Baugeräte / Vorhaltung / BGL

Leistung von Baumaschinen

Bei der Leistung von Baumaschinen und Geräten unterscheidet man je nach Geräteart die Nutzleistung und Motorleistung. Was zu Einsatzzeit und Leistungserbringung zu beachten ist, finden Sie hier.

Was gilt als Leistung von Baumaschinen und Geräten?

Die Leistung von Baumaschinen und Geräten wird ausgedrückt als hergestellte, bewegte, geförderte oder gelieferte Menge je Zeiteinheit. Zu unterscheiden sind bei der Leistung je nach Geräteart die Nutzleistung und Motorleistung.
Leistungen von Baumaschinen
Bild: © f:data GmbH

Motorleistung von Baumaschinen

Bei Baumaschinen und Geräten mit Antriebsmotoren gilt als Kenngröße Kilowatt (kW) in der Baugeräteliste (BGL) 2020 nach den Nutzungshinweisen der BGL (Bauverlag BV Gütersloh, S. 15).
Spezielle Aussagen zur Motorleistung sind definiert für:
  • Baumaschinen die ISO 3046-1 und ISO 9249 als „Blockierte ISO-Nutzleistung (IFN)“
  • Kraftfahrzeuge nach ISO 1585 und EG-Richtlinie 97/21/EG
Die Motorleistung ist die bestimmende Größe für den Verbrauch von Kraft- und Betriebsstoffen und die Ermittlung der dafür anfallenden Kosten, beispielsweise bei Baumaschinen mit Verbrennungsmotoren. Der Kraftstoffverbrauch ändert sich mit der Last, der Drehzahl sowie dem Betriebs- und Verschleißzustand.
Dafür ist für den Verbrauch die Angabe des Herstellers in kg pro Betriebsstunde (kg/h) oder in Liter pro Betriebsstunde (l/h) für einen definierten Betriebszustand von Interesse. Für die Umrechnung von Liter auf kg Dieselkraftstoff kann der Faktor = 0,84 (Dichte 0,82 bis 0,845 kg/l nach EN ISO 3675) angesetzt werden.
Mit Bezug auf die Aussagen unter Tz. 3.4.1 in der BGL 2020 können folgende Ansätze verwendet werden:
  • Kraftstoffverbrauch von 80 bis 170 g/kWh und
  • Kosten für den Schmierstoffverbrauch von 3 bis 12 % der Kraftstoffkosten je nach Gerätetyp und Fabrikat, wobei zum AdBlue-Verbrauch meistens über alle Gerätetypen je nach Fabrikat mit 2 bis 10 % vom Kraftstoffverbrauch gerechnet werden kann.
Bei Baumaschinen mit Elektromotoren ist die Motorleistung (kW) in der Regel die heranzuziehende Kenngröße. Sie ist auf dem Typenschild des Herstellers vermerkt.

Nutzleistung von Baumaschinen

Die Nutzleistung von Baumaschinen und Geräten bestimmt sich nach der BGL 2020 durch die für den Dauerbetrieb einer Baumaschine bzw. den Dauerbetrieb des Motors einer Baumaschine verfügbare Leistung. Sie kann für den kalkulatorischen Ansatz von Vorhaltekosten für die Baumaschinen und Geräte angenommen werden.
Speziell für die Nutzleistung von Erdbaumaschinen ist für die Ermittlung die DIN ISO 9245 – "Erdbaumaschinen – Leistung der Maschinen – Begriff, Formelzeichen (Ausgabe 1995-01)" als Grundlage heranzuziehen.

Leistung von Erdbaumaschinen

Die Leistung speziell von Erdbaumaschinen ist das Materialvolumen in m³ je Stunde. Dabei wird allgemein nach der Grundleistung (QB) und Nutzleistung (QA) unterschieden. Die Begriffe, Berechnungsformeln und Einheiten speziell für die Erdbaumaschinen liefert die DIN ISO 9245 – Erdbaumaschinen, Leistung, Begriffe.
Für die Berechnung der Nutzleistung von Erdbaumaschinen gilt folgende Formel:
QA = QB x fE
Es bedeuten:

QB = Grundleistung von Erdbaumaschinen
fE = Nutzleistungsfaktor als Verhältnis von Nutzleistung zur Grundleistung als theoretische Leistung
Nutzleistung von Erdbaumaschinen
Bild: © Dmitry Kalinovsky, 123RF.com
Der Nutzleistungsfaktor (fE) drückt das Verhältnis von Nutzleistung zur Grundleistung (als theoretische Leistung) von Baumaschinen und Geräten aus. Bei Erdbaumaschinen ist diesbezüglich der Füllungsfaktor von Bedeutung, wofür die DIN ISO 9245 (Ausgabe 1995-01) – Erdbaumaschinen, Leistung der Maschinen, Begriffe, Formelzeichen – die Grundlage liefert.
Danach drückt der Füllungsfaktor das Verhältnis des Volumens je Arbeitsspiel bei Baumaschinen nach dem Lösen bzw. Aufnehmen von Erdmassen zum Nenninhalt der Maschine bzw. Arbeitsausrüstung aus. Der Füllungsfaktor spielt auch eine Rolle bei der Bestimmung und der Aussage zum Ladefaktor sowie der Grundleistung von Erdbaumaschinen.
Ausgedrückt wird die ermittelte Nutzleistung in m³ pro Stunde, die mit der jeweiligen Maschine bzw. Arbeitseinrichtung bei einer bestimmten Einsatz- und Materialart kurzzeitig erreichbar ist. Dabei sind alle für die Baumaschine leistungsmindernden Einflüsse zu berücksichtigen. Solche Einflüsse können beispielsweise sein:
  • die Bedingungen und die Organisation der jeweiligen Baustelle wie zum Beispiel dem Umfang der auszuführenden Leistung, der Witterung und jahreszeitlichen Einsatzbedingungen, aus Behinderungen und Unterbrechungen u. a.
  • der Zustand der Erdbaumaschinen und ihre Bedienung, wobei von einem eingearbeiteten Baumaschinenführer ausgegangen wird
In Verbindung mit der Leistung von Erdbaumaschinen ist noch der Auflockerungsfaktor (fS) zu berücksichtigen. Er wird in der DIN ISO 9245 definiert als Verhältnis des Volumens nach dem Lösen bzw. Aufnehmen von Erdmassen zum Volumen vor dem Lösen bzw. Aufnehmen. In dieser Aussage ist der Faktor mindestens gleich und in der Regel größer als 1.
Das umgekehrte Verhältnis ist folglich maximal gleich und in der Regel kleiner als 1. Es wird durch den Ladefaktor ausgedrückt. Beide Faktoren können bei der Ermittlung der Grundleistung und Nutzleistung von Erdbaumaschinen von Bedeutung sein.

Einsatzzeit von Baumaschinen

Die Einsatzzeit für Baumaschinen und Geräte ist allgemein jene Zeit, in der die Baumaschinen für eine bestimmte auszuführende Arbeit zur Verfügung stehen.
Sie umfasst im Einzelnen folgende Zeiten:
  • Zeit für Vorbereitung und Abschluss der Arbeiten
  • Betriebszeit
  • betrieblich bedingte Wartezeit
  • Verteil- und Verlustzeiten
Speziell die Betriebszeit umfasst die Leistungsstunden, in denen die Baumaschine Arbeiten für einzelne Teilleistungen nach den Positionen des Leistungsverzeichnisses (LV) ausführt.
Einsatz- und Betriebszeit unterscheiden sich jedoch nach der Baugeräteliste (BGL) 2020 von der Einsatzdauer als Vorhaltemonate und von der Vorhaltezeit als Zeitspanne, in der eine Baumaschine einer Baustelle zur Verfügung steht.
Sowohl für die Einsatz- als auch die Betriebszeit ist deren exakte Erfassung auf der Baustelle erforderlich.

Arbeitsspiel bei Baumaschinen

Bei Baumaschinen und Geräten wird ein Arbeitsspiel als ein Vorgang bezeichnet, der mit gleicher Ablauffolge der einzelnen Teilvorgänge mehrfach wiederholt wird. Speziell für Erdbaumaschinen sei wiederum auf Aussagen in der DIN ISO 9245 – Erdbaumaschinen, Leistung der Maschinen – verwiesen.
Bei einem Tieflöffelbagger umfasst ein Arbeitsspiel beispielsweise folgende Teilvorgänge als Ablauffolge:
🗸Lösen
🗸Füllen
🗸Heben
🗸Schwenken
🗸Entleeren
🗸Rückschwenken
🗸Senken
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Leistung von Baumaschinen

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
38,64 €/m2
mittel
40,04 €/m2
bis
41,85 €/m2
Zeitansatz: 0,492 h/m2 (30 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Fürstenfeldbruck

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Leistung von Baumaschinen"

Ausgabe 1995-01
Diese Norm gilt für die Begriffe, Formelzeichen und Einheiten, die bei der Ermittlung und Beschreibung der Leistung von Erdbaumaschinen verwendet werden....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18325 (2019-09)
Änderungen 2019-09:Besondere Leistungen sind ergänzend zur ATV DIN 18299, Abschnitt 4.2, z. B.:4.2.1 Erkunden der Lage vorhandener Leitungen, Kabel, Dräne, Kanäle, Vermarkungen, Hindernisse und sonstiger baulicher Anlagen, die vor Ausführung der Arbe...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18299 (2019-09)
Änderungen 2019-09:Besondere Leistungen sind Leistungen, die nicht Nebenleistungen nach Abschnitt 4.1 sind und nur dann zur vertraglichen Leistung gehören, wenn sie in der Leistungsbeschreibung besonders erwähnt sind. Besondere Leistungen sind z. B.:...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18299 (2023-09)
Historische Änderungen: Anmerkung zu 4.2 Besondere Leistungen sind Leistungen, die nicht Nebenleistungen nach Abschnitt 4.1 sind und nur dann zur vertraglichen Leistung gehören, wenn sie in der Leistungsbeschreibung besonders erwähnt sind. Besondere ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN ISO 9245 (1995-01)
Zu den Begriffen 3.1, 3.1.1 und 3.1.2 "Leistung" sind u. a. folgende Angaben erforderlich: Technische Daten der Maschine, ihrer Arbeitseinrichtung und -ausrüstung, die ihre Leistung beeinflussen; Materialart nach nationaler Bodenklassifikation und er...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18325 (2019-09)
Änderungen 2019-09:Nebenleistungen sind ergänzend zur ATV DIN 18299, Abschnitt 4.1, insbesondere:4.1.1 Feststellen des Zustands der Straßen- und Geländeoberflächen, der Vorfluter und dergleichen nach § 3 Abs. 4 VOB/B.4.1.2 Reinigen der vom Auftragneh...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18325 (2019-09)
Änderungen 2019-09:0.2.1 Umfang der vom Auftraggeber gestellten Arbeitsstellenbeleuchtung.0.2.2 Bestimmungen über die Zulassungen und das Bewegen von gleisfahrbaren Baumaschinen des Auftragnehmers auf Gleisanlagen.0.2.3 Art der Arbeiten, die in gespe...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 16907-3 (2019-04)
6.2.1 AllgemeinesUm das Abfließen des Wassers sicherzustellenund eine Erhöhung des Wassergehalts von wasserempfindlichen Böden zu verhindern, ist ein angemessenes Wasserhaltungskonzept erforderlich.ANMERKUNG Bei der Aufschüttung i...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Leistung von Baumaschinen"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Gleisbaumaschine bereitstellen, Stopfmaschine....
Abrechnungseinheit: St

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere