Abnahmeprotokoll

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Abnahmeprotokoll

Das Ergebnis einer Abnahme sollte schriftlich niedergelegt werden. Wurde als Abnahmeform eine förmliche Abnahme mit Bezug auf § 12 Abs. 4 in VOB, Teil B vereinbart, ist ein Protokoll als Niederschrift über den Befund in gemeinsamer Verhandlung als Ergebnis der Abnahme auszufertigen.
Ein Muster-Protokoll kann unter "Beispiele" eingesehen werden.
Für öffentliche Bauaufträge treffen die Richtlinien 442/443 – Abnahme – im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) spezielle Regelungen und liefern zugleich auch ein Formblatt 442 zur Verwendung als Abnahmeprotokoll. Bei Baumaßnahmen des Straßen- und Brückenbaus sollte eine " Abnahmeniederschrift " nach Muster 3.9 - 1 im Teil 3 des Handbuchs für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB) vorgenommen werden.
Die Formulare bzw. Vordrucke sollten vor Beginn der Abnahmehandlung so weit als möglich bereits ausgefüllt bzw. im Übrigen während der Abnahme an Ort und Stelle ausgefüllt werden. Vom Protokoll bzw. der Niederschrift sind in der Regel 2 Ausfertigungen vorzusehen und zu unterschreiben, wovon dann je 1 Exemplar der Auftraggeber und der Auftragnehmer erhalten.
Im Abnahmeprotokoll können Vorbehalte vermerkt werden, beispielsweise:
  • Vorbehalte wegen bekannter Mängel,
  • zur Geltendmachung einer vereinbarten Vertragsstrafe mit Bezug auf § 12 Abs. 3, Nr. 3 VOB/B,
  • über vereinbarte Abzüge bei Vorliegen von Mängeln.
Eine förmliche Abnahme istbei öffentlichen Bauaufträgen ebenfalls für die Abnahme von Mängelbeseitigungsleistungen vorzusehen, wenn die Bedeutung dies verlangt. Dafür wird im VHB-Bund 2017 das Formblatt 443 zur Anwendung vorgesehen.
Für die Abnahme bei Werkverträgen nach BGB gelten die Vorschriften in § 640 BGB mit spezifischen Erläuterungen unter Abnahme bei BGB-Bauverträgen. Erfolgt nach Verlangen des bauausführenden Unternehmers eine gemeinsame Abnahme durch den Besteller oder Verbraucher, dann sollte hierzu ebenfalls eine schriftliche Aufzeichnung vorgenommen werden. Eine besondere Vorschrift wird im BGB nicht vorgegeben.
Liegt jedoch der Fall einer Abnahmeverweigerung unter Angabe von mindestens einem Mangel durch den Besteller oder Verbraucher vor, kann der Bauunternehmer nach § 650g Abs. 1 BGB eine gemeinsame Zustandsfeststellung bei BGB-Verträgen verlangen. Die gemeinsame Zustandsfeststellung ist schriftlich mit Angabe des Ausfertigungstages abzufassen und von beiden Vertragsparteien zu unterschreiben. Bei Fernbleiben des Bestellers zum vereinbarten Termin kann der Bauunternehmer die Zustandsfeststellung auch einseitig vornehmen.

Beispiel zu Abnahmeprotokoll

Muster-Protokoll

Baupreis-Informationen zu Abnahmeprotokoll

Spezialtiefbauarbeiten || Kontrolle Spundwandschlösser mit Schlosssprengungsanzeiger

Normen und Richtlinien zu Abnahmeprotokoll

Bild 1 — Zulässige Abweichungen für Ankerbolzen mit Reguliermöglichkeit - DIN 18800-7 [2008-11] Geometrische Toleranzen - Stahlbauten
DIN 18800-7 [2008-11] Geometrische Toleranzen - Stahlbauten
Bild F.1 — Festlegung der Abmessungen des Wärmeübertragers - DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
Bild F.2 — Rotationswärmeübertrager ohne Sorptionsmaterialien - DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
Bild F.3 — Rotationswärmeübertrager mit Sorptionsmaterialien - DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
Bild F.4 — Abschätzung der Temperaturänderungsgrade bei Kreislaufverbundsys... - DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
DIN V 18599-7 [2011-12] Abschätzung der Wärmerückgewinnung - Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen
DIN 14675-1 [2018-04]9.1 Allgemeines Der Abnahme einer BMA muss die mängelfreie Inbetriebsetzung der BMA vorausgehen. Die Abnahme kann nur erfolgen, wenn die Betriebsbereitschaft der Anlage zur Abna...
DIN 1961 [2016-09](1) Verlangt der Auftragnehmer nach der Fertigstellung — gegebenenfalls auch vor Ablauf der vereinbarten Ausführungsfrist — die Abnahme der Leistung, so hat sie der Auftraggeber bi...
[2018-04] Brandmeldeanlagen - Teil 1: Aufbau und Betrieb
VDI 3814 Blatt 3 [2007-06]Die Ab- und Übernahme der technischen Gewerke insbesondere der GA durch den Auftraggeber oder Betreiber sind wichtige Phasen in einem Bauprojekt, die bereits in der Planung...
DIN V 18599-7 [2016-10]E.1 Abschätzung der Wärmerückgewinnung für Bestandsanlagen Soweit bei Bestandsanlagen Abnahmeprotokolle oder Stammdaten der installierten Wärmerückgewinnungsanlage vorliegen, ...

Ausschreibungstexte zu Abnahmeprotokoll

STLB-Bau 2018-04 040 Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen
Heizanlage befüllen Wasser entsalzt
STLB-Bau 2018-04 006 Spezialtiefbauarbeiten
Kontrolle Spundwandschlösser
STLB-Bau 2018-04 099 Allgemeine Standardbeschreibungen, Vorbemerkungen
Standardbesch Bestandsunterlagen Übergabe n.Termin DIN A4

Baunachrichten zu Abnahmeprotokoll

Angabe zur Gewährleistungsfrist im Abnahmeprotokoll - 06.07.2017 Der Inhalt des Abnahmeprotokolls hebelt unter Umständen Vereinbarungen aus dem Bauvertrag aus. Im Beispiel geht es um die Änderung von gestaffelten Gewährleistungszeiten für Mängel, die dur
06.07.2017 Der Inhalt des Abnahmeprotokolls hebelt unter Umständen Vereinbarungen aus dem Bauvertrag aus. Im Beispiel geht es um die Änderung von gestaffelten Gewährleistungszeiten für Mängel, die dur...
Abnahme: Nicht ‚Kür‘ sondern ‚Pflicht‘ des Auftraggebers - 04.07.2018 Nach der vertragsgerechten Ausführung muss ein Handwerker dafür sorgen, dass sein 'Werk' abgenommen wird. Dann erst hat er einen Anspruch auf Bezahlung seiner Rechnung. Warum? Das erklärt B
04.07.2018 Nach der vertragsgerechten Ausführung muss ein Handwerker dafür sorgen, dass sein 'Werk' abgenommen wird. Dann erst hat er einen Anspruch auf Bezahlung seiner Rechnung. Warum? Das erklärt B...

Begriffs-Erläuterungen zu Abnahmeprotokoll

Der Auftraggeber bzw. Besteller von Bauleistungen ist zu ihrerAbnahme mit Bezug auf § 12 , Teil B sowie § 640 BGB verpflichtet. An die Abnahme sind eine Reihe von Rechtsfolgen geknüpft. Folglich be ...
Unter der Voraussetzung von vorliegenden Gründen und daraufhin erfolgter Kündigung des Bauvertrags durch den Auftragnehmer als bauausführendes Unternehmen sollte nach alsbald dieAbnahme der ausgefü ...
Nach Beendigung der Bauausführung, erfolgter Abnahme und Schlussrechnung ist die Baustelle aufzulösen. Dabei ist die Baustelle erst zu verlassen, wenn alle noch evtl. beanstandeten Mängel aus dem Abn ...
Eine Werklieferung liegt mit Bezug auf das Umsatzsteuerrecht dann vor, wenn der Auftragnehmer ein bestelltes Werk unter Verwendung eines oder mehrerer von ihm selbst beschaffter Hauptstoffe erstellt...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK