Bauabrechnung

Aufmaß

Das Aufmaß ist die Grundlage für die Abrechnung. Anhand des Aufmaßes wird die tatsächlich erbrachte Bauleistung nach der Fertigstellung erfasst und der Endabrechnung (Rechnungslegung) zugrunde gelegt. Damit wird der Sachverhalt der Leistungsausführung festgestellt. Wird das Aufmaß unterzeichnet, kommt es einer Urkunde gleich. Folglich können falsche Angaben mit Konsequenzen verbunden sein.
Für Bauverträge, die als Einheitspreisverträge gestaltet sind, liegen in der Regel Ausführungszeichnungen sowie ein Leistungsverzeichnis (LV) vor. Entspricht die ausgeführte Bauleistung den Zeichnungen, so können diese herangezogen werden. Dann wird vom zeichnerischen Aufmaß gesprochen. Damit wird bezweckt, den Aufwand für Aufmaße möglichst gering zu halten. Dieses Aufmaß setzt Ausführungspläne und ein Leistungsverzeichnis voraus.
Voraussetzung ist weiterhin, dass die Leistung auch entsprechend den Zeichnungen ausgeführt wurde. Waren Änderungen in der Bauausführung erforderlich, sollten diese dann auch in den Zeichnungen übernommen bzw. vermerkt sein. Ist ein zeichnerisches Aufmaß nicht bzw. nur teilweise möglich, muss das Aufmaß durch Messen vor Ort erfolgen (örtliches Aufmaß).
Bei Neubauten im Hoch-, Tief-, Verkehrs- und Ingenieurbau wird fast ausschließlich ein zeichnerisches Aufmaß möglich sein, dagegen bei Baumaßnahmen der Rekonstruktion, Sanierung, denkmalgeschützten Baumaßnahmen oft noch das örtliche Aufmaß überwiegen.
An das Aufmaß sind spezielle Aufmaßanforderungen zu stellen. Es soll klar im Aufbau, korrekt in der Form, wirtschaftlich in der Aufstellung, leicht prüfbar und von größter Genauigkeit sein. Vor allem ist es so eindeutig zu erstellen, dass man es jederzeit ohne große Probleme nachvollziehen kann. Aufmaße sollten auch rechtzeitig entsprechend dem Fortgang der Bauausführung, möglichst unmittelbar nach Fertigstellung der einzelnen Teilleistungen mit Bezug auf die Positionen im LV vorgenommen werden. Dabei sind die maßgebenden Formeln bzw. Rechenvorschriften anzuwenden. In bestimmten Fällen können auch mathematische Näherungsverfahren, beispielsweise nach ATV/DIN 18300 - Erdarbeiten- (Ausgabe: September 2016) gemäß Tz. 5.2.1 beim Erdaushub herangezogen werden.
Bei einem Festpreis entfällt die Abrechnung aufgrund des genauen Aufmaßes, folglich auch in der Regel bei einem Pauschalvertrag.
Als Berechnungsgrundlage für das Aufmaß dient die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen VOB, im Besonderen mit:
In den einzelnen ATV DIN 18300 bis 18459 der verschiedenen Gewerke bzw. Bauarbeiten werden jeweils im Abschnitt 5 die Regeln für das Aufmaß und die Abrechnung aufgeführt, so für die Gewerke des Tief- und Hochbaus im Bauhauptgewerbe wie auch für die Ausbaugewerke nach den DIN-Ausgaben Stand: September 2016 der VOB/C.
In den einzelnen DIN sowie auch in der Literatur gibt es fachliche Erläuterungen der Abrechnungsregeln, ergänzt größtenteils mit Bildern und Zeichnungen zum besseren Verständnis der Regeln. Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auf die weiterführenden Erläuterungen und zeichnerischen Aufmaßbeispiele im Baunormenlexikon. Die vorgegebenen Regeln sind bindend für das Aufmaß und die Abrechnung, wenn im Bauvertrag nichts Gegenteiliges festgelegt wurde.
Mit dem Bauvertrag sollte bereits vereinbart werden, inwieweit das Aufmaß nach REB (Regelungen für die elektronische Bauabrechnung), als Bauabrechnung mit IT-Anlagen oder mit selbstregistrierenden Messgeräten vorzusehen ist.
Die Sammlung der Regelungen für die elektronische Bauabrechnung (Sammlung REB) wurde überarbeitet und durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bekannt gegeben und eingeführt. Grundlage für die Abrechnung bilden die einzelnen Verfahrensbeschreibungen, insbesondere die REB 23.003. Sie enthält eine Sammlung von festgelegten Formeln. In der Kalkulationssoftware " nextbau " ist die elektronische Bauabrechnung integriert. Zugleich können die nach REB erfassten Ist-Mengen als Ist-Daten mittels DA 11-Dateien zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ausgetauscht werden. Auf Grundlage der REB ist auch die Prüfung der Mengenberechnung durch den Auftraggeber einfacher.
Speziell zum Aufmaß bei öffentlichen Bauaufträgen im Bundesfernstraßen-, Straßen- und Brückenbau sei verwiesen auf die Anforderungen und Regelungen:
  • im "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB, Ausgabe: April 2016) im Teil 3 unter Tz. 3.2 - Abrechnung - (Nr. 8 - 19) sowie Tz. 3.3 zur Abrechnung mit IT-Anlagen,
  • in den "Zusätzlichen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (ZVB/E-StB 2014)" Tz. 107 sowie Tz. 109 bei Abrechnung mit IT-Anlagen.
Hervorzuheben sind folgende Aspekte:
  • Vorlage der Aufmaße unmittelbar nach Fertigstellung der Teilleistungen bzw. Leistungspositionen im LV,
  • vorherige Vereinbarung, wenn Messungen mit GPS (Global Positioning System) vorzusehen sind,
  • Verwendung eines Aufmaßblattes nach Muster 3.2.- 1 nach HVA B-StB,
  • eine nachträgliche Reinschrift des Aufmaßes wird nicht zugelassen bzw. nur in Ausnahmefällen, wobei dann das Ur-Aufmaßblatt beizufügen ist,
  • bei ausgeführten, aber im Vertrag nicht vorgesehenen Leistungen ist eine ausführliche Beschreibung der Arbeiten vorzunehmen, möglichst sind Skizzen beizufügen,
  • Abrechnungszeichnungen müssen eindeutige Positionsbezüge (auf Ordnungszahlen) haben,
  • bei IT-Abrechnung müssen die heranzuziehenden DV-Programme den REB entsprechen, bei anderen Rechenverfahren ist vorher die Zustimmung des Auftraggebers einzuholen,
  • Eingabedaten sind auf Datenträgern mit jeweiligem Bezug auf die Abrechnungsunterlagen bereitzustellen.
29.11.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Aufmaß

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
4,22 €/m2
mittel
4,48 €/m2
bis
4,74 €/m2
Zeitansatz: 0,031 h/m2 (2 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Rosenheim
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Aufmaß"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Bauarbeiten jeder Art bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Rollladenarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für das Herstellen und Einbauen vo...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Schlitzwandarbeiten mit stützenden Flüssigkeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Wärmedämm-Verbundsystemen bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Wär...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen fest, die für Gussasphaltarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für das Herstellen von Estrichen aus Gussas...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für den Korr...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrec...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Nieder- und Mittelspannungsanlagen mit Nennspannungen bis 20 kV bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abr...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Gebäudeautomationsanlagen bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für die...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Aufmaß"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Zur Ermittlung der ausgeführten Leistung an nicht genormten Bauteilen sind Zeichnungen, die der AG zur Verfügung stellt, zugrunde zu legen....
Abrechnungseinheit:
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere