Lohn / Tarif / Rente

Fachwerker

Fachwerker (einschließlich Maschinisten und Kraftfahrer) ist die Bezeichnung für die Lohngruppe 2 nach dem BRTV-Baugewerbe für gewerbliche Arbeitnehmer.
Sie haben fachlich begrenzte Arbeiten (Teilleistungen eines Berufsbildes oder angelernte Spezialtätigkeiten) nach Anweisung auszuführen.
Als Regelqualifikation gelten die baugewerbliche Stufenausbildung in der ersten Stufe (Abschluss 2. Ausbildungsjahr), anerkannte Ausbildung in Ausbaugewerken (z. B. als Maler, Tischler) oder anderweitig erworbene gleichwertige Fertigkeiten bzw. Abschluss eines Baumaschinistenlehrgangs für Maschinisten.
Als Tätigkeitsmerkmale gelten beispielsweise für Schalungsbauer (Einschaler)
  • Zurichten von Schalungsmaterial und Bearbeiten durch Sägen und Hobeln,
  • Herstellen von Schalplatten,
  • Zusammenbauen und Aufstellen von Schalungen nach Schalungsplänen sowie Ausschalen.
Ob ein Arbeitnehmer der Lohngruppe 2 Anspruch auf den Mindestlohn 2 (seit 1. September 2009 im Baugewerbe nur noch gesetzlich geregelt im Tarifgebiet Westdeutschland und Berlin) hat, hängt wesentlich von der tatsächlich ausgeübten Tätigkeit ab. Beispielsweise kann ein Arbeitnehmer, der die baugewerbliche Stufenausbildung der ersten Stufe abgeschlossen hat, aber nur mit dem Mischen von Mörtel und Beton sowie mit Aufräumarbeiten beschäftigt ist, trotz Erfüllung der Regelqualifikation der Lohngruppe nur den Lohn der Lohngruppe beanspruchen.
Demgegenüber wäre ein Arbeitnehmer, der zwar keine Ausbildung vorweisen kann, jedoch z. B. Werkzeuge lagert, bereithält und wartet sowie Bestandslisten führt, in die Lohngruppe 2 einzugruppieren, da typischerweise von anderweitig erworbenen gleichwertigen Fertigkeiten ausgegangen werden müsste. Die ausgeübte Tätigkeit setzt sich in beiden Beispielen gegenüber der Ausbildung durch und lässt auf die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse schließen.
Die Lohngruppe 2 weist bei der Entlohnung nach den Tarifverträgen im Baugewerbe (TV Lohn/West, Berlin und Ost) noch unterschiedlich hohe Lohnentgelte nach 2 a und 2 b aus. Das Entgelt nach 2 a ist maßgebend für gewerbliche Arbeitnehmer, die bereits vor dem 1. September 2002 in der bis 31. August 2002 gültigen Berufsgruppe V - Baufacharbeiter - beschäftigt waren, unabhängig von einer Unterbrechung oder einem Wechsel ihres Arbeitsverhälhtnisses. Ein Entgelt nach Lohngruppe 2 b erhalten gewerbliche Arbeitnehmer in den Tarifgebieten West und Berlin nach dreimonatiger Beschäftigung in der Lohngruppe 2.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Fachwerker

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
2,44 €/m2
mittel
2,61 €/m2
bis
2,77 €/m2
Zeitansatz: 0,060 h/m2 (4 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Göttingen
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Fachwerker"

DIN-Norm
Ausgabe 1996-07
Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Tragfähigkeit und des Verformungsverhaltens von Fachwerkträgern fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2010-12
Diese Norm gilt für die Bemessung und Konstruktion von Hochbauten und Ingenieurbauwerken aus Holz (Vollholz, gesägt, gehobelt oder als Rundholz, Brettschichtholz oder andere Bauprodukte aus Holz für tragende Zwecke, wie z. B. Furnierschichtholz) oder...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-08
Dieser nationale Anhang enthält nationale Festlegungen zur Bemessung und konstruktiven Ausführung von Holztragwerken, die bei der Anwendung der DIN EN 1995-1-1 in Deutschland zu berücksichtigen sind.Dieser nationale Anhang wurde im Spiegelausschuss N...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2008-12
Die Norm enthält eine konsolidierte Fassung, bestehend aus DIN 1052:2004-08 und den eingefügten Änderungen des Norm-Entwurfs DIN 1052/A1:2008-04 sowie den Beratungsergebnissen aus der Einspruchssitzung zu den zum Entwurf eingegangenen Stellungnahmen....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-05
Diese Norm enthält die Ergebnisse von Brandprüfungen an Baustoffen, Bauteilen und Bauarten. Durch die Zuordnung zu Baustoffklassen bzw. Feuerwiderstandsklassen sind weitere Brandprüfungen für den bauaufsichtlich geforderten Nachweis der Brauchbarkeit...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2010-05
Diese Norm legt die Werkstoff-, Produkt- und Dokumentationsanforderungen an vorgefertigte tragende Bauteile (z. B. Fachwerkträger für Dächer, Wände und Decken sowie Rahmen, Verbundbalken und Träger) fest, die aus Bauvollholz nach DIN EN 14081-1 mit o...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2008-08
Die in dieser Norm festgelegten Toleranzen gelten für Bauteile aus Holz und Holzwerkstoffen wie Stützen, Träger, Binder sowie Holztafeln (siehe DIN 1052), hier Wand-, Boden-, Decken- und Dachtafeln....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-06
Diese Norm legt die Anforderungen, die grundlegenden Leistungskriterien und die Konformitätsbewertung für stabförmige Betonfertigteile (wie z. B. Stützen, Träger und Rahmenelemente) aus bewehrtem oder vorgespanntem Normalbeton fest, die im Hoch- und ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2008-08
Diese Norm gilt für die Bemessung und Konstruktion von Tragwerken des Hoch- und Ingenieurbaus aus unbewehrtem Beton, Stahlbeton und Spannbeton mit normalen und leichten Gesteinskörnungen der Festigkeitsklassen C12/15 bis C100/115 bzw. LC12/13 bis LC6...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2004-08
Diese Norm gilt für den Einbau von Stahlzargen nach DIN 18111-1, DIN 18111-2 und DIN 18111-3.Sie gilt nicht für Stahlzargen für Feuerschutzabschlüsse (siehe DIN 18093), Luftschutztüren, Zargen für den Containerbau, für Sandwichwände und Holzfachwerkb...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Fachwerker"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Abbruch des Einfachständerwerks der Trennwand, aus Holz/Holzwerkstoff, im Rahmen einer Totalabbruchmaßnahme, Ständerachsabstand '625' mm, Querschnitt B/H 40/60 mm, Wichte des Abbruchstoffes DIN EN 1991-1-1 7,5 kN/m3, Ausführung innerhalb des Bauwerk...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Lohngruppen im feuerungstechnischen Gewerbe
Für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe erfolgt die Einstufung nach Lohngruppen nach § 5 Nr. 3 im Bundesrahmentarifvertrag (BRTV). Abweichend davon gelten auf Grundlage des Tarifvertrags für das feuerungstechnische Gewerbe (letzte Fassung vom...
Lohnrelationen im feuerungstechnischen Gewerbe
Die Arbeitnehmer sowie Auszubildenden im feuerungstechnischen Gewerbe werden auf Grundlage eines eigenständigen Tarifvertrages entlohnt. Dabei wird die Höhe des Stundenlohns nach den einzelnen Lohngruppen in Relation bzw. mit Verhältniszahlen zum Eck...
Eventualposition
Eventualpositionen zählen zu den Bedarfspositionen, die bei öffentlichen Bauaufträgen bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich mit Bezug auf § 7 Abs. 1, Nr. 4 im Abschnitt 1 der VOB Teil A (analog bei EU-weiten Ausschreibungen nach § 7...
Personalerneuerungsquote
Die Personalerneuerungsquote lässt sich als Quotient von Neueinstellungen im Geschäftsjahr eines Bauunternehmens und der durchschnittlichen Gesamtbeschäftigtenzahl im Geschäftsjahr (oder Kalenderjahr als Zeitraum) berechnen und in Prozent wie folgt d...
Mindestlohn 2 im Baugewerbe
Die Entgelte zum Mindestlohn im Baugewerbe- speziell im Bauhauptgewerbe- richten sich nach dem jeweils aktuellen "Tarifvertrag zur Regelung der Mindestlöhne im Baugewerbe (TV-Mindestlohn)", zuletzt vom 17.Januar 2020. Grundlage ist das Arbeitnehmer...
Angehängte Stundenlohnarbeiten
Nach § 4 Abs. 2 VOB/A (analog jeweils im Abschnitt 2 in § 4 EU Abs. 2 bei EU-weiten Ausschreibungen und § 4 VS Abs. 2 im Abschnitt 3 der VOB/A) können Bauleistungen geringeren Umfangs, die überwiegend nur Lohnkosten verursachen, als Stundenlohnarbeit...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere