Bauvertrag / Werkvertrag

Einheitspreisvertrag

Bauleistungen können unterschiedlich nach der gewählten Preisart vergeben bzw. vereinbart werden. Durch öffentliche Auftraggeber ist für öffentliche Bauaufträge vorzugsweise der Einheitspreisvertrag zu wählen und nur bei ungeeigneten Voraussetzungen ggf. auf eine andere Vertragsart (ggf. Pauschalvertrag) zurückzugreifen.
Beim Einheitspreisvertrag richtet sich die Vergütung der Bauleistung nach den tatsächlich ausgeführten Leistungsmengen und den vereinbarten Einheitspreisen (EP). Vertragsbestandteil sind nur die Einheitspreise, nicht aber die Mengenangaben und auch nicht die Gesamtbeträge je Leistungsposition im Leistungsverzeichnis (LV). Der Einheitspreisvertrag ist nach § 4 Abs. 1, Nr. 1 im Abschnitt 1 der VOB Teil A bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich als auch bei EU-weiten Ausschreibungen nach § 4 EU, Abs. 1 wie auch nach § 4 VS Abs. 2 in den Abschnitten 2 und 3 ein Leistungsvertrag. Die Vergütung nach der Ist-Leistung steht im Vordergrund. Sie erfolgt nach den im Angebots-LV ausgewiesenen Einheitspreisen. Darauf beziehend wird der Einheitspreisvertrag in der Baupraxis und Literatur oft auch als "Abrechnungsauftrag" bezeichnet.
Das Bauunternehmen kalkuliert nach den detaillierten Vorgaben des LV Einheitspreise für die Leistungspositionen als Teilleistungen, z. B. je m³ Erdaushub, je m² Mauerwerk. Die Einheitspreise erhalten vertraglichen Charakter und sind dem Grunde nach "unveränderlich".
Aus der Multiplikation mit der Menge im LV ergibt sich der jeweilige Positionspreis als Gesamtbetrag je Leistungsposition. Die Aufrechnung aller Positionspreise ergibt den Gesamtbetrag (Netto und Brutto). Dieser Gesamtbetrag als Angebotssumme spielt beim Einheitspreisvertrag keine primäre Rolle. Die Vergütung richtet sich nach der tatsächlich ausgeführten Leistungsmenge und dem vereinbarten Einheitspreis. Vertragsbestandteil ist nur der Einheitspreis, nicht aber die Mengenangabe. Der Einheitspreis bezieht sich jeweils auch nur auf die Soll-Menge zu der im LV angegebenen Mengeneinheit.
Mit dem Einheitspreisvertrag werden zunächst alle im LV angeführten Leistungen abgegolten, die zur vertraglichen Leistung gemäß der Leistungsbeschreibung, aber auch der Besonderen und Zusätzlichen Vertragsbedingungen (ZVB) sowie der gewerblichen Sitte gehören.
17.07.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Einheitspreisvertrag"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen fest. Diese Bestimmungen enthalten u. a. Regeln für die Beschreibung der Leistung, für die Verjährung von Mängelansprüchen, für Fristen und für die Wertung der Angebote.Di...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen fest. Diese Bedingungen enthalten u. a. Angaben zur Art und zum Umfang der Leistungen, zur Haftung der Vertragsparteien, zu Vertragsstrafen, zu Mängelansprüchen ...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Anpassung von Pauschalsummen im Einheitspreisvertrag
Im Rahmen eines Bauvertrags nach VOB als Einheitspreisvertrag ist es möglich und wird oft angewendet, dass für einzelne Teilleistungen pauschale Beträge mit Bezug auf § 2 Abs. 3, Nr. 4 VOB/B vereinbart werden, z. B. für Vorleistungen auf der Baustell...
Abschlagszahlung bei Verbraucherbauverträgen
Der Bauunternehmer kann auf Grundlage des reformierten Werk- und Bauvertragsrechts nach BGB ab 2018 allgemein bei BGB-Werkverträgen nach § 632a Abs. 1 BGB - unter Abschlagszahlungen nach BGB erläutert - vom Besteller oder Verbraucher als Auftraggeber...
Fehlende Baupreisangaben
Fehlen Preisangaben im Angebot, können zur Folge haben, dass das betreffende Angebot von der Wertung auszuschließen ist, so bei einem VOB-Vertrag im Unterschwellenbereich nach § 13 Abs. 1, Nr. 3 in VOB/A. Betroffen sein können anzugebende Einheitsp...
Vergütungsanspruch bei Teilkündigung
Eine Teilkündigung zum Bauvertrag kann ein Auftraggeber sowohl nach den Vorschriften in der VOB als auch nach reformiertem Werk- und Bauvertragsrecht im BGB ab 2018 bei einem Bauvertrag nach BGB und Verbraucherbauvertrag aus wichtigem Grund vornehmen...
Preisanpassung bei Mehrmengen nach VOB/VHB
Bei einem VOB-Vertrag kann ein Vertragspartner nach § 2 Abs. 3, Nr. 2 in der VOB Teil B verlangen, einen Einheitspreis (EP) anzupassen und neu zu vereinbaren, wenn die tatsächlich ausgeführte Leistungsmenge mehr als 10 % von der Soll-Leistungsmen...
Leistungsvertrag
Bauleistungen sind grundsätzlich so zu vergeben, dass die Vergütung nach der Leistung bemessen wird. Dann wird bei Bauverträgen nach VOB Teil A von einem Leistungsvertrag als Oberbegriff gesprochen, speziell in § 4 Abs. 1 im Abschnitt 1 bei nationale...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere