Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) befinden sich nicht in den Teilen A und B der VOB. Sie werden meistens dann in die Verdingungsunterlagen mit einbezogen, wenn ein und derselbe Auftraggeber bei gewöhnlich gleichartigen Baumaßnahmen zusätzliche und sehr spezielle Regelungen vereinbaren möchte.

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen ergänzen in der Regel die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) der VOB, Teil C, wobei letztere jedoch grundsätzlich unverändert bleiben (vgl. § 8 a, § 8 a EU und § 8 a VS, jeweils Abs. 3 in der VOB Teil A). Sie können von Auftraggebern, die ständig Bauleistungen vergeben, vereinbart werden. Für die Erfordernisse des Einzelfalls sind Ergänzungen und Änderungen in der Leistungsbeschreibung festzulegen. Inhaltlich handelt es sich dabei meistens um zusätzlich gewünschte Güteprüfungen für Baustoffe sowie ggf. besonderen Anforderungen und Vorstellungen zu Arten der Bauausführung, an die Abrechnung bzw. das Aufmaß von Bauleistungen, besonders im Verkehrsbau.

ZTV kommen besonders im Verkehrsbau und im Besonderen im Straßenbau zur Anwendung, herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und in speziellen Fällen auch von Ausschreibenden verfasst. Hinsichtlich der Rangfolge kommt den ZTV bei Widersprüchen im Bauvertrag und der Ausschreibung mit Bezug auf § 1 Abs. 2 VOB/B Vorrang noch vor den Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) in der VOB/C sowie den Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen in der VOB/B zu.

Baupreis-Informationen zu Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

Landschaftsbauarbeiten || mind. EV2 20 N/mm2, mind. EV2 30 N/mm2, mind. EV2 45 N/mm2, mind. EV2 60 N/mm2, Sand, Kiessand, Lava, Weißkalk DIN EN 459-1, hochhydraulischer Kalk DIN EN 459-1, Kies, Splitt...
Straßen, Wege, Plätze || statischer Lastplattendruckversuch DIN 18134, dynamischer Lastplattendruckversuch TP BF-StB, Kontrollprüfung ZTV Asphalt-StB, Kontrollprüfung ZTV-LW, Kontrollprüfung ZTV Beton...

Normen und Richtlinien zu Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

DIN 1054 [2010-12] Zu „9.5.1 Allgemeines“ A (2a) Berechnungen mit einem totalen Erddruck, der Erddruck und Wasserdruck einschließt, sollten vermieden werden. Abweichend von (2) sind die Wirkungen von...

Ausschreibungstexte zu Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Kontrollprüfung Tragschicht Mischgut Bindemittelgehalt
STLB-Bau 2016-04 035 Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten
Standardbesch erweit.Best.Korrossionssch

Begriffs-Erläuterungen zu Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV)

Mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 7/2015 am 17. April 2015 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wurden die Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen ...
Die ZTV M13 betrifft die Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen (ZTV) für die Markierung von Straßen. Sie wurde fortgeschrieben und verbindlich vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadte ...
Die ZTV-ING beinhalten die "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING)". Sie wurden mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ASB) Nr. 25/2013 vom 10. ...
Von den Auftraggebern, die laufend Bauleistungen ausschreiben und vergeben, können Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) herangezogen werden, die nicht in den Teilen A und B in der enthal ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren