihren technischen Daten und Kenngrößen von Baumaschinen aufgeführt, beispielsweise für die Gerätegruppe "C.0.10 - Turmdrehkrane mit Laufkatzausleger" nach der Kenngröße "Nennlas...
Interpolation nach BGL
Baumaschinen und Geräte werden in der Baugeräteliste (BGL) 2015 nach ihren technischen Daten und Kenngrößen von Baumaschinen aufgeführt, beispielsweise für die Gerätegruppe "C.0.10 - Turmdrehkrane mit Laufkatzausleger" nach der Kenngröße "Nennlastmom...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere