Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Vorkalkulation

Die Vorkalkulation ist im Rahmen der einzelnen Stufen und Formen zur Baukalkulation der Auftragserteilung bzw. dem Vertragsabschluss vorgelagert. In der Baupraxis wird die Vorkalkulation im allgemeinen Sprachgebrauch als "Kalkulation" angesehen und meistens gleichgesetzt. Sie umfasst allgemein die
Die Angebotskalkulation ist darauf gerichtet, zu einer vom Bauherrn bzw. Auftraggeber erfolgten Ausschreibung ein preisliches Angebot zu berechnen und abzugeben, zugleich auch mit Bezug auf die Baumarktsituation. Liegt der Ausschreibung ein Leistungsverzeichnis (LV) zugrunde, werden daraufhin im Rahmen der Angebotskalkulation die Einheitspreise (EP) und Gesamtbeträge (GB) je Einzelleistung und Leistungstitel sowie die Angebotsendsummen (ohne und mit Umsatzsteuer) ermittelt.
Die Angebotskalkulation kann vor Auftragserteilung bzw. Vertragsabschluss noch Korrekturen, beispielsweise mit Bezug auf Angebotsprüfungen und ggf. Auftragsverhandlungen mit dem Ergebnis einer Auftrags- und Vertragskalkulation erfahren. Grundlage für Letztere werden dann die vertraglich vereinbarten Preise. Nach der detaillierten Aussage kommt sie dann praktisch einer " Urkalkulation " gleich.
Die Vorkalkulation kann nach verschiedenen Kalkulationsverfahren erfolgen. Dabei werden zunächst die Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) bzw. Herstellkosten (bei der Endsummenkalkulation) direkt ermittelt und anschließend auf diese Bezugsgrößen die Gemeinkosten sowie Wagnis und Gewinn (W&G) verrechnet bzw. zugeschlagen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Angebotskalkulation
Die Angebotskalkulation ist eine spezielle Form und Stufe im Rahmen der Baukalkulation. Sie hat zum Ziel, zu einer vom Bauherrn bzw. Auftraggeber (AG) erfolgten Ausschreibung ein preisliches Angebot vom Bauunternehmen als Bieter zu berechnen und abzu...
Kalkulation
Mit Hilfe der Kalkulation werden die betriebsnotwendigen Kosten für eine Leistungseinheit berechnet. Die Kalkulation ist Bestandteil der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR), speziell ein Teilgebiet der Kostenträgerrechnung. Im engeren Sinne ist sie ...
Auftragskalkulation
Die Auftragskalkulation ist allgemein zugehörig im Rahmen der Stufen und Formen der Baukalkulation zur Vorkalkulation. Die Grundlage liefert eine Angebotskalkulation als preisliches Angebot eines Bieters zu einer vorliegenden Ausschreibung. Die Angeb...
Vertragskalkulation
Die Vertragskalkulation zählt allgemein im Rahmen der Stufen und Formen der Baukalkulation zur Vorkalkulation. Die Grundlage liefert eine Angebotskalkulation als preisliches Angebot eines Bieters zu einer vorliegenden Ausschreibung. Sind zur Angebots...
DBD-KostenKalkül
DBD-KostenKalkül ist ein Werkzeug für die BIM-basierte grafische Mengen und Kostenermittlung im Hochbau. Dabei wird aus Bilddateien der Pläne – beispielsweise JPG- oder PDF-Dateien – ein digitales Gebäudemodell erzeugt. Wahlweise können Industry Fou...
Unfertige Bauplanungsleistungen
Leistungen der Bauplanung fallen nach den Regelungen in der HOAI (als HOAI 2013 seit 17. August 2013 in Kraft) unterschiedlich nach Inhalt und Umfang mit Bezug auf die einzelnen Leistungsphasen und Leistungsbilder nach HOAI wie für Gebäude, Innenräum...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere