Baurecht / BGB

Schiedsgericht

Die Parteien eines Bauvertrags können vereinbaren, dass Rechtsstreitigkeiten und Konflikte nicht vor einem ordentlichen Gericht, sondern außergerichtlich beispielsweise in einem Schiedsgerichtsverfahren möglichst schnell behandelt und gelöst werden. Grundlegende Regelungen für ein „Schiedsrichterliches Verfahren“ werden in der Zivilprozessordnung (ZPO) im Buch 10 mit den §§ 1025 bis 1066 getroffen, speziell zum Schiedsgericht in den Abschnitten 3 und 4 (§§ 1034 bis 1041).
Der Vorzug der Schiedsgerichtsbarkeit für eine Streitbeilegung ist darin zu sehen, die Richter nach Fachkunde und Erfahrung auswählen zu können. Andererseits bedeuten Schiedsgerichtsentscheidungen nicht grundsätzlich einvernehmliche Erledigungen von Streitigkeiten, obgleich oft im Verfahren eine gütliche Einigung unterstützt wird.
Schiedsgericht
Bild: © f:data GmbH
Ein Schiedsgericht wird durch einen Schiedsvertrag zwischen den Parteien in Anspruch genommen. Es entscheidet in der Regel innerhalb kurzer Fristen durch Schiedsrichter, die als Juristen und Baufachleute in der Sache spezialisierte Praktiker sind. Der Schiedsspruch hat die Wirkung eines rechtskräftigen Urteils. Eine Berufung ist nicht möglich, was evtl. von Nachteil sein kann. Andererseits ist aber meistens eine Entscheidung schneller zu erreichen.
Eine außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten bei Baumaßnahmen ist bei einem VOB-Vertrag mit Bezug auf § 18 Abs. 3 in VOB/B möglich, ebenso bei Werkverträgen nach BGB. Soll ein Bauvorhaben durch eine Arbeitsgemeinschaft (Bau-ARGE) ausgeführt werden, kann mit Bezug auf die ARGE-Musterverträge auch eine Streitbeilegung sowohl im Außenverhältnis als auch für das Innenverhältnis zwischen den ARGE-Partnern durch ein Schiedsgericht unter Ausschluss eines ordentlichen Rechtswegs vereinbart werden, beispielsweise in § 27 im Mustervertrag (Fassung 2016) einer Normal-ARGE.
Für ein Schiedsverfahren können vorliegende Schiedsgerichtsordnungen herangezogen werden, beispielsweise zu Baumaßnahmen und - verträgen die „Streitlösungsordnung für das Bauwesen (SL Bau)“ der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e. V. und des Deutschen Beton- und Bautechnik- Verein e. V. Nach Neufassungen im letzten Jahrzehnt liegt nunmehr die überarbeitete Fassung zum Stand 1. Juli 2020 vor. Sie umfasst auch Mustervereinbarungen und Musterverträge sowie Aussagen zur Streitlösung durch andere Verfahren wie der Mediation, Schlichtung und Adjudikation beim Bauen.
Für die Anwendung liegen in der Praxis und Literatur auch weitere Schiedsgerichtsvereinbarungen vor, so beispielsweise
  • die Schiedsgerichtsordnung der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e. V. (DIS) in der Fassung und gültig ab 1. März 2018,
  • weitere Schiedsgerichtsordnungen, z. B. bei Industrie- und Handelskammern (IHK).
Verwiesen sei auch auf spezifische Informationen und einschlägige Veröffentlichungen der „DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für außerordentliche Streitbeilegung im Bauwesen“, beispielsweise mit der AHO- Schrift Nr. 37 (2018) zum „Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ mit konkreten Handlungsanleitungen für die außergerichtliche Streitbeilegung.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Schiedsgerichtsverfahren
Die Vertragspartner eines Bauvertrages können sich auch auf ein anderes als ein gerichtliches und außergerichtliches Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten einigen bzw. es bereits von vornherein vorsehen und vereinbaren. Grundlegende Aussagen hie...
SL Bau – Streitlösungsordnung
Für die Lösung von Streitigkeiten der am Bau Beteiligten kann die Schiedsgerichtsbarkeit von Vorteil sein. Anwendung kann sie sowohl bei einem VOB-Vertrag als auch bei einem Werkvertrag nach BGB finden sowie ebenfalls bei einer Arbeitsgemeinschaft ...
Streitigkeiten bei BGB-Bauverträgen
Zwischen den Baubeteiligten kann es bei einem Bauvorhaben zu Meinungsverschiedenheiten bzw. Streitigkeiten kommen. Möglich ist die Streitbeilegung bei Werkverträgen nach VOB gerichtlich, außergerichtlich oder durch ein Schiedsgerichtverfahren. Hinsic...
Außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten
Bei einem Bauvorhaben können bereits während der Bauplanung und danach während der Bauausführung Streitigkeiten zwischen den Baubeteiligten auftreten, die einer Konfliktlösung bedürfen. Zu prüfen bliebe zunächst eine außergerichtliche Streitbeilegung...
Bietergemeinschaftsvertrag
Ist von mehreren Bauunternehmen die Abgabe eines gemeinsamen Angebots als Bietergemeinschaft (BG) vorgesehen, sollten die Rechtsbeziehungen zwischen den beteiligten Mitgliedern der BG sowie gegenüber dem Ausschreibenden und ggf. Dritten vertraglich g...
Mietvertrag für Baugeräte
Stehen eigene Baugeräte für die Bauausführung nicht zur Verfügung, bietet sich als Möglichkeit die Miete von Baumaschinen und Geräten an. Der Vermieter überlässt dann dem Bauunternehmen eine mangelfreie Sache zum Gebrauch zu einem vereinbarten Mietzi...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere