Baurecht / BGB

Übliche Vergütung

Übliche Vergütung
Bild: © f:data GmbH
Baupreise in einer Angebotskalkulation können unterhalb, aber auch oberhalb der "üblichen Vergütung" liegen. Ist nach § 632 Abs. 2 BGB die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, so ist "bei dem Bestehen einer Taxe die taxmäßige Vergütung, in Ermangelung einer Taxe die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen".
Zunächst gilt allgemein eine "Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Herstellung eines Werks den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist".
Liegt die Vermutung eines:
  • sittenwidrig überhöhten Einheitspreises (EP) zu einer ausgeschriebenen Leistungsposition bei einer Angebots- und/oder Nachtragskalkulation oder
  • mit den kalkulierten Preisen sogar ein wucherähnliches Gewinnstreben durch den Bieter vor, dann schuldet der Auftraggeber (AG)) – Öffentlicher Auftraggeber, Besteller und Verbraucher – vorbehaltlich anderer Anhaltspunkte zu mutmaßlichen Parteiwillen – nur die übliche Vergütung.
Sowohl in der Bauplanung als auch in der Bauausführung wird in verschiedenen Regelungen auf ortsübliche Preise Bezug genommen, so beispielsweise in der HOAI (§ 4, Abs. 1) und der VOB Teil B in § 15, Abs. 1, Nr. 2 zu Stundenlohnarbeiten. In diesen Fällen wird jedoch die jeweilige Bestimmung der Vergütung mit vorgegeben bzw. die einzelnen Kostenelemente wie für Stoffe, Geräte und Sonstigen Kosten angeführt. Sie sind dann mit einzubeziehen, soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Übliche Vergütung

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
17,97 €/m2
mittel
18,80 €/m2
bis
19,80 €/m2
Zeitansatz: 0,120 h/m2 (7 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Übliche Vergütung"

Auszug im Originaltext aus DIN 18500-1 (2022-10)
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe.DIN und DKE stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit: DIN-Terminologieportal: verfügbar unter https://www.din.de/go/din-...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 68792 (2016-08)
5.1 Grenzabmaße Die Grenzabmaße sind in Tabelle 1 angegeben. Sie gelten zum Zeitpunkt der Lieferung der Platten ab Herstellwerk. ... 5.2 Holzarten Die Holzarten sind entsprechend den Anforderungen an die Biege-Eigenschaften nach Abschnitt 5.6 auszuwä...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 68791 (2016-08)
5.1 Grenzabmaße Die Grenzabmaße sind in Tabelle 1 angegeben. Sie gelten zum Zeitpunkt der Lieferung der Platten ab Herstellwerk. ... 5.2 Holzarten Die Holzarten sind entsprechend den Anforderungen an die Biege-Eigenschaften nach Abschnitt 5.6 auszuwä...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1961 (2016-09)
(1) Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber seine Leistung zum Zeitpunkt der Abnahme frei von Sachmängeln zu verschaffen. Die Leistung ist zur Zeit der Abnahme frei von Sachmängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat und den anerkannten Regel...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18550-1 (2018-01)
6.14.1 Allgemeines Es gilt DIN EN 13914-1:2016-09, mit folgenden Ergänzungen:Es ist zu unterscheiden zwischen Rissen, die ausschließlich im Putz auftreten (putz- oder ausführungsbedingte Risse), und Rissen, die primär im verputzten Bauteil entstehen ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN ISO 14713-2 (2020-05)
6.1 AllgemeinesDie meisten Stähle können nach ISO 1461 feuerverzinkt werden. Dies umfasst unlegierte Stähle (siehe z. B. EN 10025-2), Feinkornstähle (siehe z. B. EN 10025-3 und EN 10025-4), Vergütungsstähle, warmgefertigte Hohlprofile (siehe z. B. EN...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18215 (1973-12)
Für die Gütebedingungen ist die bessere Plattenseite maßgebend; dementsprechend stimmen die Gütemerkmale mit den „Tegernseer Gebräuchen“ der Fassung von 1961 1) überein.4.1. Holzgüte Die nach den Gütebedingungen (siehe Tabelle 2, 3 und 4) zulässigen ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 14516 (2019-05)
A.1 Synthetische Werkstoffe Für Sanitärprodukte aus synthetischen Werkstoffen ist die Herstellung aus Kunststoffen charakteristisch, die aus reinen synthetischen Polymeren, Polymermischungen oder Polymerverbundwerkstoffen, versetzt mit Füll- und/oder...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 14527 (2019-06)
A.1 Synthetische Werkstoffe Für Sanitärprodukte aus synthetischen Werkstoffen ist die Herstellung aus Kunststoffen charakteristisch, die aus reinen synthetischen Polymeren, Polymermischungen oder Polymerverbundwerkstoffen, versetzt mit Füll-und/oder ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Übliche Vergütung"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Abdichtung in oder unter Wänden DIN 18533-1 und DIN 18533-2, Wanddicke über 25 bis 40 cm, Raumnutzungsklasse RN1-E (geringe Anforderung), Wassereinwirkungsklasse W4-E (Spritzwasser und Bodenfeuchte am Wandsockel sowie Kapillarwasser in und unter Wänd...
Abrechnungseinheit: m2

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere