Steuern

Umsatzsteuer

Der Umsatzsteuer (USt.) unterliegen nach § 1 Umsatzsteuergesetz (UStG):
  • die Lieferungen und sonstigen Leistungen, die ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens ausführt,
  • die Einfuhr von Gegenständen im Inland (Einfuhrumsatzsteuer) sowie
  • der innergemeinschaftliche Erwerb im Inland gegen Entgelt.
Steuerbefreiungen sind im § 4 UStG aufgeführt, z. B. für Umsätze im Geld- und Kapitalverkehr, Wohnraumvermietung u. a.
Der Umsatz ist steuerpflichtig, wenn ein Leistungsaustausch bzw. eine Lieferung vom Unternehmen an einen Dritten, d. h. außerhalb des Unternehmens stehenden Leistungsempfänger, gegen Entgelt erfolgt.
Einer Lieferung wird nach § 3 Abs. 1 b UStG gleichgestellt
  • die Entnahme eines Gegenstandes durch einen Unternehmer aus seinem Unternehmen für Zwecke, die außerhalb des Unternehmens liegen (z. B. Eigenverbrauch des Unternehmers eines Einzelunternehmens für private Nutzung),
  • die unentgeltliche Zuwendung eines Gegenstandes vom Unternehmen an sein Personal für dessen privaten Bedarf, sofern keine Aufmerksamkeiten vorliegen.
Alle Umsätze innerhalb des Unternehmens, d. h. innerbetriebliche Leistungsverrechnungen z. B. zwischen Bauhof und Baustelle, bleiben umsatzsteuerfrei.
Auf den Gesamtumsatz des Unternehmens wird zunächst die Umsatzsteuer berechnet, von der aber bereits geleistete Vorumsatzsteuerbeträge (Vorsteuer) abgesetzt werden können. Eine Differenz als noch zu leistende bzw. abzuführende Umsatzsteuer ist dann die Umsatzsteuerschuld als Zahllast. Besteuert wird eigentlich nur die jeweilige Wertschöpfung, d. h. der Mehrwert. Deshalb wird für die Umsatzsteuer auch der Begriff Mehrwertsteuer synonym gebraucht.
In Verbindung mit der Umsatzsteuer gelten folgende bauspezifischen Schwerpunkten:
06.06.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Umsatzsteuer"

DIN-Norm
Ausgabe 2016-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen fest. Diese Bedingungen enthalten u. a. Angaben zur Art und zum Umfang der Leistungen, zur Haftung der Vertragsparteien, zu Vertragsstrafen, zu Mängelansprüchen ...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Umsatzsteuer-Nachschau
Mit Wirkung ab 1. Juli 2011 wurde der § 27 b im Umsatzsteuergesetz (UStG) präzisiert und eine Nachschau zur Umsatzsteuer eingeführt, die ohne vorherige Ankündigung und außerhalb einer Außen- bzw. Betriebsprüfung stattfinden kann. Die Prüfenden sind ...
Umsatzsteuer bei ARGEn
Bei einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) ist die Umsatzsteuer in verschiedenen Richtungen von Bedeutung: Einerseits unterliegt die Gesamtleistung der ARGE als Entgelt vom Auftraggeber der Umsatzsteuer, sofern der Leistungsempfänger nicht der Steuerschul...
Umsatzsteuer-Befreiungen
Welche Umsätze von der Umsatzsteuer befreit sind, dazu werden im § 4 Umsatzsteuergesetz (UStG) Aussagen getroffen. Neben Exportgeschäften gelten folgende inländische Umsätze als steuerbefreit: steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug nach § 4 Nr.1 bis...
Umsatzsteuer bei Werklieferungen
Eine Werklieferung liegt vor, wenn der Unternehmer ein bestelltes Werk unter Verwendung eines oder mehrerer von ihm selbst beschaffter Hauptstoffe erstellt (§ 3 Abs. 4 Umsatzsteuergesetz-UStG). Bei Werklieferungen gilt die Leistung als ausgeführt, we...
Umsatzsteuer bei Photovoltaikanlagen
Mittels einer Photovoltaikanlage wird Strom erzeugt. Die Anlage stellt ein selbstständiges, vom Gebäude losgelöstes bewegliches Wirtschaftsgut dar. Es ist dem Anlagevermögen des Unternehmens zuzurechnen. Der Betreiber einer Photpvoltaikanlge hat aber...
Umsatzsteuer bei Kleinunternehmen
Mit Bezug auf § 19 Abs. 1 im Umsatzsteuergesetz (UStG) wird die Umsatzsteuer von Kleinunternehmen wie beispielsweise Bauhandwerker sowie auch von Nichtkaufleuten wie freiberuflich Tätige nicht erhoben, wenn sie: im Inland ansässig sind, der maßgebl...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere