Immobilienwirtschaft / Hausverwaltung

Immobilien

Zu den Immobilien zählen
  • Grundstücke,
  • Grundstücksbestandteile, die fest mit dem Grundstück verbunden sind wie Gebäude, sowie alle bauliche Anlagen, die mit dem Grund und Boden verbunden sind,
  • Liegenschaften (als synonymen Ausdruck für Grundbesitz) als Grundstücke, die entsprechend einem Flächennutzungsplan und ggf. Bebauungsplan als industriell und/oder gewerblich zu nutzende Fläche ausgewiesen sind.
Im Lateinischen heißt "immobilis" so viel wie unbeweglich. Immobilien stellen insgesamt unbewegliche Sachen dar. In der Bilanz eines Unternehmens werden sie auf der Aktivseite als Vermögensgegenstände ausgewiesen. In der Regel gelten die mit dem Grundstück verbundenen Gebäude und Anlagen als langfristig zu nutzende Objekte.
27.02.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Immobilien"

VDI-Richtlinie
Ausgabe 2010-02
Diese Richtlinie beschreibt, wie regelmäßige Überprüfungen der Standsicherheit von Immobilien strukturiert und effizient und wirtschaftlich durchzuführen sind, um Bauschäden oder Schäden für Leib und Leben zu verhindern. Sie gibt Beurteilungs- und Be...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -
VDI-Richtlinie
Ausgabe 2019-01
Die Richtlinienreihe VDI 3814 gilt für die Automation von Gebäuden und Immobilienportfolios. Da die GA dort fachübergreifend die Funktionalität aller Räume (Raumautomation) und Anlagen (Anlagenautomation) inklusive der GA-Managementfunktionen während...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -
VDI-Richtlinie
Ausgabe 2019-01
Die Richtlinienreihe VDI 3814 gilt für die Automation von Gebäuden und Immobilienportfolios. Da die GA dort fachübergreifend die Funktionalität aller Räume (Raumautomation) und Anlagen (Anlagenautomation) inklusive der Managementfunktionen während de...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -
VDI-Richtlinie
Ausgabe 2019-01
Die Richtlinienreihe VDI 3814 gilt für die Automation von Gebäuden und Immobilienportfolios. Da die GA dort fachübergreifend die Funktionalität aller Räume (Raumautomation) und Anlagen (An-lagenautomation) inklusive der Managementfunktionen während ...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Veräußerungsgewinn bei Immobilien
Die Gewinnermittlung bei Veräußerung von Immobilien kann wie folgt vorgenommen werden:Veräußerungserlös ./. Anschaffungskosten bei Gebäuden bzw. Herstellungskosten ./. Veräußerungskosten + Abschreibung von Gebäuden = VeräußerungsgewinnEine Abschreibu...
Zwangsversteigerung von Immobilien
Immobilien als Grundstücke und Gebäude werden zwangsversteigert von den Rechtspflegern eines Amtsgerichts in einem Gerichtssaal. Welche Immobilien an welchen Amtsgerichten zur Versteigerung anstehen, kann im Internet unter www.zvg-portal.de eingesehe...
Parallelausschreibung für Immobilien
Bei einer Parallelausschreibung werden zeitlich parallel sowohl für die Bauleistungen (oft über Leistungsprogramm) als auch für den Kauf, Mietkauf, Miete und Leasing der zu errichtenden Immobilie Angebote eingeholt. Diese Herangehensweise verkürzt di...
Finanzplanung für Immobilien
Der Baubedarf für Immobilien ist nicht nur materiell als "Bauplan" zu bestimmen, sondern zugleich auch von der finanziellen Seite, beispielsweise in Verbindung mit vollständigen Finanzplänen (VOFI) wie bei der VOFI-Investitionsrechnung.Ein Detaillier...
Schenkung- und Erbschaftsteuer bei Immobilien
Bei Schenkung unter Lebenden sowie beim Erwerb von Todes wegen fällt Schenkungs- und Erbschaftsteuer an und zwar gemäß dem Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes (ErbStG). Die Bewertung von Grundstücken für diese Steuern hat seit 1996 auf Grund...
Immobiliengesellschaften
Unternehmen der Immobilienwirtschaft erzielen ihren Ertrag im Wesentlichen aus dem Immobiliengeschäft wie z. B. An- und Verkauf von Grundstücken und Gebäuden bzw. baulichen Anlagen als Immobilien, aus deren Vermietung, Leasing und Verwaltung. Sie kön...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere