Bauleistungen

HVA B- StB – Ausgabe 2019

Das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau- HVA B-StB - Ausgabe August 2019" wurde durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 19/2019 vom 23. September 2019 bekannt gemacht.
Die vorherige Abfassung - HVA B-StB - Ausgabe 2016 - musste aktualisiert und fortgeschrieben werden, vorrangig mit Bezug und auf Grundlage der Regelungen der VOB 2019. Insbesondere erforderten die neuen Bestimmungen in den Abschnitten 1 und 2 der VOB Teil A eine Anpassung für den Bereich des Bundesfernstraßenbaus. Folglich ist das HVA 2019 seit Erscheinen der Gesamtausgabe der VOB 2019 im Oktober 2019 für den Bundesfernstraßenbau anzuwenden. Empfohlen wird die Anwendung der Neufassung auch für die in den Zuständigkeitsbereichen der Obersten Straßenbaubehörden der Länder liegenden Straßen sowie den kommunalen Bauverwaltungen.
Die Neuausgabe des HVA 2019 umfasst wie bisher 3 Teile mit Richtlinientexten sowie Vordrucke, Anlagen und einem Anhang mit Texten. Eine wesentliche Änderung betrifft den Wegfall der Zusätzlichen Vertragsbedingungen – ZVB/E-StB – als bisherigen Bestandteil. Vorherige Bezüge zu ZVB werden in der neuen Ausgabe des HVA nicht mehr angeführt. Soweit Aussagen weiter von Bedeutung sind, wurden sie an anderer Stelle im HVA aktualisiert übernommen bzw. in andere Teile verlagert, zu wesentlichen Aussagen in den Teil 1 des HVA unter Tz. 131 - Besondere Vertragsbedingungen bzw. Tz. 132 - Weitere Besondere Vertragsbedingungen.
Welche weiteren Änderungen und Neuerungen mit der Neuausgabe des HVA 2019 erfolgten, sagt eine in der Anlage zum ASR Nr. 19/2019 gelieferte Zusammenstellung als Fortschreibung gegenüber der vorherigen Fassung aus. Hervorzuheben sind insbesondere folgende aktualisierte und teils neu gefasste Aussagen in der Ausgabe August 2019 in den Vordrucken der Teile 1 bis 3:
  • Aufnahme im Teil 1 von neuen Vordrucken zu „Information Datenschutz“, „Vorzulegende Unterlagen“ und „Vorzulegende Unterlagen Teilnahmewettbewerb“ auf Grundlage gesetzlicher Regelungen,
  • Überarbeiteter Vordruck zur Eignungsleihe und klarere Trennung in wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht (Vordrucke 104.1 und 2),
  • Trennung zur „Eigenerklärung Eignung (Vordruck 107)“ nach verpflichtenden Eignungsnachweisen und ergänzenden Nachweisen,
  • Berücksichtigung neuer Regelungen zur Nachforderung von Unterlagen, der Abgabe von mehreren Angeboten eines Bieters u. a. (Vordrucke 121/122),
  • Angabe und Vereinbarung von Vertragsstrafe nur als Prozentwert (Vordruck 131),
  • Grundsatzregelungen zu Anforderungen an Bautagesberichte (Vordruck 140),
  • Berücksichtigung des neuen Verfahrens als Direktauftrag zu Bauleistungen (Vordruck 200),
  • Anpassung zur Nennung und Wichtung von Zuschlagskriterien (Vordruck 215),
  • Überarbeitete Regelungen zur Nachforderung von Unterlagen sowie zur vertraulichen Behandlung, z. B. von Unterlagen zur Preisermittlung (Urkalkulation) in Vordruck 240,
  • Regelung zur Vorgehensweise bei verspäteter Zuschlagserteilung (Vordruck 250),
  • Aufnahme einer Regelung zu Bauprodukten und deren Kennzeichnung (Vordruck 310),
  • Überarbeitung der Richtlinientexte zu Sicherheiten, Bürgschaften (Vordruck 370),
  • Aufnahme einer Regelung zur vertragsindividuellen Aufforderung zur förmlichen Abnahme (Vordruck 3100),
  • Überarbeitung des Vordrucks „ Abnahme “ bezüglich elektronischer Ausfüllbarkeit und
  • Übertragung in das Kontrollsystem CSBF (Vordruck 3102),
  • Umfangreiche Anpassungen an neue Verwaltungsvorschriften bzw. Nutzungsrichtlinien im Bundesfernstraßenbau.
Die Neufassung des HVA 2019 mit allen Änderungen steht potenziellen Nutzern als PDF-Datei sowie die Vordrucke als ZIP-Dateien kostenlos unter www.bmvi.de zur Verfügung.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

HVA B-StB
HVA B-StB ist die Kurzbezeichnung für das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau". Es wird von der Abteilung Straßenbau in Abstimmung mit den Straßenbauverwaltungen der Länder erarbeitet und vom Bundesmi...
HVA F-StB
HVA F-StB ist die Kurzbezeichnung für das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von freiberuflichen Leistungen im Straßen- und Brückenbau". Es umfasst das Regelwerk für die Vergabe und Ausführung von freiberuflichen Leistungen am Bau, speziell für...
ZVB/E-StB
Die "Zusätzlichen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau - ZVB/E-StB" (herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur – BMVI) lagen als letzte Ausgabe "ZVB/E-StB 2018" vor m...
VHB-Bayern
Vergabe- und Vertragshandbücher - kurz mit VHB bezeichnet - sind umfassende Arbeitsmittel für die Vergabe und die vertragliche Abwicklung von Bauleistungen. Der Anwendungskreis geht weit über die Baumaßnahmen des Bundes hinaus, denen als anzuwendende...
Abnahmeniederschrift im Straßenbau
Wird zu öffentlichen Bauaufträgen im Straßen- und Brückenbau vom Auftragnehmer die Abnahme verlangt, sind maßgebend die Regelungen: nach § 12 Abs. 1, 2 und 4 in VOB Teil B sowie, im „Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen...
Unterdeckung von Gemeinkosten und Gewinn
Die Gesamtvergütung für Nachträge zu einem Bauvorhaben auf Grundlage eines VOB-Vertrags erfolgt immer nur auf Basis der vereinbarten bzw. akzeptierten oder geänderten Preise und nicht direkt für einzelne Preisbestandteile wie die Gemeinkosten (Bauste...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere