Lohn / Tarif / Rente

Arbeitszeit im Baugewerbe

Die Arbeitszeit wird im Baugewerbe in Tarifverträgen geregelt. Für das Bauhauptgewerbe sind maßgebend:
Danach beträgt die regelmäßige Wochenarbeitszeit durchschnittlich 40 Stunden ausschließlich von Ruhepausen. Sie ist für die gewerblichen Arbeitnehmer und Poliere und ggf. für Angestellte, sofern deren Tätigkeit unmittelbar mit derjenigen der gewerblichen Arbeitnehmer in Verbindung steht, weiter nach: differenziert.
Allgemein beginnt und endet die Arbeitszeit an der Arbeitsstelle, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Bei Baustellen mit größerer Ausdehnung kann als Ort auch eine Sammelstelle bestimmt werden.
Die tägliche und wöchentliche Arbeitszeit kann von den Regelarbeitszeiten bei vereinbarter Arbeitszeitflexibilisierung in der Bauwirtschaft als tarifliche Ausnahme abweichen, beispielsweise speziell im Bauhauptgewerbe nach § 3 Abs. 1.4 im BRTV-Baugewerbe als Arbeitszeitausgleich innerhalb von 2 Wochen oder in einem zwölfmonatigen Ausgleichszeitraum. Möglich ist dann auch eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit auf bis zu 10 Stunden bei Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen. Für Angestellte kann durch Betriebsvereinbarung oder, wenn kein Betriesbsrat besteht, durch einzelvertragliche Vereinbarung eine Regelung zur Gleitzeit vorgesehen werden.
In Bauunternehmen außerhalb des Geltungsbereiches des BRTV-Baugewerbe sowie speziell in Gewerken des Ausbaus gilt nach deren maßgebenden Tarifverträgen eine teils vom Bauhauptgewerbe abweichende tarifliche Arbeitszeit und Differenzierung während des Jahres beispielsweise im:
  • Dachdeckerhandwerk nach § 3 im RTV-Dachdeckerhandwerk eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden, ebenfalls differenziert von 37,5 Stunden/Woche in der 1. bis 17. Kalenderwoche (KW), von 40,0 Stunden in der 18. bis 48. KW und von 37,5 Stunden in der 49. bis 52. KW, wobei der 24. und 31. Dezember arbeitsfrei sind,
  • Gerüstbau nach § 3 im RTV-Gerüstbauerhandwerk eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 Stunden und Differenzierung von 40,0 Stunden in einer bis 31-wöchigen Sommerarbeitszeit und von 37,5 Stunden in einer bis 16 Wochen umfassenden Winterarbeitszeit (beginnend am 1. Januar eines jeden Jahres),
  • Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) ganzjährig 39,0 Stunden/Woche, wobei der 24. Dezember eines jeden Jahres bei Fortzahlung des Arbeitslohns arbeitsfrei ist.
Bei der Arbeitszeit sind die Bestimmungen im Arbeitszeitgesetz (ArbZG vom 06. Juni 1994, in letzter Fassung vom 11. November 2016) zu berücksichtigen. Es gilt in der Regel mit Bezug auf § 2 Abs. 2 ArbZG für das gesamte Personal auch in einem Bauunternehmen einschließlich für Auszubildende. Ausgenommen werden nach § 18 Abs. 1, Nr. 1 ArbZG lediglich leitende Angestellte. Von Wichtigkeit sind weiter spezielle Aussagen zur täglichen Höchstarbeitszeit, zu Ruhepausen und -zeiten, für mögliche Ausnahmeregelungen sowie Straf- und Bußgeldvorschriften bei Verstößen.
Vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) wurde eine Kurzübersicht zum "Arbeitszeitrecht in der Bauwirtschaft (Stand: 15. Dezember 2017)" als praktische Hilfestellung zu speziellen Fragen des Arbeitszeitrechts nach ArbZG herausgegeben.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Gratis Download:Kostenlose Musterbriefe und Kalkulationshilfen

Kostenlose Kalkulationshilfen für Baukalkulation und Rechnungslegung

Verwandte Fachbegriffe

Wochenarbeitszeit im Baugewerbe
Für die wöchentliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer im Baugewerbe sind maßgebend die Regelungen: nach den Rahmentarifverträgen, speziell im Bauhauptgewerbe für die gewerblichen Arbeitnehmer nach § 3 im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV...
Mehrarbeit im Baugewerbe
Als Mehrarbeit gelten allgemein die geleisteten Überstunden bzw. nach § 3 Nr. 5 des Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) die über die bei tariflicher oder betrieblicher Arbeitszeitverteilung festgelegten Stunden hinaus gelei...
Tätige Personen im Baugewerbe
In der Bauberichterstattung werden die „Tätigen Personen“ erfasst und ausgewiesen, beispielsweise in den Formblättern MBB - Monatsbericht Bauhauptgewerbe und in der Jahreserhegung sowie auch für das Ausbaugewerbe (vierteljährlich im Formblatt Aus).A...
Pausenzeiten im Baugewerbe
Zu den Pausenzeiten rechnen Ruhepausen im Zeitablauf der täglichen Arbeit. Spezielle Vorschriften gelten nach dem Arbeitszeitgesetz (ArbZG vom 06. Juni 1994, in letzter Fassung vom 11. November 2016). Definiert wird im ArbZG die Arbeitszeit als "Zeit...
Arbeitszeitkonto
Auf dem Arbeitszeitkonto ist die Differenz zwischen tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden, für die Lohn- bzw. Gehaltsanspruch besteht, und den nach Kalender zu erbringenden bzw. nach Tarifverträgen monatlich zu bezahlenden Arbeitsstunden. Grundlage ...
Teilzeitarbeit
Bei einer Teilzeitarbeit ist die regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer als die betriebsübliche regelmäßige Wochenarbeitszeit vergleichbarer vollbeschäftigter Arbeitnehmer, und zwar eine auf Dauer angelegte Verkürzung im Gegensatz zu Kurzarbeit. Dabei ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere