Baugeräte / Vorhaltung / BGL

Vorhalten der Baustelleneinrichtung

Die Ausführung von Bauleistungen ist an einen Ort gebunden und erfordert dazu eine Baustelleneinrichtung (BE). Zu ihr rechnen neben dem Einrichten und Räumen vor allem das Vorhalten der BE.
Vorzuhalten sind beispielsweise:
  • die für die Bauausführung erforderlichen Baumaschinen und Geräte, soweit es sich um Bereitstellungsgeräte handelt wie Turmdrehkrane, Kreissäge u. a., die bei der Kalkulation in den Einheitspreisen (EP) der Leistungspositionen nicht direkt zugerechnet werden,
  • baustellenspezifische Anlagen, wie Anlagen zur Beton- und Mörtelherstellung (zentrale Mischanlagen), Spannbetonanlage, Anlagen zur Energie- und ggf. Wassererzeugung, Kompressorenstation u. a.,
  • Anlagen, Einrichtungen und Ausstattungen für den Winterbau,
  • Baucontainer für Baustellenunterkünfte (Tages- und Pausenunterkünfte) und Sanitäranlagen, für Büros des Bauleiters und der Poliere, als Magazin zur Aufbewahrung spezieller Materialien u. a.,
  • Fahrzeuge, die jeweils nur auf der betreffenden Baustelle eingesetzt werden,
  • Einrichtungs- bzw. Ausstattungsgegenstände für die Pausenunterkünfte, Sanitäranlagen, Büros u. a.,
  • Material für Rüstung, Schalung und Verbau (RSV), soweit es nicht einzelnen Leistungspostionen direkt zuordnet und auch kostenseitig direkt zugerechnet werden kann.
Die für das Vorhalten der BE anfallenden Kosten rechnen allgemein zu den Baustellengemeinkosten (BGK). Sie können überwiegend mit Bezug auf die Aussagen in der Baugeräteliste (BGL) 2015 berechnet werden. Lassen sich die Kosten jedoch einzelnen Positionen im Leistungsverzeichnis (LV) direkt zuordnen, dann erfolgt die Kalkulation innerhalb der Einzelkosten der Teilleistungen (EKT). Das kann bei den Baumaschinen als Leistungsgeräte (wie z. B. Bagger, Putzmaschine) sowie für die Rüst-, Schal- und Verbaumaterialien maßgebend sein.
Der Umfang erforderlicher Kosten für das Vorhalten wird wesentlich bestimmt von der Dauer der Bauzeit, folglich gelten diese Kosten auch als bauzeitabhängige BGK. Weiterhin werden Einfluss nehmen:
  • die Art und Größe des Bauvorhabens,
  • die Bauleistungssparte wie Hochbau oder Tiefbau u. a.,
  • die örtlichen Gegebenheiten zum Einsatz der Baumaschinen, z. B. der Krane u. a.
Das Vorhalten der BE zählt mit Bezug auf die ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingungen) in der DIN 18299 Tz. 4.1.2 in der VOB/C zu den " Nebenleistungen ", die auch ohne Erwähnung bzw. Ausschreibung im LV zur vertraglichen Leistung gehören. In letzter Zeit wird zunehmend auch das Vorhalten der BE als Normalposition im LV angetroffen. Verwiesen sei auf Varianten unter Baustelleneinrichtung im Leistungsverzeichnis. Für die Beschreibung der Positionen für das Vorhalten der BE kann als Grundlage das STLB-Bau-Dynamische Baudaten mit dem Leistungsbereich "000- Sicherheitseinrichtungen, Baustelleneinrichtung" herangezogen werden.
Bezüglich der Länge des Vorhaltens der BE sei noch verwiesen auf eine Entscheidung der VOB-Stelle Niedersachsen vom 28. Mai 2015: Hat der Auftragnehmer nach dem LV eine Büro-Containeranlage und die BE für die "gesamte Zeit der beauftragten Leistungen" vorzuhalten, besteht diese Verpflichtung für die Dauer der Gesamtbaustelle und nicht nur für den Zeitraum, in dem der Auftragnehmer seine Leistungen auszuführen hat.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Vorhalten der Baustelleneinrichtung

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
850,67 €/St
mittel
945,20 €/St
bis
1.039,72 €/St
Zeitansatz: 0,000 h/St (0 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Neuburg-Schrobenhausen
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Vorhalten der Baustelleneinrichtung"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Baustelle für sämtliche, in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Leistungen einrichten....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Minderkosten bei Mehrmengen
Liegt der Baumaßnahme ein Einheitspreisvertrag zugrunde, kann auf Verlangen nach § 2 Abs. 3, Nr. 2 in VOB Teil B für die über + 10 % hinausgehenden Mengen gegenüber der Soll-Menge in einzelnen Leistungspositionen im Leistungsverzeichnis (LV) e...
Kalkulationsvorgaben des Auftraggebers
Für die Angebotskalkulation des Bieters liefern die Vergabeunterlagen des Auftraggebers und speziell die Beschreibungen im Leistungsverzeichnis (LV) wichtige Grundlagen. Die Vorgaben des Auftraggebers dürfen aber für den Bieter nicht unzumutbar sein....
Einstellung von Leistungen bei Nichtzahlungen
Bei Abschlagsrechnungen zu einem VOB-Vertrag gilt bei Nichtzahlung zur Fälligkeit und auch nicht bis zum Ende einer angemessenen Nachfrist mit Bezug auf § 16 Abs. 5, Nr. 5 VOB/B, dass der Auftragnehmer die Arbeiten zum Bauauftrag bis zur Zahlung ei...
Bereitstellungsgeräte
Als Bereitstellungsgeräte - oft auch als Bereitschaftsgeräte bezeichnet - gelten im Allgemeinen jene Baumaschinen und Geräte, die für: den betrieblichen Ablauf auf der Baustelle ständig vorhanden sein müssen oder, mehrere Teilleistungen benöt...
Gerätekosten in EFB-Preisblättern
Gerätekosten für Bauleistungen können einerseits für die eigenen Baumaschinen und Geräte und zum anderen auch als Miete für von Dritten angemietete Baumaschinen anfallen. Sie werden in den ergänzenden Formblättern Preise (EFB-Preis) 221 bis 223 nach ...
Besondere Leistungen
Besondere Leistungen sind Leistungen, die nicht Nebenleistungen sind und nur dann zur vertraglichen Leistung gehören, wenn sie in der Leistungsbeschreibung besonders erwähnt sind. Was zu den Besonderen Leistungen rechnet, ist im Abschnitt 4.2 in der ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere