Leistungsverzeichnis / Leistungsbeschreibung

Leistungsvertrag

Bauleistungen sind grundsätzlich so zu vergeben, dass die Vergütung nach der Leistung bemessen wird. Dann wird bei Bauverträgen nach VOB Teil A von einem Leistungsvertrag als Oberbegriff gesprochen, speziell in § 4 Abs. 1 im Abschnitt 1 bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich sowie analog auch in den Abschnitten 2 und 3 in § 4 EU und § 4 VS, jeweils Abs. 1 bei EU-weiten Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte sowie bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen.
Vergabe und Vergütung der Bauleistungen sollte bei öffentlichen Bauaufträgen in der Regel zu Einheitspreisen (EP) für technisch und wirtschaftlich einheitliche Teilleistungen in Form eines Einheitspreisvertrags erfolgen. Dafür sind die Teilleistungen nach deren Menge und Maßeinheiten in den Vergabeunterlagen in einem Leistungsverzeichnis (LV) anzugeben. Grundlage für den Einheitspreisvertrag ist in der Regel eine Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis.
In geeigneten Fällen kann die Vergütung auch in einer Pauschalsumme in einem Pauschalvertrag vereinbart werden, wenn die Leistung nach Ausführungsart und Umfang genau bestimmt ist und mit einer Änderung bei der Ausführung nicht zu rechnen ist.
Beim Einheitspreisvertrag wird der zu zahlende Preis nach Einheitspreisen bestimmt. Das Bauunternehmen kalkuliert nach den Vorgaben im LV Einheitspreise für die Teilleistungen als Leistungspositionen, z. B.:
Pos.MengeTeilleistungEinheitspreis
EP
Gesamtbetrag
GB
1.900 m2Mauerwerk50,00 €45.000 €
2.600 m2Zementestrich10,00 €6.000 €
Angebotssumme Netto51.000,00 €
+ z. Z. gültige USt. 19 %9.690,00 €
Angebotssumme Brutto60.690,00 €
Aus der Multiplikation des EP mit der Menge im LV ergibt sich der jeweilige Positionspreis als Gesamtbetrag und in der Aufrechnung der Gesamtpreis bzw. Angebotssumme-Netto. Sofern der Auftraggeber als Leistungsempfänger nicht als Steuerschuldner für die Umsatzsteuer gilt, ist noch die Umsatzsteuer nach dem zurzeit gültigen Satz hinzuzurechnen. Im Ergebnis steht die Angebotssumme-Brutto. Die Angebotssumme spielt beim Einheitspreisvertrag keine primäre Rolle. Die Vergütung richtet sich jeweils nach der tatsächlich ausgeführten Leistungsmenge und dem vereinbarten Einheitspreis. Vertragsbestandteil ist nur der unveränderliche Einheitspreis, nicht aber die Mengenangabe.
Demgegenüber erlangt die Angebotssumme beim Pauschalvertrag Vertragscharakter. Die Gesamtbeträge der einzelnen Leistungspositionen sowie Einzelpreise haben keine Bedeutung. Für die Abrechnung sind nicht die Ist-Mengen, sondern ist ausschließlich die Angebotssumme als Pauschalpreis von Bedeutung. Ein Aufmaß der erbrachten Leistungen ist nicht erforderlich.
Private Bauherren und Bauträger bevorzugen oft eine Pauschalisierung bzw. die Vereinbarung eines Pauschalvertrags. Das ist meistens dann der Fall, wenn vorher eine Bauausschreibung als Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm (LP) erfolgte.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Leistungsvertrag"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen fest. Diese Bestimmungen enthalten u. a. Regeln für die Beschreibung der Leistung, für die Verjährung von Mängelansprüchen, für Fristen und für die Wertung der Angebote.Di...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Bestellscheinverfahren
Bau-, Liefer- und gewerbliche Dienstleistungsverträge können auch mit Bestellschein erteilt werden, wenn: die Art der Leistung und die Abwicklung des Auftrags dies erfordern und, Haushaltsgrundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit dies...
Stundenlohnvertrag
Der Stundenlohnvertrag sieht eine Vergütung nach erbrachten Stunden vor, vorrangig bei Bauleistungen geringen Umfangs mit Bezug auf § 4, Abs. 2 im Abschnitt 1 (Basisparagrafen, analog jeweils in Abs. 2 der § 4 EU bei EU-weiten Ausschreibungen un...
Vereinbarung von Stundenlohnarbeiten
Bei einem Bauvertrag nach VOB sind Stundenlohnarbeiten nach § 2 Abs. 10 VOB/B nur zu vergüten, wenn sie als solche vor Beginn ausdrücklich vereinbart worden sind.Stundenlohnarbeiten sind einfach zu vereinbaren, wenn eine „reine“ Ausschreibung für ein...
Angehängte Stundenlohnarbeiten
Nach § 4 Abs. 2 VOB/A (analog jeweils im Abschnitt 2 in § 4 EU Abs. 2 bei EU-weiten Ausschreibungen und § 4 VS Abs. 2 im Abschnitt 3 der VOB/A) können Bauleistungen geringeren Umfangs, die überwiegend nur Lohnkosten verursachen, als Stundenlohnarbeit...
Einheitspreisvertrag
Bauleistungen können unterschiedlich nach der gewählten Preisart vergeben bzw. vereinbart werden. Durch öffentliche Auftraggeber ist für öffentliche Bauaufträge vorzugsweise der Einheitspreisvertrag zu wählen und nur bei ungeeigneten Voraussetzungen ...
Kalkulation von Stundenlohnarbeiten
Im Allgemeinen verursachen Stundenlohnarbeiten nur Lohnkosten und fallen vorrangig für vorher nicht eindeutig bestimmte Leistungen und meistens in geringem Umfang an. Nach § 7 Abs. 1 in VOB, Teil A/2009 sollen sie nur in dem unbedingt erforderlichen ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere