Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Angebotskalkulation

Die Angebotskalkulation hat zum Ziel, zu einer vom Bauherrn bzw. Auftraggeber erfolgten Ausschreibung ein preisliches Angebot zu berechnen und abzugeben. Die Ausschreibung kann auf Grundlage eines Leistungsverzeichnisses (LV) oder Leistungsprogramms (LP) vorliegen. Erfolgte sie mit einem LV und einzeln aufgeführten Leistungspositionen, werden daraufhin im Rahmen der Angebotskalkulation die Einheitspreise (EP) und Gesamtbeträge (GB) je Einzelleistung und Leistungstitel sowie die Angebotsendsummen (ohne und mit Umsatzsteuer) ermittelt. Zugleich erfolgt mit der Festlegung der im Angebot enthaltenen Preise auch die Baumarktanpassung.
Vom zeitlichen Ablauf her stellt die Angebotskalkulation eine Vorkalkulation dar. Sie kann bis zur Auftragserteilung bzw. Vertragsabschluss noch Korrekturen mit dem Ergebnis einer Auftrags- und Vertragskalkulation erfahren. In der Baupraxis wird die Angebotskalkulation als Vorkalkulation im allgemeinen Sprachgebrauch als "Kalkulation" angesehen und meistens gleichgesetzt.
Für die Angebotskalkulation ist wichtig, dass jeder Anbieter die ausgeschriebene Bauleistung im gleichen Sinne versteht und zur Grundlage seiner Kalkulation macht. Auch ist das Bauunternehmen in der Ausführung dann zu der Leistung verpflichtet, die es bei Angebotsabgabe klar erkennen und mit Kosten kalkulieren kann. Deshalb sollten vor Beginn der eigentlichen Preisermittlung alle Umstände erfasst und geprüft werden, die sich evtl. preisbeeinflussend niederschlagen könnten.
Die Angebotskalkulation kann nach verschiedenen Kalkulationsverfahren erfolgen und richtet sich im Aufbau nach dem Kalkulationsschema. Dabei werden zunächst die Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) bzw. Herstellkosten (bei der Endsummenkalkulation) direkt ermittelt und anschließend auf diese Bezugsgrößen die Gemeinkosten sowie Wagnis und Gewinn (W&G) verrechnet bzw. zugeschlagen.
07.07.2017
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Angebotskalkulation der Normal-ARGE
Schließen sich nach Ausschreibung einer Baumaßnahme zwei oder mehrere Bauunternehmen zu einer Bietergemeinschaft für die Erarbeitung und Abgabe eines Angebots zusammen, bliebe zunächst durch die beteiligten Gesellschafter zu klären, ob die spätere Ba...
Vorarbeiten zur Angebotskalkulation
Grundlagen für die Angebotskalkulation bilden die Leistungsbeschreibung und speziell das Leistungsverzeichnis (LV). Vor dem Beginn der eigentlichen Preisermittlung sollten alle Umstände erfasst und geprüft werden, die sich evtl. preisbeeinflussend ni...
Angebotskalkulation der Dach-ARGE
Bei einer vorgesehenen Bauausführung durch eine Dach-ARGE wird in der Regel die Leistung des Gesamtauftrags nach Losen als Teile der Gesamtleistung nach den beteiligten Bauunternehmen als Gesellschafter aufgeteilt, die dann auch ihre Los-Leistung in ...
Kalkulationspreise
Kalkulationspreise sind das Ergebnis einer Baukalkulation, im Besonderen der Angebotskalkulation sowie einer Nachtragskalkulation. Sie können nach Art und Umfang unterschieden werden hinsichtlich: der Angebotssumme als Gesamtbetrag aus der Angebots...
Baukalkulation mit Wissen und Erfahrung
Eine aussagefähige Baukalkulation setzt stets eine sinnvolle Kombination aus Wissen, Erfahrung, Verstand und Vernunft voraus. Darin liegen das Wesen und die Ausrichtung für die Baukalkulation, folglich auch der Vorzug. Das folgende Bild verdeutlicht...
Baukalkulation
Unter Baukalkulation wird die Ermittlung des bewerteten, betriebsnotwendigen Aufwands für die Erbringung von Bauleistungen, und zwar speziell für einen Bauauftrag, verstanden. Die Baukalkulation kann vor, während oder auch nach der Bauausführung des ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere