Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Nachtragsvergütung

Für die Vergütung eines Nachtrags sind folgende Bestimmungen zu berücksichtigen bei einem
  • VOB-Vertrag nach § 2 Abs. 3 bis 9 im der VOB Teil B und bezüglich öffentlicher Bauaufträge im Hochbau der "Leitfaden zur Vergütung bei Nachträgen" in der Richtlinie 510 im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017).
  • Bauvertrag nach BGB seit 2018 bei Leistungsänderungen nach § 650b BGB und bei Anordnungen sich daraus ableitenden Vergütungsanpassungen nach § 650c BGB.
Der aktualisierte Leitfaden (Richtlinie 510) wurde an die Rechtsprechung der letzten Jahre angepasst und umfasst neben umfangreichen inhaltlichen Aussagen zu den Leistungspflichten des Bauunternehmers als Auftragnehmer und den Befugnissen des Auftraggebers (AG) auch Berechnungsbeispiele zu den einzelnen Nachtragsarten nach der VOB und von Ausgleichsberechnungen bei Nachträgen.
Bei Nachträgen für Straßen- und Brückenbauarbeiten sind die speziellen Regelungen im "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB)" im Teil 3 unter Tz. 3.4 - Nachträge - zu beachten, insbesondere zum Abschluss einer Nachtragsvereinbarung, zur Prüfung der Nachtragsvergütung sowie in einem neuen Unterabschnitt (Nr. 17 ff.) zur Ausgleichsberechnung zu Gemeinkosten bei Leistungsabweichungen zwischen Soll und Ist.
Vergütungen bei Nachträgen lassen sich mit der Kalkulationssoftware " nextbau " sowie im Rahmen des Onlinedienstes Baupreislexikon (www.baupreislexikon.de) einfach bauspezifisch bestimmen.
Nachtragsvergütungen können für die verschiedenen Nachtragsarten nach der VOB infrage kommen, vor allem als: Beispiele werden unter dem betreffenden Link demonstriert und erläutert.
18.06.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Wagnis und Gewinn (W&G)
Wagnis und Gewinn sind Preisbestandteile der Angebotskalkulation des Bauunternehmers zum Angebot für einen Bauauftrag. In der Vergangenheit wurden beide zusammengefasst vorbestimmt bzw. festgelegt, beispielsweise bei der Zuschlagskalkulation in einem...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere