Bauabrechnung

W&G

W&G ist die allgemein übliche Kurzbezeichnung für " Wagnis und Gewinn (W&G) ", wie sie oft in der Baupraxis, in Softwarelösungen zur Baukalkulation u. a. für die zusammengefassten Kalkulationselemente Gewinn und Wagnis herangezogen wird. Die Aussagen erfolgen meistens vorbestimmt mit einem Prozentsatz, beispielsweise zu einem Angebot nach Zuschlagskalkulation als Zuschlagsatz mit Bezug auf die Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) oder deren einzelne Kostenarten (wie Löhne, Stoffkosten, Gerätekosten, Sonstige Kosten und Nachunternehmerleistungen).
Seit 2018 können die Angaben in den ergänzenden Formblättern Preise (EFB-Preis) 221 und 222 nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund- Ausgabe 2017) als differenzierte Aussage abverlangt werden, und zwar:
Ausführlichere Erläuterungen erfolgen zu den hervorgehoben angeführten Begriffen sowie unter:
Analoge Berücksichtigung kann im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR-Bau) und speziell der Baustellenabrechnung, hier bei der Verrechnung in der Regel als Planzuschlagssatz auf vorher bestimmte Bezugsgrößen erfolgen.
Noch zu erwähnen bleibt, dass W&G zusammen mit den Gemeinkosten (Baustellengemeinkosten und Allgemeine Geschäftskosten) den Deckungsbeitrag (DB) umfassen.
12.03.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu W&G

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
4,55 €/St
mittel
4,81 €/St
bis
5,09 €/St
Zeitansatz: 0,020 h/St (1 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Bremen
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "W&G"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Niederdruck-Entladungslampe, Leuchtstofflampe, Kolben T 16, 230 V AC, 39 W, Sockel G 5....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Wagnis und Gewinn (W&G)
Wagnis und Gewinn sind Preisbestandteile der Angebotskalkulation des Bauunternehmers zum Angebot für einen Bauauftrag. In der Vergangenheit wurden beide zusammengefasst vorbestimmt bzw. festgelegt, beispielsweise bei der Zuschlagskalkulation in einem...
Kalkulation von Alternativpositionen
Alternativpositionen (bezeichnet auch als Wahlpositionen) stellen eine spezielle Positionsart dar, in der Regel in Verbindung mit der Ausschreibung einer Grundposition im Leistungsverzeichnis (LV). Alternativpositionen sollten eine Preisbildung für d...
Zuschlagssätze
Bei der Kalkulation der Baupreise werden die Gemeinkosten sowie Wagnis und Gewinn (W&G) in der Regel nicht direkt bestimmt, sondern verrechnet bzw. zugeschlagen. Dies erfolgt in unterschiedlichem Umfang der einzubeziehenden Kosten sowie nach verschie...
Wirtschaftlichkeitsgrenze
Liegen mindestens zwei Varianten, beispielsweise zwei verschiedene technologische Verfahren, zur Auswahl vor, sollten sie nach der Wirtschaftlichkeit mittels eines Wirtschaftlichkeitsvergleichs miteinander verglichen werden. Zu betrachten ist dabei ...
Wahlposition im Straßenbau
Wahlpositionen - auch synonym als Alternativpositionen bezeichnet - sind bei einer Ausschreibung in einem Leistungsverzeichnis (LV) als "stattdessen" anzusehen. Sie sollen die Aussage mit einem Einheitspreis (EP) für den Fall bewirken, dass sie ansta...
Bauflächen
Im Flächennutzungsplan (FNP) können die für die Bebauung vorgesehenen Flächen nach der allgemeinen Art ihrer baulichen Nutzung (=Bauflächen) dargestellt werden, und zwar mit Bezug auf § 1 Abs. 1 Baunutzungsverordnung (BauNVO vom 23. Januar 1990 mit ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere