Bauplanung

Bauplanung für Verkehrsanlagen

Bauplanung für Verkehrsanlagen
Bild: © f:data GmbH
Die Bauplanung für Verkehrsanlagen erfolgt im Rahmen der Objektplanung. Hierfür sind Regelungen in den §§ 45 bis 48 sowie in der Anlage 13 der HOAI vorzufinden.
Die Grundleistungen nach HOAI für Verkehrsanlagen werden:
Die Honorare für Grundleistungen bei Verkehrsanlagen werden in § 48 Abs. 1 HOAI in einer Honorartafel ausgewiesen, und zwar:
  • in Abhängigkeit von den anrechenbaren Kosten nach HOAI sowie
  • nach HOAI-Honorarzonen I bis V jeweils in einer Honorarspanne mit „Von-Bis-Daten“ als „Orientierungswerten“, die nach der novellierten HOAI 2021 nicht mehr als „Mindest- und Höchstsätze“ verbindlich vereinbart werden dürfen, näher erläutert unter HOAI-Honorarsätze für Grundleistungen. Das Honorar als Vergütung für die Planungsleistungen kann frei in Textform vereinbart werden. Sofern keine Vereinbarung getroffen wird, gilt für Grundleistungen nach § 7 Abs. 2 HOAI 2021 der jeweilige Basishonorarsatz nach HOAI (als unterer Wert in der Honorartafel) als vereinbart.
Für die Honorierung der Planungsleistungen in den Honorarzonen I bis V ist die Zuordnung der einzelnen Objekte von Verkehrsanlagen in Anlage 13, Nummer 13.2 HOAI zu berücksichtigen, beispielsweise in der:
  • Honorarzone I: Wege im ebenen Gelände mit einfachen Entwässerungsverhältnissen u. a.
  • Honorarzone II: Anliegerstraßen, innerörtliche Parkplätze, Gleisanlagen mit einfachen Spurplänen, einfache Landeplätze u. a.
  • Honorarzone III: außerörtliche Straßen mit besonderen Zwangspunkten, Tankstellen mit hohen verkehrstechnischen Anforderungen, Gleisanlagen mit schwierigen Spurplänen u. a.
  • Honorarzone IV: außerörtliche Straßen mit vielen besonderen Zwangspunkten oder in stark bewegtem Gelände, Verkehrsflächen für Güterumschlag im kombinierten Ladeverkehr u. a.
  • Honorarzone V: außerörtliche Straßen im Gebirge, innerörtliche Straßen mit sehr hohen verkehrstechnischen Anforderungen u. a.
Die vorgegebenen Mindest- und Höchstsätze dürfen nicht mehr verbindlich vorgegeben werden, weil sie nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 4. Juli 2019 mit dem EU-Recht nicht vereinbar sind, näher erläutert unter HOAI-Honorarsätze für Grundleistungen. Hierzu erging vom Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat (BMI) ein Erlass vom 5. August 2019 mit Hinweisen zur weiteren Anwendung der HOAI nach dem EuGH-Urteil für eine Übergangszeit.
Grundsätzlich kann aber die Art und Weise der Honorarberechnung in der HOAI weiterhin zum „Gegenstand einer individualvertraglichen Vereinbarung“ gemacht, d. h. zukünftig auch frei vereinbart werden.
Welche Grundleistungen zu welchen Honorarzonen zuzuordnen sind, richtet sich nach verschiedenen Bewertungsmerkmalen wie geologischen und baugrundtechnischen Gegebenheiten, technischer Ausrüstung und Ausstattung, der Einbindung in die Umgebung, dem Umfang der Funktionsbereiche und fachtechnischen Bedingungen. Werden Verkehrsanlagen umgebaut oder modernisiert, dann kann bei einem durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad nach § 48 Abs. 6 HOAI ein Zuschlag bis 33 % schriftlich vereinbart werden.
In welchem Umfang die Kosten anrechenbar sind, wird im § 46 HOAI bestimmt. Anrechenbar sind beispielsweise auch die Kosten der Baukonstruktion und die Kosten für die Ausstattung der Anlagen, sofern der Auftragnehmer diese Leistungen auch plant und die Ausführung überwacht.
Nicht anrechenbar sind z. B. die Kosten für:
  • die Herrichtung des Grundstücks,
  • die Erschließungsleistungen,
  • die Nebenanlagen von Anlagen des Straßen-, Schienen- und Flugverkehrs sowie
  • verkehrsregelnde Maßnahmen während der Bauzeit.
Neben den Grundleistungen werden in der Anlage 13 in der HOAI zu Verkehrsleistungen auch die ggf. zu vereinbarenden Besonderen Leistungen nach HOAI in den Leistungsphasen angeführt. Die Honorare für Besondere Leistungen können ebenfalls frei in Textform vereinbart werden. Dabei ist aber stets die Wirtschaftlichkeit der Leistung zu beachten.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Bauplanung
Die Bauplanung ist umfangreich und zugleich vielschichtig. Sie umfasst: die städtebauliche Planung als Flächenplanung, die als Bauleitplanung die Flächennutzungsplanung und Bebauungsplanung einschließt,, die Landschaftsplanung, die Objektplan...
Verkehrsanlagen
Zu den Verkehrsanlagen zählen mit Bezug auf § 45 HOAI die: Anlagen des Straßenverkehrs, ausgenommen jedoch selbstständige Rad-, Geh- und Wirtschaftswege und Freianlagen, Anlagen des Schienenverkehrs und, Anlagen des Flugverkehrs. Die Bauplan...
Verkehrsbau
Dem Verkehrsbau werden allgemein Teilgebiete sowohl des Bauingenieurwesens wie Straßenbau, Autobahnbau, Brückenbau, Bahnbau sowie Bahntechnik, als auch der Bauplanung wie Verkehrs- und Straßenplanung, zugeordnet.Welche Objekte speziell ...
Leistungsbilder nach HOAI
Ein Leistungsbild sagt über die planerischen Tätigkeiten im Rahmen der Bauplanung aus. Bei vereinbarten Architekten- und Ingenieurleistungen auf Grundlage der HOAI 2021 (als Preisrecht) wird in § 3 Abs. 1 der HOAI ausgesagt, dass die als Grundl...
HOAI-Honorar für Einzelleistungen
Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen können nach den Regelungen in der novellierten HOAI-2021 in den Teilen 1 bis 5 vereinbart werden, näher erläutert unter Honorargrundlagen nach HOAI. Speziell die Leistungen der Bauplanung umfassen i...
Bauleiter des Bauherrn
Der Bauleiter des Bauherrn als Auftraggeber (AG) ist der Verantwortliche für die Objektüberwachung als Bauüberwachung gemäß der Leistungsphase 8 nach HOAI (2013), nach der sich als Preisrecht die Vergütung richtet. Welche Leistungen im Einzelnen h...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere