Baukonstruktion

Dachsparren

Die Dachsparren gehören zur Dachkonstruktion und sind die Träger der Dachhaut. Sie verlaufen in der Regel paarweise vom First zur Traufe. Ein Sparrenpaar wird auch Gespärre genannt. Das untere Ende des Sparrens heißt Sparrenfuß, ragt es jedoch über die Kante der Außenwand hinaus, wird es Sparrenkopf genannt.
Rohbau mit zum Dachstuhl aufgerichteten Dachsparren eines Pyramidendaches mit Gaube
Rohbau mit zum Dachstuhl aufgerichteten Dachsparren eines Pyramidendaches mit Gaube
Bild: © PANORAMO, Fotolia.com
Auf den Sparren wird bzw. werden Dachlattung und/oder Dachschalung aufgebracht. Zwischen den Sparren wird bei, zu Wohnraum ausgebauten Dachräumen, oft das Dämmmaterial angeordnet. Eine Dampfsperre oder Dampfbremse eingebracht und ebenfalls eine Lattung angebracht, die als Befestigungsgrundlage für den Innenausbau, z. B. aus Gipsplatten oder Holzspanplatten dient.
Die Sparren leiten die ständige Dachlast, aber auch temporäre Verkehrslasten, Schneelasten und Windlasten in das darunter befindliche Tragwerk. Die Abstände zwischen den einzelnen Sparren betragen meist zwischen 50 und 100 cm. Sollen Fenster-, Schornsteine- oder Gaubenöffnungen im Dach berücksichtigt werden, müssen diese in Ihren Abmessungen zwischen den Sparren positioniert werden, oder es sind Wechsel einzubauen, die die Lasten der unterbrochenen Sparren aufnehmen und in die angrenzenden Wechselsparren ableiten.
Sparren sind historisch aus Vollholz, werden aber heute z. B. auch aus Brettschichtholz, Stahlprofilen oder Stahlbeton konstruiert und ermöglichen so die Realisierung sehr großer Dachkonstruktionen.
28.09.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Dachsparren

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
87,15 €/St
mittel
92,53 €/St
bis
97,90 €/St
Zeitansatz: 0,734 h/St (44 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Krefeld
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dachsparren"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Deckenbalken, aus Brettschichtholz, Nutzungsklasse 1 DIN EN 1995-1-1, Gebrauchsklasse 1 DIN 68800-1, ohne chemischen Holzschutz, Holzart Kiefer, technisch getrocknet DIN 68800-2, Festigkeitsklasse GL 24h DIN EN 14080, Oberfläche Sichtqualität (gehobe...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Zwischensparrendämmung
Die Zwischensparrendämmung von innen ist das Mittel der Wahl, wenn bereits ausgebaute Dachgeschosse nachträglich gedämmt werden sollen, um so die Wärme im Inneren zu halten (bis zu 30 % der Wärme eines Gebäudes entweichen über das Dach), ein angenehm...
Pfette
Was ist eine Pfette Pfetten (auch Dachpfetten genannt) sind traditionell Holzbalken aus Bauholz, wie Fichte und Tanne, die parallel zu First und Traufe verlaufen und die waagerechten Längsträger einer Pfettendach-Konstruktion bilden. Auf den Dachpfet...
Konterlattung
Die Konterlattung wird auf die Dachsparren oder die Dachschalung genagelt und verläuft vom First zur Traufe. Sie liegt damit senkrecht zu den Lagerhölzern der Traglattung. Die Konterlattung soll einen bestimmten Abstand zwischen Unterspannbahn bzw. D...
Dachlattung
Die Dachlattung setzt sich zusammen aus Konterlattung und Traglattung. Die Konterlatten werden auf die Dachsparren oder auf die Dachschalung genagelt. Auf den Konterlatten werden danach im rechten Winkel die Traglatten befestigt. Die Traglattung dien...
Saumrinne
Die Saumrinne, meist auch als Aufdachrinne, oder auch als liegende Dachrinne bezeichnet, zählt zwar zur vorgehängten Entwässerung, stellt aber dennoch eine Sonderlösung dar, weil die Traufe unterhalb der Saumrinne liegt. Daher muss die unter der Rinn...
Unterdeckung
Die Unterdeckung zählt wie die Unterspannung oder das Unterdach zu den Behelfsdeckungen, die zum Einsatz kommen, wenn das Dachgeschoss als Wohnraum ausgebaut werden soll. Sie hat in der Bauphase zuerst die Aufgabe das Haus trocken und winddicht zu h...
Stichworte:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere